Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Rauchmelder mit System - Sicherheit rund um die Uhr im Smart Home

ID: 1629739
Am Freitag ist nationaler Rauchmeldertag

(industrietreff) - Posen, 11. Juli 2018 - Wenn ein Feuer ausbricht, zählt für die Betroffenen jede Sekunde. Integriert in ein Smart Home-System kann ein Rauchmelder mit seinen Signalen eine rechtzeitige Evakuierung ermöglichen und dadurch Leben retten. Durch die Vernetzung mit anderen Geräten und Sicherheitseinrichtungen lassen sich zudem Verluste im Brandfall minimieren. Dabei wird nicht nur die Rauchentwicklung erfasst, sondern auch die Veränderung der Raumtemperatur. FIBARO hat für diese Szenarien einen Rauchsensor entwickelt, der sich aufgrund seiner kompakten Bauweise und seines optisch ansprechenden Designs in jede Raumumgebung integrieren lässt.



Moderne Rauchmelder-Systeme starten eine Alarmszene, sobald sie eine Gefahr erkennen. Zusätzlich sollten sie in der Lage sein, auf mobilen Geräten zu informieren. Darüber hinaus sammeln Rauchsensoren Informationen über eventuelle Rauchentwicklung oder Temperaturveränderungen im Haus. Die Datenanalyse erfasst selbst kleinste Änderungen und die Ergebnisse können für eine weitere Optimierung des Schutzes herangezogen werden.



Individuelle Einstellung

Um Fehlalarme zu vermeiden, lässt sich die Empfindlichkeit der Rauchsensoren individuell an die Umgebungssituation anpassen. So wird vermieden, dass bei täglichen Aktivitäten wie beim Frittieren von Speisen in der Küche oder beim Betrieb eines Kamins ein Alarm ausgelöst wird. In anderen Bereichen ist es empfehlenswert, die Sensoren auf maximale Empfindlichkeit einzustellen. Auf diese Weise arbeitet das System gemäß der individuellen Situation. Dabei sollten die entsprechenden gesetzlichen Vorgaben und Verpflichtungen beachtet werden.

"Für einen optimalen Schutz empfehlen wir eine Kombination aus Rauch- und Kohlenmonoxid-Sensor", sagt Krystian Bergmann, Head of Technical Development bei FIBARO. "Kohlenmonoxid ist ein farb- und geruchloses Gas und wird daher häufig erst zu spät entdeckt. Unser CO-Sensor registriert bereits geringfügig erhöhte Mengen in der Raumluft und warnt über ein akustisches Signal."







Weitere Informationen über FIBARO finden Sie unter: https://www.fibaro.com/de/



Hochauflösendes Bildmaterial kann unter fibaro(at)sprengel-pr.com angefordert werden.


Themen in dieser HerstelerrNews:
co, sensor, rauchmelder, rauchsensor, sicherheit, smart-home,

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über FIBARO:
FIBARO ist ein innovatives polnisches IoT-Unternehmen, das Lösungen für die Gebäude- und Heimautomatisierung entwickelt. Innerhalb weniger Jahre hat FIBARO sein Smart Home-System zu einem der fortschrittlichsten Systeme der Welt gemacht. Der Hersteller hat seine Lösungen erfolgreich auf sechs Kontinenten und in über 100 Ländern etabliert. Das FIBARO-System und die zugehörigen Geräte werden vollständig in Polen entwickelt und hergestellt - der Hauptsitz und die Produktion des Unternehmens befinden sich in Posen. FIBARO beschäftigt rund 350 Mitarbeiter und möchte das Leben der Menschen auf der ganzen Welt durch eine moderne, komfortable, freundliche und sichere Wohnumgebung bereichern.

Für weitere Informationen zu FIBARO und den FIBARO-Produkten besuchen Sie www.fibaro.com/de.



Dies ist eine HerstellerNews von
Fibar Group S.A. FIBARO System Manufacturer

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:

Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstr. 3
56472 Nisterau
fibaro(at)sprengel-pr.com
+49 2661 912600
www.sprengel-pr.com



drucken  an Freund senden  General Kinematics und Cyrus kooperieren
Rosenberger OSI installiert hochwertige Verkabelungsinfrastruktur für den größten Internetknoten Italiens

Bereitgestellt von: Adenion
Datum: 11.07.2018 - 10:35 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1629739
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Aleksander Bednarczyk
Stadt: Pozna?
Telefon: +48 722 730 006

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 70 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Berührungslose Temperaturmessung 20.07.2018
2. Universeller Rundsteckverbinder X-TEC 20.07.2018
3. Group Eleven: Ein Schnäppchen, das es so nicht mehr lange geben wird 20.07.2018
4. Raiford Smith wird Berater für den Energiemarkt im RTI-Beirat 20.07.2018
5. Neuer Computertomograph kommt mit 2000-Tonnen-Kran 20.07.2018
6. YXLON zeichnet seine erfolgreichsten Agenten in Asien aus 20.07.2018
7. YXLON China bezieht neue Büroräume in Shanghai 20.07.2018
8. Navigation und Ortung von autonomen Fahrzeugen komplett virtuell testen 20.07.2018
9. Typisch Mann, typisch Frau, typisch was? 3sat-Dokumentationüber "Die Abschaffung der Geschlechter" (FOTO) 20.07.2018
10. Toilettenpapierhalter Easy7and1 als clevere Aufbewahrungsalternative 20.07.2018
11. Für diese Cannabisaktie scheint der Weg an die deutsche Börse frei! 20.07.2018
12. Flechten und Moos gefährden Photovoltaik Anlagen 20.07.2018
13. Kiwigrid führt integriertes Managementsystem nach ISO 27001 und ISO 9001 ein 20.07.2018
14. Tierisch gute Eisspezialitäten 20.07.2018
15. Verbesserte Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB EQmatic 20.07.2018
16. Gasanbieterwechsel spart in den 100 größten dt. Städten im Schnitt 615 Euro (FOTO) 20.07.2018
17. Rettung von auf NAS gespeicherten Daten in Bremen 20.07.2018
18. Polyplastics nutzt Rechnergestützte Entwicklung (CAE) zur Vorhersage von Deformationen von Komponenten während der Herstellung von LCP-Anschlüssen 20.07.2018
19. Der Natur auf der Spur 19.07.2018
20. ÖDP NRW fordert personelle Konsequenzen aus Tihange-Gutachten 19.07.2018


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de