Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten



Virtuelle Inbetriebnahme in der "digitalen Fabrik" verkürzt die Inbetriebnahme und beschleunigt die Hochlaufphase

Bis zu 75 Prozent Zeitersparnis bei der Inbetriebnahme der Automatisierungstechnik.

ID: 1539838
vorherige Mitteilung nächste Mitteilung

(industrietreff) - Die "Virtuelle Inbetriebnahme" ermöglicht es, bei Umbau und Modernisierung von Anlagen in der Stahlindustrie schon vor der "realen" Inbetriebnahme die einwandfreie Funktion der Automatisierungstechnik zu prüfen sowie Steuerungsabläufe und Prozessschritte zu optimieren. Mehrere erfolgreiche Projekte bei der voestalpine Stahl GmbH belegen, dass die Simulation in der "digitalen Fabrik" den Zeitaufwand für die Inbetriebnahme deutlich reduziert.

Bei Umbau und Modernisierung von Anlagen zählt jeder Tag. Ist eine Anlage für eine Umbaumaßnahme erst einmal außer Betrieb, soll sie so schnell und fehlerfrei wie möglich wieder anfahren. Für die elektrische Inbetriebnahme steht jedoch nach mechanischen Umbauten mit ihren typischen Unwägbarkeiten oft nur wenig Zeit zur Verfügung. So hat das schnelle und zuverlässige Testen und Optimieren der Hardware und der Steuerungssoftware entscheidende Bedeutung für den Erfolg jedes Modernisierungsprojektes.

Die digitale Fabrik

Mit der "Virtuellen Inbetriebnahme" hat Küttner Automation, das Automatisierungshaus der Küttner Gruppe, in vielen Projekten die Inbetriebnahme verkürzt und die Hochfahrkurven beschleunigt.

Basis des Verfahrens ist eine Testumgebung, in der alle mechanischen, hydraulischen, pneumatischen und elektrischen Komponenten des Steuerungssystems zu einer "digitalen Fabrik" gekoppelt werden. In dieser Simulationsumgebung können Prozesse bereits im Vorfeld optimiert sowie Fehler im Ablauf identifiziert und behoben werden. Das Ergebnis: Schon bevor die neue Anlage "live" geht, sind alle Automatiksequenzen getestet und abgenommen.

Die Virtuelle Inbetriebnahme der Steuerungstechnik wird bereits früh im Projekt - parallel zur Fertigung und Montage von Maschinen - aufgesetzt. So kann die Steuerungssoftware ohne den Zeitdruck einer "echten" Inbetriebnahme getestet und optimiert werden. Bei der realen Inbetriebnahme liegt der Schwerpunkt dann überwiegend nur noch auf der Signal- und Feldebene. Darüber hinaus verkürzt dieses Vorgehen in vielen Fällen auch die Hochlaufphase, da weniger Ausfälle und Stillstandszeiten entstehen.

Friedhelm Bösche, der Leiter der Softwareentwicklung bei Küttner Automation in Trier, bietet seinen Kunden bei Modernisierungsprojekten generell die Virtuelle Inbetriebnahme an: "Die Modellierung der Vor-Inbetriebnahme verursacht anfangs einen gewissen Aufwand, spart aber später erheblich Zeit. Unsere Erfahrung aus einer Vielzahl von Projekten zeigt, dass Software, die im Rahmen einer Virtuellen Inbetriebnahme vorgeprüft wurde, bei der realen Inbetriebnahme ein Zeitgewinn von bis zu 75 Prozent erzielt."

Ein aktuelles Beispiel

In der Sinteranlage der voestalpine Stahl GmbH in Linz/Österreich hat die Küttner Gruppe kürzlich unter anderem die Mischgutsteuerung der Sinteranlage modernisiert. Für dieses Projekt hat Küttner Automation die Automatisierungstechnik geliefert und im Vorfeld eine Virtuelle Inbetriebnahme durchgeführt.

