Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Digitale Fabrik als Start in die Industrie 4.0

01.03.2017
Mit der Industrie 4.0 wird alles rund um die Fabrik digitalisiert und automatisiert. Der erste Schritt dazu ist die Digitalisierung der Fabrik.

Start in die Industrie 4.0 durch die Digitale Fabrik
Moers – 28. Februar 2017: Durch den digitalen Wandel der Gesellschaft wird alles digitalisiert, vernetzt und automatisiert. Durch die Industrie 4.0 hält dieser Trend auch Einzug in die Fabrik. Der erste Schritt ist jedoch die Digitalisierung der eigenen Fabrik. Digitale Fabrik noch lange nicht Standard Die digitale Fabrik ist bei den Big Playern bereits seit Jahren Realität. Der Mittelstand scheut jedoch die Investition, da der Mehrwert einer digitalisierten Anlage oder Fabrik sich ihm noch nicht ausreichend erschlossen hat. Dies liegt oft an der fehlenden Aufklärung im Bereich der Digitalisierung oder Industrie 4.0. Durch die digitale Fabrik sind innerhalb der nächsten zehn Jahre für die Unternehmen hohe Wachstumspotenziale zu erwarten. Diese können jedoch nur mit dem nötigen Knowhow und dem entschlossenen Willen zur Umstellung erreicht werden. Ein erster Schritt in die richtige Richtung ist die Digitalisierung eigener Gebäude und Fabriken. Denn nur so können diese entsprechend ausgewertet und optimiert werden. Die digitale Fabrik startet mit den Bestandsdaten Der Start in die digitale Fabrik ist denkbar einfach. So können bereits bestehende Gebäudezeichnungen oder Modelle genutzt werden, um das Gebäude digital zu erfassen. Wenn nach Erstellung dieser Daten Änderungen und Modernisierungen vorgenommen wurden, müssen die Zeichnungen und Modelle zunächst aktualisiert werden. Danach erfolgt die Aufnahme der kompletten Anlage oder Fabrik. Liegen 3D-Daten vor, so ist dies die optimale Ausgangssituation. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen einzelne Anlagenteile nach und nach digital erfasst und in einem digitalen Modell festgehalten werden. Hier kann auch ein Laserscanning behilflich sein, um bestehende Anlagen zu erfassen. Bereit für die Industrie 4.0 Industrie 4.0 ist das Stichwort für viele Unternehmen: Die Potenziale, die die Digitalisierung bietet, können nun endlich ausgeschöpft werden. Hier ist jedoch schrittweises Vorgehen gefragt. Nach der Erfassung von Gebäuden und Anlagen muss stets die digitale Erfassung und Strukturierung der einzelnen Prozesse, Strukturen und Daten erfolgen. Denn nur so können neue Lösungen im Kontext Industrie 4.0 gefunden und umgesetzt werden. Ohne die ersten grundlegenden Schritte zu gehen, können die Potenziale der Industrie 4.0 nicht erschlossen werden. Industrie 4.0 verstehen und eigene Ideen ausarbeiten: http://www.cad-schroer.de/loesungen/industrie-40.html?utm_source=PR&utm_campaign=Digifab-Ind4&utm_medium=portal Software zur digitalen Abbildung der Fabrik: http://www.cad-schroer.de/produkte/mpds4/fabrikplanung.html?utm_source=PR&utm_campaign=Digifab-Ind4&utm_medium=portal Die richtige Software für den Start Zu einer erfolgreichen Arbeit gehören in erster Linie die richtigen Arbeitsmittel. Eine sehr gute Lösung zur digitalen Erfassung kompletter Fabriken oder Anlagen ist MPDS4. Damit lassen sich komplette Produktionsstätten größenunabhängig erfassen und zu einem 3D-Layout verbinden. Das System verarbeitet jede Art an Bestandsdaten, unabhängig davon, ob diese als Scans, 2D-Zeichnungen, 3D-Modelle oder Laserscans vorliegen. Vielseitige Schnittstellen sichern die hohe Integration in bestehende Systemlandschaften. Die große Flexibilität und Anpassbarkeit des Systems lässt zusätzlich unternehmensspezifische Lösungen zu. MPDS4 kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Für einen einfachen Einstieg stehen den Testern Video-Tutorials und eine Dokumentation zur Verfügung.






Kurzprofil:
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je. Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, STHENO/PRO®, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen. Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität. CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.



weiterführende Infos / Links :
Sergej Schachow CAD Schroer GmbH Fritz-Peters-Straße 11 47447 Moers Website: www.cad-schroer.de Email: marketing@cad-schroer.de Telefon: Deutschland: +49 2841 91840 England: +44 1223 460 408 Frankreich: +33 141 94 51 40 Schweiz: +41 44 802 89 80 Italien: +39 02 49798666 USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)




Firma: CAD Schroer GmbH

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Sergej Schachow
Stadt: Moers
Telefon: +49 2841 91840

Art des Inhalts: Produktinformationen
Freigabedatum: 01.03.2017
Versandart: eMail-Versand
Keywords (optional):
Digitale Fabrik, Industrie 4.0, Fabrikplanung,


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]



Nach Kategorien:

1. Bauchgefühl, Lebenslauf, Bewerbungsgespräch? Wie entscheidet man über den richtigen Kandidaten? 28.04.2017
2. Anbohrarmatur REHAU NEXUS für PE-Xa Heizungsrohre 28.04.2017
3. Global Turbine Oil Market Anticipated to Surge at a CAGR of 3.498% during 2017-2021 28.04.2017
4. Neue Sammelstelle für Öko-Strom 28.04.2017
5. Photovoltaikanlagen in Altdorf bei Nürnberg für Industrie und Gewerbe 28.04.2017
6. Kurtz Ersa baut Zentrallager 28.04.2017
7. Intersolar Europe: BMZ stellt neuen Energie-Speicher ESS 9.0 für Gewerbe und Industrie vor 28.04.2017
8. Die Energiequelle von heute? die Sonne 28.04.2017
9. ET System electronic auf der PCIM Europe 2017 28.04.2017
10. Forschen. Entdecken. Mitmachen. - Universität beim Potsdamer Tag der Wissenschaften dabei 28.04.2017
11. Hannover Messe: Weidmüller und Leipold Gruppe bauen Kooperation aus 28.04.2017
12. Klaus Faber AG: Christian Reißner folgt Reiner Zahm als Mitglied des Vorstands 28.04.2017
13. Steckverbinder in der Automobilbranche - Grundlagen, Trends und aktuelle Anforderungen 28.04.2017
14. Die Segel neu setzen und Zukunftsziele ansteuern 28.04.2017
15. Neue vorausschauende und präskriptive Analysefunktionen von Rockwell Automation verringern Ausfallzeiten 28.04.2017
16. Verpackungsmaschinen von Thürlings: In Viersen, Deutschland, zu Hause. In der Welt gefragt! 28.04.2017
17. MKS Business Unit Ophir stellt BeamCheck vor 28.04.2017
18. HANNOVER MESSE 2017 (Montag, 24., bis Freitag, 28. April): "Mehr Besucher, mehr Internationalität, mehr Lösungen!" (FOTO) 28.04.2017
19. Maschinenbau geht den Weg der Digitalisierung erfolgreich voran 28.04.2017
20. ''Red Dot'' für Grundfos Hauswasserwerk Scala2 28.04.2017


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de