Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten



Filmische Verunreinigungen nachweisen und identifizieren

Aktuelle Entwicklungen im Bereich Leitlinien und Analytik

ID: 1539908
vorherige Mitteilung nächste Mitteilung

(PresseBox) - Wann sind z.B. Fette und Öle auf Oberflächen gewollt, wann gelten solche Beläge als Restschmutz oder filmische Verunreinigungen? Dünnste Rückstände, wie z.B. Schmierstoffe oder Reinigungsmittel können bei sensiblen industriellen Teilen zu Funktionsausfällen führen, denn durch solche Kontaminationen verlieren sie wichtige Eigenschaften. Dadurch können z.B. Haftungsprobleme, unzureichende elektrische Leitfähigkeit oder Korrosion auftreten.

Aus diesen Gründen sind filmische Verunreinigungen in den letzten Jahren immer stärker in den Fokus des Interesses gerückt. Dies zeigt sich unter anderem in Aktivitäten des Fachverbandes industrielle Teilereinigung (FiT) und des Fraunhofer Institutes für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart, welche Leitlinien zu filmischen Verunreinigungen erarbeiten. Ziel ist es, einheitliche Definitionen, Vorgehensweisen und Handlungsempfehlungen zu diesem Thema bereit zu stellen. Auf der ?2. Fachkonferenz: Filmische Verunreinigung? vom 14.11. bis 15.11.2017 in Ludwigsburg werden neben dem Thema ?Leitlinien? in einem weiteren Themenblock ?Messtechnik? auch die Möglichkeiten der Analyse filmischer Kontaminationen behandelt. So geht beispielsweise der Vortag ?Filmische Verunreinigungen unter der Lupe ? Have you seen the latest dirty film?? detailliert auf die Möglichkeiten der modernen Laboranalyseverfahren und deren Anwendung bei filmischen Verunreinigungen ein.

Ein wichtiges Themengebiet in diesem Zusammenhang ist die Analytik, also der Nachweis und die chemische Analyse der filmischen Verunreinigungen. Neben einfachen, aber typischerweise unspezifischen Verfahren wie Fluoreszenzmessungen oder Kontaktwinkelanalysen spielen hier Laboranalysetechniken eine wichtige Rolle. Nur mit Hilfe moderner Untersuchungsverfahren ist es möglich, dünnste filmische Kontaminationen nachzuweisen, deren laterale Ausbreitung zu bewerten und diese zu identifizieren. Erst eine Identifizierung der Substanzen erlaubt in den meisten Fällen, die Quelle der Verunreinigung zu finden und so das Problem von Grund auf zu lösen.



Hierbei können Untersuchungsverfahren wie beispielsweise die Flugzeit¬sekundärionen¬massen-spektrometrie (ToF-SIMS), die Photoelektronenspektroskopie (XPS), die Infrarotspektroskopie (ATR-IR), aber auch bildgebende Verfahren wie etwa die Rasterelektronenmikroskopie (REM / low voltage REM) zum Einsatz kommen. Das kann im firmeneigenen Labor, bei externen Laboren oder in beiden erfolgen.

Nicht alle Unternehmen haben die Möglichkeit, diese Techniken selbst anzuwenden. Dann bieten moderne, unabhängige Dienstleister wie die nanoAnalytics GmbH in Münster eine Lösung. Hier beschäftigt man sich täglich mit typischen industriellen Schadensfällen, wie sie beispielsweise durch filmische Kontaminationen entstehen können und entwickelt Lösungen für die Praxis.

Die Firma nanoAnalytics ist ein unabhängiges Dienstleistungsunternehmen für Oberflächen-, Grenzflächen-, Dünnschicht- und Mikrobereichsanalysen. Seit 2001 unterstützen wir unsere Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen mit Analytikdienstleistungen.

Unser Expertenteam verfügt über langjährige Praxiserfahrung und liefert Ihnen so die relevanten Informationen, um auch komplexe Fragestellungen aus den Bereichen Fehler- und Schadensanalytik, Qualitätssicherung oder Produktentwicklung schnell und effektiv bearbeiten zu können. Für die Untersuchungen stehen modernste Analysegeräte zur Verfügung, so dass Informationen zur chemischen Zusammensetzung und Morphologie Ihrer Produktoberflächen gewonnen werden können.



Keywords::



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Firma nanoAnalytics ist ein unabhängiges Dienstleistungsunternehmen für Oberflächen-, Grenzflächen-, Dünnschicht- und Mikrobereichsanalysen. Seit 2001 unterstützen wir unsere Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen mit Analytikdienstleistungen.Unser Expertenteam verfügt über langjährige Praxiserfahrung und liefert Ihnen so die relevanten Informationen, um auch komplexe Fragestellungen aus den Bereichen Fehler- und Schadensanalytik, Qualitätssicherung oder Produktentwicklung schnell und effektiv bearbeiten zu können. Für die Untersuchungen stehen modernsteAnalysegeräte zur Verfügung, so dass Informationen zur chemischen Zusammensetzung und Morphologie Ihrer Produktoberflächen gewonnen werden können.

Dies ist ein Beitrag von

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



bereitgestellt von: PresseBox
Mitteilung drucken  HerstellerNews an einen Freund senden  

Datum: 12.10.2017 - 13:20
Sprache: Deutsch
News-ID 1539908
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: nanoAnalytics GmbH
Ansprechpartner: Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Münster
Telefon:

Anmerkungen:



Diese HerstellerNews wurde bisher 110 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Mitteilung





Nach Kategorien:

1. Bessere Flexibilität bei Biogas-BHKW-Anlagen 21.10.2017
2. Bergbau in Sachsen 21.10.2017
3. ACC fordert weltweit zu Maßnahmen gegen IARC wegen absichtlicher Datenmanipulation auf 21.10.2017
4. Stuttgarter Zeitung: Kommentar zur Kronzeugen-Bereitschaft von Daimler im EU-Kartellverfahren 20.10.2017
5. Pressehinweis: Bombardier empfängt Honoratioren in Mirabel für Treffen mit Mitarbeitern 20.10.2017
6. Montagehilfen bei Profildichtungen 20.10.2017
7. Umwelttechnik Kundentage bei HSM am Bodensee 20.10.2017
8. Energiesymposium 2017 der EurA AG: International und interaktiv 20.10.2017
9. Energiesymposium 2017 der EurA AG: International und interaktiv 20.10.2017
10. Luminea WLAN-LED-Streifen komp. zu Alexa Voice Service 20.10.2017
11. Land fördert Zentrum für Additive Fertigung mit 1,2 Millionen Euro 20.10.2017
12. PrecisionDesk App von Schaeffler: Messprotokolle und mehrüberall verfügbar 20.10.2017
13. Delta stellt neuen InfraSuite Device Master vor: leistungsstarke Lösung für das Facility-Management zum kostenlosen Download 20.10.2017
14. Mini-ITE-Hörverstärker mit bis 35 dB Verstärkung und Akku 20.10.2017
15. WLAN-LED-Streifen in RGB, 5 m, kompatibel zu Alexa Voice Service 20.10.2017
16. Umweltfreundlich und effektiv Flächen reinigen 20.10.2017
17. Dramatische Folgen psychischer Erkrankungen 20.10.2017
18. Änderung des Antragsverfahrens zur Förderung beim Heizungstausch 20.10.2017
19. Moderne Alarmanlagen bieten Schutz vor Einbrechern 20.10.2017
20. Customer eXperience Webinar-Reihe 20.10.2017


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de