Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten



Schweißlabor vor Ort

Anwender mit Technologie und Know-how im eigenen Land unterstützen

ID: 1481892
vorherige Mitteilung nächste Mitteilung

(PresseBox) - Die Herstellung hochwertiger Schweißverbindungen, besonders automatisiert und roboterunterstützt, braucht in der Fertigungspraxis das Know-how kompetenter Schweißtechnologen. SKS Welding Systems stellt seinen Kunden in Kaiserslautern ein Expertenteam im erstklassig und reichhaltig ausgestatteten Technikum bereit. Weiterbildung der Anwender und Durchführung von Machbarkeitsstudien zählen zu den Basisangeboten. Parallel zum Ausbau des weltweiten Kundenservice erweitert SKS dieses Angebot: Die Schweißlabore der Tochtergesellschaften in Tschechien, der Türkei und China bewähren sich bereits; zusätzliche in Mexiko und den USA sind im Aufbau.
Nach dem Vorbild in Deutschland unterstützen die Schweißversuchslabore der Tochtergesellschaften Kunden bereits beim Einsatz von SKS Systemen.
Fertigungsnahe Machbarkeitsstudien mit verschiedensten Schutzgasen und Schweißzusatzwerkstoffen, Prozess- und Produktschulungen sowie die Ermittlung von Prozessparametern, gemeinsam mit Kunden, stehen im Vordergrund. Hierbei umfasst die Kundenberatung nicht nur die Auswahl des Lichtbogenprozesses, sondern auch Empfehlungen zu Schweißzusatzwerkstoffen, Schutzgasen und geeigneten Bauteil- und Brennerpositionen.
Ein Beispiel aus dem Schweißlabor in Tschechien für einen großen Produzenten von Schaltschränken zeigt diesen Kundenvorteil. Die Anforderung des Kunden an den Stahl-Ausführungen bestand darin, eine Kehlnaht am Eckstoß (Eckverbindung des Schaltschranks) möglichst spritzerarm und ohne Nahtüberhöhung zu schweißen. Dies sollte aufwändige Nacharbeiten wie Kantenschleifen und Entfernen von Schweißspritzern einsparen. Der Kundenwunsch wurde in kurzen Versuchsreihen an Originalbauteilen mit einem Frontpull-Brennersystem und dem Einsatz des microMIG-cc Prozesses gelöst. Auf Empfehlung des Expertenteams wurde die Fallposition (PG) als Schweißnahtlage gewählt. Als Schweißzusatz wurde ein 0,8 mm Stahldraht in Verbindung mit einem 92%Ar+8%CO2 Schutzgas verwendet. Mit der anschließenden Übertragung der Erkenntnisse in die Produktion wurde eine Schweißgeschwindigkeit von 130 cm/min erreicht und die hohe Qualität der Fügeverbindung bestätigt.


Vorbereitend für die zukünftige Produktion von Aluminium-Schaltschränken fanden weitere Versuchsschweißungen an Prototypen statt. Auch hierbei konnten das ausgewählte Verfahren und die empfohlene Schweißposition überzeugen.
Die Schweißlabore der Tochtergesellschaften werden nach dem Vorbild der SKS Welding Systems GmbH in Deutschland mit Roboter-Dreh-Kipptisch-Kombinationen ausgestattet, wodurch nahezu alle denkbaren Bauteillagen simuliert werden können. Durch die Verfügbarkeit der zu den Prozessen notwendigen Komponenten sind die gesamten SKS Lichtbogenprozesse in kürzester Zeit abbildbar. Unterschiedliche Brenner- und Verschleißteilgeometrien ermöglichen Zugänglichkeitsuntersuchungen am realen Bauteil. In der hauseigenen Metallurgie werden Schliffbilder zur Überprüfung von Kundenanforderungen und inneren Unregelmäßigkeiten der Schweißnaht angefertigt. Die Ermittlung der optimalen Prozessparameter erfolgt mittels Hochgeschwindigkeitskameras und aufwendiger Messtechnik bzw. Sensorik.
Ergebnisse dieser Untersuchungen werden in Versuchsberichten ausführlich behandelt und den Kunden zur Verfügung gestellt. Neben der Prozessempfehlung und der einfachen Übertragung der Ergebnisse in die Serie dienen sie zudem der Zeit und Kostenersparnis. Es wird weniger Personal und Zeitaufwand zur Parameterfindung vor Ort benötigt.



Keywords::



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist ein Beitrag von

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



bereitgestellt von: PresseBox
Mitteilung drucken  HerstellerNews an einen Freund senden  

Datum: 20.04.2017 - 15:55
Sprache: Deutsch
News-ID 1481892
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: SKS Welding Systems GmbH
Ansprechpartner: Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Kaiserslautern
Telefon:

Anmerkungen:



Diese HerstellerNews wurde bisher 126 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Mitteilung





Nach Kategorien:

1. Der nächste Winter kommt bestimmt - vorher Wärmepumpe rein 21.07.2017
2. Eigene Stromproduktion mit Speicher für bis zu 100% Unabhängigkeit 21.07.2017
3. 3D-Druck mit PTFE und Leichtbaulösungen mit 3M Glass Bubbles 21.07.2017
4. Flüssiggasversorger PROGAS gibt Reisetipps für die Ferienzeit 21.07.2017
5. 3M auf der Messe Schweißen&Schneiden 2017 21.07.2017
6. Photovoltaikanlagen funktionieren nicht nur auf Süddächern mit 30° Neigung 21.07.2017
7. ebm-papst erweitert Automobilstandort in Herbolzheim 21.07.2017
8. Umweltbildung: Bayerischer Jagdverband verleiht BJV-Schul-Umweltpreis an das Anne-Frank-Gymnasium in Erding 21.07.2017
9. Maus-Türöffnertag in der Gießerei in Bieringen 21.07.2017
10. Neues Schalterprogramm Berker Q.7 21.07.2017
11. Sicher ist sicher 21.07.2017
12. Digital fit in die Zukunft - DigiNomics Summit 2017 am 12. September 2017 in Aachen 21.07.2017
13. auvisio Mobiler Retro-Lautsprecher mit Bluetooth 4.1 21.07.2017
14. Hamburger Personalentwickler bringt schon wieder ein Stadtwerk auf Vordermann / Wirkungsvolle Selbstpräsentation mit Video-Feedback 21.07.2017
15. 25 auf einen Schlag 21.07.2017
16. Sollen alle Babys zum Diabetes-Test? - In Pilotstudien werden Methoden zur Früherkennung erforscht 21.07.2017
17. Unverhofft kommt oft 21.07.2017
18. Design-Pendelleuchte WIG 21.07.2017
19. SurTec auf der parts2clean 2017 21.07.2017
20. TESLA Speicher - preiswerter Solarspeicher für Haus und E-Auto 21.07.2017


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de