Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

MAHA unterstützt Wasserwacht Rottachtal mittels Familie Rauch-Stiftung und übernimmt Anschaffungskosten eines neuen Rettungsschlittens

ID: 1601036


(PresseBox) - Die gemeinnützige Familie Rauch-Stiftung von MAHA übernimmt die Kosten für die Anschaffung eines Wasserrettungsschlittens für die Schnelleinsatzgruppe der Wasserwacht Rottachtal des Bayerischen Roten Kreuzes. Diese ist in einem der größten Einsatzgebiete Schwabens für die Rettung von in Not geratenen Personen in und an Gewässern zuständig. Bereits seit vielen Jahren setzt sich die private gemeinnützige Stiftung von Winfried Rauch, dem inzwischen verstorbenen MAHA-Gründer, für Menschen ein, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind.

Sage und schreibe 2.000 Stunden investieren die 40 aktiven Mitglieder der Wasserwacht Rottachtal jährlich in ihren ehrenamtlichen Wachdienst. Hinzu kommen ständige Aus- und Fortbildungen sowie Trainings, um im Ernstfall Wasserrettung und Erste Hilfe leisten zu können. Ihr Ziel: in Not geratene Menschen vor dem Ertrinken zu schützen. Für ihren Einsatz an Seen und Fließgewässern im gesamten Oberallgäu und dem Großteil des Ostallgäus benötigen die Rettungsteams der Wasserwacht eine entsprechende Ausrüstung. Diese wird zwar großteils vom Freistaat Bayern finanziert, doch um mit ihrer Schnelleinsatzgruppe, die das ganze Jahr über 24 Stunden täglich einsatzbereit ist, noch effektiver helfen zu können, wird daneben noch spezielles weiteres Equipment benötigt. Dieses wurde in der Vergangenheit teils bereits aus eigenen Mitteln des Bayerischen Roten Kreuzes finanziert

?Nachdem die Wasserwacht Rottachtal mit ihrer Spendenanfrage für die Anschaffung eines neuen wichtigen Rettungshilfsmittels auf uns zugekommen ist, haben wir uns sehr gerne dazu entschlossen, die benötigten finanziellen Mittel zur Verfügung zu stellen, denn es ist wirklich bemerkenswert, mit welchem Engagement die ehrenamtlichen Mitglieder sich in unserer Region für andere Menschen einsetzen?, freut sich Landrat und Stiftungsratsvorsitzender Anton Klotz bei der offiziellen Spendenübergabe an die Wasserwachtstation am Rottachspeicher. Mit der Stiftungsspende in Höhe von rund 3.400 Euro konnte der benötigte Rettungsschlitten angeschafft werden, der künftig im Ernstfall einen wichtigen Beitrag leisten und die Helfer bei ihrer Arbeit unterstützen soll. Dank ihm können verunglückte Personen im Wasser und im Uferbereich schneller und unkomplizierter geborgen und an Land transportiert werden, was besonders bei kaltem Fließgewässer entscheidend ist. In diesem Fall zählt jede Minute, denn bei Unterkühlung besteht die besondere Gefahr eines Bergungstodes.





Gerne stellte die gemeinnützige Familie Rauch-Stiftung von MAHA das benötigte Budget für die Anschaffung des Wasserrettungsschlittens zur Verfügung und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit in unserer Region.

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG ist mit den Marken MAHA, SLiFT und hetra einer der weltweit führenden Premium-Hersteller von Werkstatt- und Kraftfahrzeugprüfausrüstung. Mit den Geschäftsfeldern Prüf- und Sicherheitstechnik, Fahrwerks- und Hebetechnik sowie Leistungsprüfung, Diagnose- und Abgasmesstechnik bildet MAHA ein umfassendes Produktspektrum ab. Die Fähigkeit, Geräte intelligent zu vernetzen, macht MAHA zum kompetenten Partner aller Fahrzeughersteller, Prüforganisationen und Werkstätten für die Bereiche Pkw, Nutzfahrzeug, Zweirad und Landmaschinen. Die flankierenden Dienstleistungsbereiche Planung, Training und Service runden das Portfolio ab. Als international ausgerichtetes Unternehmen betreibt MAHA insgesamt vier Produktionsstandorte in Europa, Afrika und den USA sowie ein globales Vertriebs- und Servicenetzwerk in über 150 Ländern. Das Unternehmen beschäftigte zum 31.03.2017 weltweit 1.348 Mitarbeiter und erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von über 170 Mio. EUR. Der Pionier Winfried Rauch hat mit Firmengründung und damit Herstellung des ersten Bremsprüfstandes im Jahre 1969 den Grundstein gelegt, die Zukunft im Bereich Mobilität weltweit aktiv mitzugestalten. Nicht zuletzt übernimmt MAHA über die Stiftungen eine hohe soziale Verantwortung und gibt auch auf diesem Wege Vertrauen und Investitionssicherheit in alle Produkte und Leistungen.


