Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Alle Zeichen auf Grün!

ID: 1601034
WEMAG nimmt Schlüsselposition bei der Umsetzung der Energiewende in Mecklenburg-Vorpommern ein

(PresseBox) - Ökostrom, auch grüner Strom genannt, ist die Zukunft der Energieversorgung. Das weiß auch der Energieversorger WEMAG mit Sitz in Schwerin. An 40 Standorten im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern sorgen Ökokraftwerke für saubere Energie aus Wind, Sonne oder Biogas. 

Die Bundesregierung will bis zum Jahr 2050 eine Quote von 80 Prozent Ökostrom im Netz erreichen. Der Energieversorger WEMAG übertrifft diese Vorgabe bereits deutlich. Über den regionalen Verteilnetzbetreiber WEMAG Netz GmbH stellt er schon heute 243 Prozent Ökostrom für seine Kundinnen und Kunden bereit. ?Von Jahr zu Jahr steigern wir den Anteil des grünen Stroms im Netz. Als kommunales Unternehmen fühlen wir uns für das Land und seine Menschen mit verantwortlich. Neben der sicheren Energieversorgung geht es uns deshalb vor allem um Nachhaltigkeit für unsere Region. Wir wollen der Motor der Energiewende in Mecklenburg-Vorpommern sein ? und bleiben?, sagt WEMAG-Vorstand, Thomas Murche.

Bereits 2015 wurde im Netzgebiet der WEMAG, das die Regionen Westmecklenburg und das nördliche Brandenburg umfasst, so viel Energie aus erneuerbaren Quellen produziert, dass damit alle Kunden im Stromnetz der WEMAG Netz GmbH mit grünem Strom versorgt werden könnten, wenn die Erzeugung des Stroms und seine Nutzung gleichzeitig erfolgen würden. ?Wind und Sonne sind aber keine planbaren Größen. Oft wird Strom auch dann produziert, wenn auf der anderen Seite die Nachfrage durch die Kunden nicht groß genug ist?, erklärt Murche.

Für die WEMAG Netz GmbH besteht die Herausforderung darin, mit diesen Schwankungen umzugehen und eine stabile Versorgung zu sichern: ?Dafür brauchen wir weitere Netzkapazitäten. Bis 2027 planen wir deshalb den Ausbau von etwa 131 Kilometern Leitungen im Hochspannungsnetz?, erläutert der Geschäftsführer des Verteilnetzbetreibers WEMAG Netz GmbH Andreas Haak. Darüber hinaus sind Veränderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen nötig, damit Netzbetreiber in Zukunft flexibler auf den Markt reagieren können. Da Strom bisher nur in vergleichbar geringen Mengen speicherbar ist, besteht die Aufgabe aus Sicht der Energieversorger außerdem darin, den produzierten Strom, der nicht sofort verbraucht werden kann, effizienter zu nutzen. ?Wir forcieren diese Entwicklung zum Beispiel mit dem WEMAG-Batteriespeicher in Schwerin oder der Beteiligung an Projekten wie der Strom-zu-Gas-Speichertechnologie?, berichtet Thomas Murche. Dabei geht es darum, den überschüssigen Strom zur Herstellung von Wasserstoff zu nutzen. Dieser wird in das kommunale Gasverteilnetz eingespeist, um damit Wärme, Kraftstoff oder bei Bedarf sogar wieder Strom zu produzieren. ?Diese Technologien sind mittlerweile den Kinderschuhen entwachsen und sollten in der Förderpolitik mehr Beachtung finden?, so der WEMAG-Vorstand. 





Die Schweriner WEMAG AG ist ein bundesweit aktiver Öko-Energieversorger und Telekommunikationsdienstleister mit regionalen Wurzeln und Stromnetzbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Zusammen mit der WEMAG Netz GmbH ist sie für ca. 15.000 Kilometer Stromleitungen verantwortlich, vom Hausanschluss bis zur Überlandleitung. Das Energieunternehmen liefert Strom, Gas, Internet und Netzdienstleistungen an Privat- und Gewerbekunden.

