Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

General Kinematics und Cyrus kooperieren

ID: 1629732


(PresseBox) - Als erste Gießerei in Deutschland hat sich die Eisengiesserei Baumgarte für die Installation eines VIBRA-DRUM®-Gusskühlers und Sandvorkonditionierers entschieden. Die Anlage, zu der auch zwei Mold Dump-Förderer sowie jeweils eine Reversier-, Quer- und Trennrinne gehören, wird von der GK Europe GmbH, der Europäischen Niederlassung von General Kinematics und dem deutschen Hersteller Cyrus geliefert. Beide Unternehmen haben, wie jetzt bekannt wurde, eine strategische Kooperation vereinbart.

Zuerst, sagt Eckhard Winter, ?hatten wir mit einem klassischen System geliebäugelt?. Wovon der Geschäftsführer der Eisengiesserei Baumgarte spricht, sind die verschiedenen Möglichkeiten der Gusskühlung. Sein Unternehmen hat sich mit der VIBRA-DRUM® für ein System entschieden, das es bisher in keiner deutschen Gießerei gibt. In einem klassischen System wird der heiße Guss vor dem Kühlprozess vom Formsand getrennt. In der neuen Anlage hingegen wird der Guss gekühlt und gleichzeitig der Sand vorkonditioniert. Dies geschieht in nur einer Maschine.

Dass das wirklich funktioniert und gute Ergebnisse bringt, daran wollte man bei Baumgarte anfangs allerdings nicht so recht glauben. Zweifel gab es nicht nur, ob die Gussteile im Sandbett die gewünschte Temperatur erreichen. Winter: ?Wir befürchteten auch, dass sie in der Trommel verklemmen oder verhaken und auf der verhältnismäßig kurzen Trennrinne durch noch anhaftenden Sand Schlagstellen entstehen könnten.? Doch all diese Vorbehalte haben sich praktisch in Nichts aufgelöst. Ausschlaggebend dafür war letztlich ein Besuch in zwei italienischen Gießereien, die über jahrelange Erfahrungen mit der VIBRA-DRUM® verfügen. ?Dort sind uns?, sagt Winter, ?die letzten Zweifel genommen worden. Was wir gesehen haben, war sehr positiv. Sonst hätten wir den Schritt nicht gemacht.? Für Baumgarte handele es sich um eine ?sehr große Investition in die Zukunft?. Winter: ?Es ist ein Meilenstein.?

Hersteller und Lieferant der Kühlstrecke ist die GK Europe GmbH (General Kinematics). Das Unternehmen mit seinem Europäischen Hauptsitz in Düsseldorf hat, wie Geschäftsführer Davide Gado mitteilte, weltweit mehr als 100 derartige Maschinen verkauft. Durch das Geschäft mit der Eisengiesserei Baumgarte ist ihm jetzt auch der Einstieg mit seiner VIBRA-DRUM®-Technik auf dem deutschen Markt gelungen. Um diesen Erfolg nicht nur hierzulande, sondern auch im gesamten europäischen Raum auszubauen, ist das Unternehmen eine Kooperation mit der Cyrus GmbH Schwingtechnik, einem weiteren deutschen Spezialisten auf dem Gebiet der Schwingungstechnik, eingegangen. Gado: ?Wir freuen uns, mit anderen Unternehmen zusammenzuarbeiten, wenn wir gute Synergien und ergänzende Produktlinien finden.? Das dürfte, da GK vorwiegend im Heavy-Duty-Bereich tätig ist, vor allem bei kleineren und mittelschweren Anlagen der Fall sein. Denn genau dort ist Cyrus zu Hause. ?Was wir unseren Abnehmern bieten wollen?, sagt Dr. Michael Schulte Strathaus, geschäftsführender Gesellschafter von Cyrus, ?ist das Beste aus beiden Welten?.





