Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Mission "Stone&Pots" - Erste Geisternetzbergung in Irland

ID: 1638753
Eine Gefahr weniger für Delfine und Wale

(LifePR) - Geisternetze töten jährlich Millionen von Meerestieren. Die niederländische Ghost Fishing Stiftung wird gemeinsam mit der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e. V. (GRD) vom 3. bis 6. September an der Westküste Irlands Geisternetze bergen.

Obwohl die Küstengewässer Irlands bekannt sind für ihre atemberaubende Artenvielfalt ? alleine 24 Wal- und Delfinarten gibt es hier ? ist es das erste Mal, dass in dieser Gegend eine Bergung der tödlichen Fallen stattfindet.

Das Fischen mit Netzen ist an der Westküste Irlands verboten. Eine Erkundungmission im Mai ergab, dass unzählige Hummerreusen auf dem Meeresboden liegen, deren Fangkörbe und Befestigungsseile ohne Unterlass weiterfischen und unzählige Haie, Fische und Krebstiere töten. ?Für den Erhalt der marinen Artenvielfalt ist es sehr wichtig, das sinnlose Sterben zu beenden? erklärt Diplom-Biologin Verena Platt-Till, die als Taucherin für die GRD an der Aktion teilnimmt.

Die Mission ?Stone & Pots?, deren Ausgangspunkt bei der Tauchschule ?Scubadive West? im irischen Galway ist, wird von sechs hochqualifizierten Technischen Tauchern ehrenamtlich durchgeführt. Geborgene Hummerreusen sollen - je nach Zustand - an die irischen Fischer zurückgeben werden, um sie wiederverwenden zu können.

Die lokale Bevölkerung ist herzlich dazu eingeladen einer Präsentation der Ghost Fishing Stiftung sowie einer Strandsäuberungsaktion des Teams, am 6. September beizuwohnen. Interessierte finden weitere Informationen zur Mission ?Stone & Pots? auf Facebook: https://facebook.com/...

Die Mission wird ermöglicht durch die Unterstützung von: Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD), LUSH GmbH Fresh Handmade Cosmetics, Tauchen - Award der Zeitschrift Tauchen und Dapper Tatoo.

Kontaktinformationen:

Bas Poelmann, Ghost Fishing Foundation

bas(at)ghostfishing.org

+ 31 6 52 58 87 30




https://www.ghostfishing.org/

Verena Platt-Till, Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD)

verena.platt(at)delphinschutz.org

+49 89 74 16 04 10

https://www.delphinschutz.org

Die Ghost Fishing Stiftung ist eine gemeinnützige Organisation ehrenamtlicher Taucher, die das Bergen von Geisternetzen in den Ozeanen initiiert und die Öffentlichkeit auf die Problematik aufmerksam macht. Seit ihren Anfängen in 2012, haben die Taucher in Kooperation mit vielen weiteren Umweltorganisationen, in der Nordsee, der Adria, in der Ägäis, im Mittelmeer und im Pazifik, mit einer stetig wachsenden Anzahl ehrenamtlicher Taucher, Geisternetze geborgen.

Alle Teilnehmer stehen für Pressefotos und Interviews zur Verfügung.

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) wurde 1991 vom dreimaligen Weltumsegler Rollo Gebhard gegründet. Rollo Gebhard verstarb 2103 im Alter von 92 Jahren. Er leitete den Münchner Delfin- und Meeresschutzverein bis zu seinem Tod.

2017 übernahm der Schauspieler, passionierte Segler ? er überquerte zweimal den Atlantik -, Synchronsprecher und überzeugte Buddhist Sigmar Solbach den Vorsitz.

In den Anfangsjahren bildete der Kampf gegen den Einsatz von Treibnetzen beim Thunfischfang und ähnlich destruktiv auf Meerestiere wirkendem Fischereigerät, den Schwerpunkt der Tätigkeit.

Seit Anfang der 90er-Jahre setzt die GRD das internationale Kontrollprogramm für delfinsicheren Thunfisch (SAFE) des amerikanischen Earth Island Institute (EII) in Deutschland um. Die SAFE angeschlossenen deutschen Importeure und Händler haben sich verpflichtet, nur Thunfisch anzubieten, der nicht mit Treibnetzen oder durch das Setzen von Netzen um Delfinschulen gefangen wurde.

SAFE kontrolliert heute über 90 Prozent des weltweiten Handels in Europa, Kanada, Australien und in den USA, wo der meiste Dosenthunfisch verbraucht wird. SAFE bewahrt weltweit jährlich 80.000 - 100.000 Delfine vor dem Beifangtod!