Regionale Verbundenheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit bestimmen das Handeln der WEMAG AG. Die WEMAG AG leistet erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien, berät zu Fragen der Energieeffizienz und bietet die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG. Die WEMAG AG befindet sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen ihres Versorgungsgebietes.


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Schweriner WEMAG AG ist ein bundesweit aktiverÖko-Energieversorger und Telekommunikationsdienstleister mit regionalen Wurzeln und Stromnetzbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Zusammen mit der WEMAG Netz GmbH ist sie für ca. 15.000 Kilometer Stromleitungen verantwortlich, vom Hausanschluss bis zur Überlandleitung. Das Energieunternehmen liefert Strom, Gas, Internet und Netzdienstleistungen an Privat- und Gewerbekunden.Regionale Verbundenheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit bestimmen das Handeln der WEMAG AG. Die WEMAG AG leistet erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien, berät zu Fragen der Energieeffizienz und bietet die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG. Die WEMAG AG befindet sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen ihres Versorgungsgebietes.



Dies ist eine HerstellerNews von
WEMAG AG

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Neueste IoT-Gateways basierend auf Arm Cortex A7-Technolgie
MAHA unterstützt Wasserwacht Rottachtal mittels Familie Rauch-Stiftung und übernimmt Anschaffungskosten eines neuen Rettungsschlittens

Bereitgestellt von: PresseBox
Datum: 17.04.2018 - 09:23 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1601034
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Schwerin
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 123 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Homöopathie als Teil einer Strategie gegen Resistenzen 12.12.2018
2. Zukunftstechnologien und ihr Einfluss auf mobile Mitarbeiter sowie deren Endgeräte 11.12.2018
3. Intelligente Messtechnik für die Energieversorgung der Zukunft 11.12.2018
4. Die Verladestelle als Fokus für erstklassige Arbeitsbedingungen 11.12.2018
5. Guter Vorsatz: Im nächsten Jahr steht das Dach im Vordergrund 11.12.2018
6. 25 Jahre GEMÜ Mehrwege-Ventilblöcke 11.12.2018
7. Headset mit (T)Raumklang: Audeze Mobius als perfektes Weihnachtsgeschenk für Gamer und Musikliebhaber 11.12.2018
8. Mit Apple Pay an HEM Tankstellen zahlen / Sicherer, einfach und privat (FOTO) 11.12.2018
9. Würth Elektronik eiSos investiert und baut Technologiezentrum in München 11.12.2018
10. UN-Klimakonferenz: ZDF-"heute - in Europa" am Schlusstag live aus Katowice (FOTO) 11.12.2018
11. Die TKB informiert: TKB-Merkblatt 11: Verlegen von selbstliegenden SL-Teppich-Fliesen 11.12.2018
12. Feststellanlagen erweitern - komfortabel "per Funk" 11.12.2018
13. Tanken im Norden am günstigsten / Starke Preisunterschiede zwischen den Bundesländern (FOTO) 11.12.2018
14. "Der Mars": ZDFinfo-Dokumentationüber den Roten Planeten (FOTO) 11.12.2018
15. Erleben Sie wie Zugangssysteme smart werden 11.12.2018
16. LONGi-Vorsitzender beschreibt Kombination aus PV und Energiespeicherung auf der 24. Konferenz der UNFCCC-Vertragsparteien als ultimative Energielösung 11.12.2018
17. Vinventions bekennt sich uneingeschränkt zur globalen Nachhaltigkeitsagenda der Vereinten Nationen. 11.12.2018
18. Greenergetic wächst mit neuer SaaS-Plattform für EDL 11.12.2018
19. Kunden geben Spitzennoten: eprimo erneut als fairster Gasversorger ausgezeichnet 11.12.2018
20. Rückblick auf die IMTS 2018 11.12.2018


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de