Sie gab dem Auftraggeber im Projekt früh die Sicherheit, dass die Prozesse optimal ablaufen werden. Die Mitarbeiter der Produktion konnten sich einbringen und Abläufe schon im Vorfeld testen. Dies hat ganz wesentlich zur schnellen Inbetriebnahme beigetragen. Obwohl für die Inbetriebnahme nur 20 Stunden zur Verfügung standen, wurde der Terminplan eingehalten.



Keywords::

k-ttner, automation, virtuelle, inbetriebnahme, industrieanlagenbau, f-rdertechnik, aufbereitungstechnik, industrieofenbau, abgasreinigung,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über Küttner Automation

Die Küttner Gruppe ist ein mittelständisches Ingenieurunternehmen mit Hauptsitz im Herzen des Ruhrgebiets.

Küttner hat lange Erfahrung im Industrieanlagenbau. Schwerpunkte sind Förder- und Aufbereitungstechnik, Industrieofenbau, Abgasreinigung und Abwärmenutzung in aller Welt. Die Leistungen umfassen dabei Planung, Konstruktion, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme kompletter Anlagen samt Leitsystem und Datenverarbeitung.

Das selbstständige Tochterunternehmen Küttner Automation in Trier erstellt umfangreiche und zuverlässige Steuerungen für komplexe, industrielle Verfahren und Aufgaben. Küttner Automation begleitet die Kunden von der Konzeption ihrer Anlagen über die Wahl der Steuerung bis zur Nutzerschulung -- vom Standort in Trier und weltweit vor Ort.

Dies ist ein Beitrag von

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:

VIP Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
reinhardt(at)vip-kommunikation.de
+49.241.89468-24
www.vip-kommunikation.de



bereitgestellt von: Adenion
Mitteilung drucken  HerstellerNews an einen Freund senden  

Datum: 12.10.2017 - 12:40
Sprache: Deutsch
News-ID 1539838
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: Küttner Automation Gmbh
Ansprechpartner: Friedhelm Bösche Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Trier
Telefon: +49.651.8251-143

Anmerkungen:



Diese HerstellerNews wurde bisher 140 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Mitteilung





Nach Kategorien:

1. Axis Communications auf der Perimeter Protection 12.12.2017
2. Personal: Potenziale erkennen - schnell und sicher Top-Mitarbeiter finden 12.12.2017
3. #Mittelstand in China - Exklusive Unternehmerreise 2018 in die Metal Eco City 12.12.2017
4. Ideal für kleinere Wireless-Feldsysteme: Das ISA100 WirelessTM Gateway-Modul von Yokogawa 12.12.2017
5. VDMA: Erste Ausschreibung für KWK-Anlagen: Ausschreibungsvolumen zu gering, kaum Wettbewerb unterschiedlicher Anlagengrößen 12.12.2017
6. Auf Wachstum eingestellt 12.12.2017
7. rds energies bietet hohe Renditen im Iran 12.12.2017
8. Mikroschneiden für alle! 12.12.2017
9. rEvolution: EVBox bringt Ladestationen nach Deutschland 12.12.2017
10. Das fühlt sich aber gut an 12.12.2017
11. Energiesparen bevor das Licht ausgeht: Runder Tisch?Energiesperren vermeiden? berichtet von Aktivitäten in 2017 12.12.2017
12. Swiss Steel Emmenbrücke hat der MET/Con den Auftrag für das produktionsübergreifende Qualitätsmanagementsystem PQA® erteilt 12.12.2017
13. Startup aus der Universität Heidelberg gewinnt Patentstreit gegen mehrere Marktführer 12.12.2017
14. E-world 2018: devolo bringt die Energiewende ins Haus 12.12.2017
15. Abfallvermeidung leicht gemacht 12.12.2017
16. Treffe die neue faszinierende Apacer AS330 PANTHER SSD 12.12.2017
17. VR Resources meldet Discovery in Nevada mit bis zu 45 Prozent Kupfer! 12.12.2017
18. Höhlenartige Behaglichkeit mit Gebirgspanorama 12.12.2017
19. NOVELAN Wärmepumpen: Aktuelle Preis- und Typenliste 2018 ab sofort verfügbar 12.12.2017
20. ElectronAix: Kundenspezifische Micro Coax Verbindungen für hohe Datenraten 12.12.2017


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de