Die Münchner Delfin- und Meeresschutzorganisation unterstützt seit über 15 Jahren auch direkte Projekte und Aktionen für den Schutz wild lebender Delfine und Wale und den Erhalt ihrer Lebensräume.

Die GRD ist als ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken dienende Körperschaft anerkannt. Wir arbeiten politisch unabhängig und finanzieren uns über Spenden und Förderbeiträge.


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) wurde 1991 vom dreimaligen Weltumsegler Rollo Gebhard gegründet. Rollo Gebhard verstarb 2103 im Alter von 92 Jahren. Er leitete den Münchner Delfin- und Meeresschutzverein bis zu seinem Tod.
2017 übernahm der Schauspieler, passionierte Segler ? er überquerte zweimal den Atlantik -, Synchronsprecher und überzeugte Buddhist Sigmar Solbach den Vorsitz.
In den Anfangsjahren bildete der Kampf gegen den Einsatz von Treibnetzen beim Thunfischfang und ähnlich destruktiv auf Meerestiere wirkendem Fischereigerät, den Schwerpunkt der Tätigkeit.
Seit Anfang der 90er-Jahre setzt die GRD das internationale Kontrollprogramm für delfinsicheren Thunfisch (SAFE) des amerikanischen Earth Island Institute (EII) in Deutschland um. Die SAFE angeschlossenen deutschen Importeure und Händler haben sich verpflichtet, nur Thunfisch anzubieten, der nicht mit Treibnetzen oder durch das Setzen von Netzen um Delfinschulen gefangen wurde.
SAFE kontrolliert heute über 90 Prozent des weltweiten Handels in Europa, Kanada, Australien und in den USA, wo der meiste Dosenthunfisch verbraucht wird. SAFE bewahrt weltweit jährlich 80.000 - 100.000 Delfine vor dem Beifangtod!
Die Münchner Delfin- und Meeresschutzorganisation unterstützt seit über 15 Jahren auch direkte Projekte und Aktionen für den Schutz wild lebender Delfine und Wale und den Erhalt ihrer Lebensräume.
Die GRD ist als ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken dienende Körperschaft anerkannt. Wir arbeiten politisch unabhängig und finanzieren uns über Spenden und Förderbeiträge.



Dies ist eine HerstellerNews von
Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für die NAKO Gesundheitsstudie gewählt: Aufstockung des wissenschaftlichen Beirats
Ein Webshop für Blechteile und Rohre

Bereitgestellt von: LifePR
Datum: 10.08.2018 - 11:00 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1638753
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: München
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 100 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Hydraulische Einbindung von BHKW-Anlagen 20.10.2018
2. Medikamentenfreie Therapie von Schlafstörungen 20.10.2018
3. Bald neu auf dem Markt: SP1 RFID Schlitten von DENSO 19.10.2018
4. Partner der Wahl von BOSCH: HAHN+KOLB erhält erneut Preferred Supplier Award in Folge 19.10.2018
5. Dezentrales Lüftungssystem B 44 von Vallox im November mit zehn Prozent Rabatt 19.10.2018
6. Panasonic bietet ab sofort TOUGHBOOK-as-a-Service Mietmodell an 19.10.2018
7. 500.000 EUR für das nachhaltigste Startup Deutschlands: Home Power Solutions gewinnt den WIWIN AWARD 19.10.2018
8. Leinen los für die Absperrklappe GEMÜ 480 Victoria 19.10.2018
9. 500.000? für das nachhaltigste Startup Deutschlands: Home Power Solutions gewinnt den WIWIN AWARD 19.10.2018
10. Führen Sie Ihren Prozess zu Ende ? auch bei Netzausfall! 19.10.2018
11. Die typischen 3 Fühler für die Heiztechnik 19.10.2018
12. Pilbara Minerals: Macquarie und Credit Suisse positiv gestimmt 19.10.2018
13. Dreimal sicherer Schutz vor ESD 19.10.2018
14. Von Ardenne auf der Glasstec 2018: Digitale Lösungen machen den Unterschied 19.10.2018
15. Pentair Jung Pumpen auf der GET Nord 19.10.2018
16. Rockwell Automation auf der SPS IPC Drives 2018: Sprung zum Connected Enterprise dank intelligenterer Maschinen und Betriebsabläufe 19.10.2018
17. Bedeutung von Grenzflächen für die Wärmeleitung in der Elektronik 19.10.2018
18. 3sat-Doku "Mysterium Narkose"über Narkosen und ihre Risiken (FOTO) 19.10.2018
19. Weg mit der Bürokratie! 19.10.2018
20. Neue Generation von Induktivmesstastern 19.10.2018


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de