Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten



CAREFOR: Größere Anstrengungen der EU zur Sicherung unabhängiger akademischer Forschung erforderlich (FOTO)

ID: 1517583
vorherige Mitteilung nächste Mitteilung

(ots) -

- Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit
unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/81772/100805456 -

Drei führende europäische Organisationen in der Bekämpfung von
Krebserkrankungen haben die Europäische Union in einem Artikel des
Online-Fachjournals ESMO Open
(http://esmoopen.bmj.com/content/2/3/e000187) der Europäischen
Gesellschaft für medizinische Onkologie dazu aufgerufen, die
unabhängige akademische Forschung zugunsten von Krebspatienten
dringend stärker zu fördern.

"Aufgrund fehlender Mittel und ungeeigneter Rechtsvorschriften ist
die unabhängige akademische Forschung gefährdet", so Rolf Stahel,
ehemaliger Präsident der Europäischen Gesellschaft für medizinische
Onkologie (ESMO) und Mitgründer von CAREFOR, einem
Gemeinschaftsprojekt im Bereich der klinischen akademischen
Krebsforschung. "Indem wir eine enge Zusammenarbeit mit den
EU-Institutionen pflegen, können wir wirksame rechtliche
Rahmenbedingungen in Europa schaffen und die Idee voranbringen, dass
sich Europa zu einem Vorreiter in Sachen Forschung und Innovation
entwickelt, was letztlich Krebspatienten zugutekommen wird", führt
Stahel aus.

Zu den Hauptbereichen, die von akademischer Forschung profitieren
würden, gehören die personalisierte Medizin, innovative Lösungen, die
den Patienten in den Mittelpunkt stellen, sowie die Behandlung
seltener Krebserkrankungen.

"Wir möchten die EU-Institutionen dazu aufrufen, sich wesentlichen
Fragen wie der geeigneten Umsetzung der Verordnungen zu klinischen
Studien und zum Datenschutz, dem Bedarf an Finanzmitteln für
unabhängige Forschung und der notwendigen Förderung eines
kollaborativen Umfelds in der akademischen Forschung zu widmen",
erläutert Stahel. "Außerdem fordern wir eine gemeinsame Datenbank in
der EU, in der sämtliche in Europa durchgeführten klinischen


Prüfungen registriert werden."

Weitere zentrale Themen des CAREFOR-Artikels sind die
Bezahlbarkeit von Krebstherapien, der Bedarf an unabhängigen,
gemeinschaftlichen und qualitativ hochwertigen Biobanken, die
Akzeptanz neuer Methoden zur Generierung und Bewertung von
Erkenntnissen sowie die Verwendung und der Schutz elektronischer
Patientendaten.

"Die akademische und unabhängige Forschung trägt dazu bei, Zeit zu
sparen, Kosten zu verringern, die Entwicklung von Arzneimitteln durch
Pharmaunternehmen zu beschleunigen und den Zugang für Patienten zu
verbessern", fasst Stahel zusammen.

CAREFOR (Forum für klinische akademische Krebsforschung) ist eine
gemeinsame Initiative der Europäischen Vereinigung für Krebsforschung
(EACR) (www.eacr.org), der Europäischen Organisation für
Krebsforschung und -behandlung (EORTC) (www.eortc.org) und der
Europäischen Gesellschaft für medizinische Onkologie (ESMO)
(www.esmo.org).

Ganzer Text: http://bit.ly/2uWpsgL



Pressekontakt:
ESMO-Pressestelle
media(at)esmo.org
+41 (0)91 973 19 07

ESMO ist die führende Fachorganisation für medizinische Onkologie mit 16.000 Onkologie-Fachleuten aus über 130 Ländern weltweit.

Original-Content von: European Society for Medical Oncology (ESMO), übermittelt durch news aktuell



Keywords::

medizin, politik, wissenschaft, forschung,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist ein Beitrag von

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



bereitgestellt von: ots
Mitteilung drucken  HerstellerNews an einen Freund senden  

Datum: 04.08.2017 - 10:07
Sprache: Deutsch
News-ID 1517583
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: European Society for Medical Oncology (ESMO)
Ansprechpartner: Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Lugano/Brüssel
Telefon:

Anmerkungen:



Diese HerstellerNews wurde bisher 180 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Mitteilung





Nach Kategorien:

1. Bessere Flexibilität bei Biogas-BHKW-Anlagen 21.10.2017
2. Bergbau in Sachsen 21.10.2017
3. ACC fordert weltweit zu Maßnahmen gegen IARC wegen absichtlicher Datenmanipulation auf 21.10.2017
4. Stuttgarter Zeitung: Kommentar zur Kronzeugen-Bereitschaft von Daimler im EU-Kartellverfahren 20.10.2017
5. Pressehinweis: Bombardier empfängt Honoratioren in Mirabel für Treffen mit Mitarbeitern 20.10.2017
6. Montagehilfen bei Profildichtungen 20.10.2017
7. Umwelttechnik Kundentage bei HSM am Bodensee 20.10.2017
8. Energiesymposium 2017 der EurA AG: International und interaktiv 20.10.2017
9. Energiesymposium 2017 der EurA AG: International und interaktiv 20.10.2017
10. Luminea WLAN-LED-Streifen komp. zu Alexa Voice Service 20.10.2017
11. Land fördert Zentrum für Additive Fertigung mit 1,2 Millionen Euro 20.10.2017
12. PrecisionDesk App von Schaeffler: Messprotokolle und mehrüberall verfügbar 20.10.2017
13. Delta stellt neuen InfraSuite Device Master vor: leistungsstarke Lösung für das Facility-Management zum kostenlosen Download 20.10.2017
14. Mini-ITE-Hörverstärker mit bis 35 dB Verstärkung und Akku 20.10.2017
15. WLAN-LED-Streifen in RGB, 5 m, kompatibel zu Alexa Voice Service 20.10.2017
16. Umweltfreundlich und effektiv Flächen reinigen 20.10.2017
17. Dramatische Folgen psychischer Erkrankungen 20.10.2017
18. Änderung des Antragsverfahrens zur Förderung beim Heizungstausch 20.10.2017
19. Moderne Alarmanlagen bieten Schutz vor Einbrechern 20.10.2017
20. Customer eXperience Webinar-Reihe 20.10.2017


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de