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH&Co. KG ist mit den Marken MAHA, SLiFT und hetra einer der weltweit führenden Premium-Hersteller von Werkstatt- und Kraftfahrzeugprüfausrüstung. Mit den Geschäftsfeldern Prüf- und Sicherheitstechnik, Fahrwerks- und Hebetechnik sowie Leistungsprüfung, Diagnose- und Abgasmesstechnik bildet MAHA ein umfassendes Produktspektrum ab. Die Fähigkeit, Geräte intelligent zu vernetzen, macht MAHA zum kompetenten Partner aller Fahrzeughersteller, Prüforganisationen und Werkstätten für die Bereiche Pkw, Nutzfahrzeug, Zweirad und Landmaschinen. Die flankierenden Dienstleistungsbereiche Planung, Training und Service runden das Portfolio ab. Als international ausgerichtetes Unternehmen betreibt MAHA insgesamt vier Produktionsstandorte in Europa, Afrika und den USA sowie ein globales Vertriebs- und Servicenetzwerk in über 150 Ländern. Das Unternehmen beschäftigte zum 31.03.2017 weltweit 1.348 Mitarbeiter und erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von über 170 Mio. EUR. Der Pionier WinfriedRauch hat mit Firmengründung und damit Herstellung des ersten Bremsprüfstandes im Jahre 1969 den Grundstein gelegt, die Zukunft im Bereich Mobilität weltweit aktiv mitzugestalten. Nicht zuletzt übernimmt MAHA über die Stiftungen eine hohe soziale Verantwortung und gibt auch auf diesem Wege Vertrauen und Investitionssicherheit in alle Produkte und Leistungen.



Dies ist eine HerstellerNews von
MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH&Co. KG

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Alle Zeichen auf Grün!
Heisses Thema: Wärmedämmung der Fassade

Bereitgestellt von: PresseBox
Datum: 17.04.2018 - 09:11 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1601036
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Haldenwang
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 64 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. 2.800 LED-Leuchten für die VG Wörrstadt 25.04.2018
2. Spatenstich für Vorzeigeprojekt in Biblis 25.04.2018
3. Ralf Stegner: Die Pläne müssen auf den Tisch! 25.04.2018
4. REFA-Institut: Mit der REFA-Checkliste sicher und stabil in die Industrie 4.0 25.04.2018
5. Holzpellethersteller sucht klima-freundlichsten Pizzabäcker in der Region 25.04.2018
6. Systeme zur Display-Vermessung - vielfältig und anspruchsvoll 25.04.2018
7. Pionierprojekte der Energiewende in Mecklenburg-Vorpommern 25.04.2018
8. Teil des wichtigsten Industrieereignisses der Welt 25.04.2018
9. LAPP zeigt neue Schleppkettenleitungen auf der Hannover Messe 2018 25.04.2018
10. Erzeugung ölfreier Druckluft - Effizienzniveau gesteigert 25.04.2018
11. 360°-Neigungssensoren von 2E 25.04.2018
12. Fassadendämmung mit Sicherheit 25.04.2018
13. Alles Wissenswerte zur Ladeinfrastruktur für Elektromobilität! 25.04.2018
14. ABO Wind tauscht Getriebe von Fuhrländer-Anlage 25.04.2018
15. Industrierallye begeistert in Detmold 25.04.2018
16. Weg geebnet: Mit Store Share View in die Cloud 25.04.2018
17. Yanmar stellt zwei industrielle Hochleistungsdieselmotoren vor 25.04.2018
18. "Entdecke Dein Dach als Stromerzeuger" - das erste Panasonic-Solar Modul schenken wir Dir 25.04.2018
19. Natürlich verändern, hier wird es Realität: Ökologisches Projekt im Süden von Chile 25.04.2018
20. Suntech stellt seine intelligenten Solarmodule auf der Green Power 2018 in Polen vor 24.04.2018


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de