Den ersten Schritt dazu haben die Unternehmen bereits gemacht. Neben der VIBRA-DRUM® und zwei auf 8,5° steigende Mold Dump Förderern, die von GK geliefert werden, kommen die einseitig als Trennrinne ausgelegte Zwei-Wege-Rinne zur Aufnahme und Weiterförderung der Gusstrauben, die Querrinne zum Achsversatz des Materialflusses zwischen den beiden Mold Dump-Förderern und die hinter der VIBRA-DRUM® montierte Trennrinne von Cyrus. ?Wir setzen?, sagt Schulte Strathaus, ?auf die VIBRA-DRUM®?. Gegenüber konventionellen Gusskühlern biete die Technik erhebliche Vorteile. Der eigentliche Clou an dem Verfahren ist, dass Guss und Sand einem gemeinsamen Prozess unterliegen und der Guss permanent während des Kühlprozesses vom Sand geschützt ist. Im Vergleich zu klassischen Trenn- und Kühlrinnen können durch diesen permanenten Schutz Schlagstellen an Guss eliminiert werden. Die Verwendung des firmeneigenen Befeuchtungssystems, zusammen mit dem optimierten Luftaustausch gewährleiste, so Gado, eine sehr kontrollierte Kühlung der empfindlichsten Gussteile und gleichzeitig eine konstante Feuchtigkeit und Temperatur des Altsandes beim Austritt aus der VIBRA-DRUM®. Am Einlaufende jeder der neuen Maschinen werden Trogheizungen verwendet, um zu verhindern, dass der feuchte Sand in kritischen Übergangspunkten anhaftet und sich anhäuft.

Und noch einen Vorteil hat die Technik zu bieten: Die ständige Bewegung der Gussteile im Sand, der sie umgibt und schützt, bewirkt eine Art Vorreinigung der Gussoberfläche durch Polieren. Die Folge davon sei, wie Gado erläuterte, weniger Aufwand beim nachgeschalteten Strahlprozess. Und das bedeute geringere Betriebskosten. Doch nicht nur das: Enthaltener Kernsand wird komplett aus den Gussteilen gelöst und kann, wenn erforderlich, leicht separiert werden.

Doch für die Eisengiesserei Baumgarte gibt es noch einen weiteren Vorteil, den die VIBRA-DRUM® dem Unternehmen bringt. Bisher, sagt Geschäftsführer Winter, ?hatten wir eine zu kurze Kühlzeit für unsere Gussstücke?. Um die für die weitere Verarbeitung nötigen Temperaturen zu erreichen, sei es oft nötig bestimmte Kühlzeiten einzuhalten. Und das führe immer wieder zu Verzögerungen im Produktionsverlauf. ?Für uns?, so der Geschäftsführer weiter, ?bedeutet die Anschaffung der neuen Anlage deshalb nicht nur eine Qualitäts-, sondern auch eine Produktivitätssteigerung?. Die bisherigen Verzögerungen, da ist er sich sicher, werde es dann nicht mehr geben.


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Dies ist eine HerstellerNews von
BDG - Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Metropolen bewegen mit dem TSB
Rauchmelder mit System - Sicherheit rund um die Uhr im Smart Home

Bereitgestellt von: PresseBox
Datum: 11.07.2018 - 10:09 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1629732
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Düsseldorf
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 63 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Berührungslose Temperaturmessung 20.07.2018
2. Universeller Rundsteckverbinder X-TEC 20.07.2018
3. Group Eleven: Ein Schnäppchen, das es so nicht mehr lange geben wird 20.07.2018
4. Raiford Smith wird Berater für den Energiemarkt im RTI-Beirat 20.07.2018
5. Neuer Computertomograph kommt mit 2000-Tonnen-Kran 20.07.2018
6. YXLON zeichnet seine erfolgreichsten Agenten in Asien aus 20.07.2018
7. YXLON China bezieht neue Büroräume in Shanghai 20.07.2018
8. Navigation und Ortung von autonomen Fahrzeugen komplett virtuell testen 20.07.2018
9. Typisch Mann, typisch Frau, typisch was? 3sat-Dokumentationüber "Die Abschaffung der Geschlechter" (FOTO) 20.07.2018
10. Toilettenpapierhalter Easy7and1 als clevere Aufbewahrungsalternative 20.07.2018
11. Für diese Cannabisaktie scheint der Weg an die deutsche Börse frei! 20.07.2018
12. Flechten und Moos gefährden Photovoltaik Anlagen 20.07.2018
13. Kiwigrid führt integriertes Managementsystem nach ISO 27001 und ISO 9001 ein 20.07.2018
14. Tierisch gute Eisspezialitäten 20.07.2018
15. Verbesserte Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB EQmatic 20.07.2018
16. Gasanbieterwechsel spart in den 100 größten dt. Städten im Schnitt 615 Euro (FOTO) 20.07.2018
17. Rettung von auf NAS gespeicherten Daten in Bremen 20.07.2018
18. Polyplastics nutzt Rechnergestützte Entwicklung (CAE) zur Vorhersage von Deformationen von Komponenten während der Herstellung von LCP-Anschlüssen 20.07.2018
19. Der Natur auf der Spur 19.07.2018
20. ÖDP NRW fordert personelle Konsequenzen aus Tihange-Gutachten 19.07.2018


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de