Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

OPVIUS demonstriert OPV-basierten, autarken IoT- Sensorknoten

ID: 1668295


(PresseBox) - Nach dem kürzlich erfolgreich abgeschlossenem Projekt zur OPV-Optimierung hinsichtlich des Schwachlichtverhaltens, hat OPVIUS darauf aufbauend nun eine IoT-Plattform entwickelt. Diese erlaubt die Integration einer OPV-basierten Stromversorgung in nahezu jeden kommerziellen Sensor oder Aktor.

Die heutige Welt steckt voller Informations- und Kommunikationstechnologien. Die Gesellschaft fragt die Unterstützung des Internets in jeder erdenklichen Alltagssituation nach. Um der Nachfrage gerecht zu werden und darüber hinaus weiteren Service zu bieten, werden physische Objekte in das Internet integriert und die digitale Welt damit in die Reale verlängert. Viele alltägliche Handlungen geschehen heute mit Hilfe technischer Unterstützung. Oft fällt hier das Stichwort: Internet der Dinge (Internet of Things, IoT).

Nicht nur der persönliche Alltag wird durch das IoT verändert, auch Unternehmen und die Art der Arbeit sind davon betroffen. Generell gilt es hierzu Muster in den komplexen Systemen zu erkennen und zu verstehen. Dazu werden vermehrt Sensoren und Aktuatoren eingesetzt, die mit einem übergeordneten System kommunizieren und Daten und Ergebnisse austauschen oder Ereignisse auslösen. All dies benötigt Energie. Nach heutigem Stand der Technik sind Batterien das Mittel der Wahl, um die Versorgung dieser Knotenpunkte zu gewährleiten. Dies hat jedoch nicht nur Auswirkungen auf die Umweltbilanz sondern auch auf die Wartungskosten. Mögen die Stückkosten der Batterien auch gering sein, so fallen gerade beim Austausch derselben hohe Kosten an.

OPVIUS bietet für diese Entwicklung eine individuelle, auf Kundenwunsch anpassbare und integrierbare Plattform an. Bereits im März dieses Jahres konnte das Unternehmen das Schwachlichtverhalten von OPV-Modulen deutlich verbessern. Nun ist ein weiterer Schritt hin zu funktionalen IoT-Systemen erfolgt: Die Integration in eine OPV-gestützte Energieeinheit, die Sensoren und kabellose Kommunikation versorgen kann.





Durch die erfolgte Verbesserung der OPV-Leistungsfähigkeit im Schwachlichtbereich ist sogar ein Einsatz bei extrem niedrigen Lichtverhältnissen möglich. Je nach Auslegung des Systems sind stabile Arbeitsbedingungen bereits bei Lichtverhältnissen ab 100 Lux, also deutlich niedriger als bei klassischer Bürobeleuchtung, möglich. Dazu ist bereits eine OPV-Fläche in der Größe einer Visitenkarte ausreichend.

Im ersten Schritt wurde ein klassisches 433MHz Sender/Empfängersystem aufgebaut. Die entwickelte Plattform erlaubt die Integration in nahezu jeden kommerziellen Sensor und Übertragungsstandard. Gepaart werden diese Entwicklungen mit der optischen Anpassungsfähigkeit der OPVIUS-Komponenten. Durch diese Integration wird nicht nur eine Stromversorgung sichergestellt, sondern auch eine optische Akzeptanz geschaffen.

Dr. Pavel Schilinsky, Senior Manager System Development bei OPVIUS dazu: ?Wir haben besonderes Augenmerk auf das Energiemanagement gelegt, um einen langfristigen, dauerhaften Betrieb zu ermöglichen. So ist unter anderem ein Mechanismus eingebaut, der den Sensor nach einer Verschattung automatisch aufweckt.? Er fügt hinzu: ?Damit erreichen wir, dass die OPV zum Enabler des IoT wird. Gekoppelt mit den ästhetischen Integrationsmöglichkeiten können wir eine langfristige Marktdurchdringung des IoT im persönlichen Umfeld des Nutzers ermöglichen.?

Die OPVIUS GmbH, mit Sitz in Nürnberg und Kitzingen (INNOPARK Kitzingen) wurde 2012 gegründet und gehört weltweit zu den Marktführern im Bereich organische Photovoltaik. OPVIUS produziert organische Solarzellen mit Fokus auf kundenspezifische Lösungen. Darüber hinaus ist das Unternehmen im Bereich der Forschung und Entwicklung tätig, um ihren Kunden kontinuierlich kreative und innovative Lösungen anbieten zu können. OPVIUS nutzt dabei einen einzigartigen, auf der Kombination von Druck-, Laminierungs- und Laser-strukturierungsverfahren basierenden Herstellungsprozess. Diese fortschrittliche Technologie erlaubt eine hohe Skalierbarkeit und ermöglicht es, äußerst individuelle, kundenspezifische Designs herzustellen. Zudem unterstützt OPVIUS ihre Kunden mit Systemlösungen in Hinblick auf die Integration von OPV in bestehende oder neue Produkte.

OPVIUS ist Teil der HOCH.REIN GRUPPE, einer internationalen mittelständischen Beteiligungsholding, die das Ziel der Förderung des Unternehmertums verfolgt. Die Geschäftsfelder umfassen die Bereiche "Neue Technologien", "Industrielle Fertigung", "Immobilien & IT-Services" sowie "Alternative Energien & Handel".


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die OPVIUS GmbH, mit Sitz in Nürnberg und Kitzingen (INNOPARK Kitzingen) wurde 2012 gegründet und gehört weltweit zu den Marktführern im Bereich organische Photovoltaik. OPVIUS produziert organische Solarzellen mit Fokus auf kundenspezifische Lösungen. Darüber hinaus ist das Unternehmen im Bereich der Forschung und Entwicklung tätig, um ihren Kunden kontinuierlich kreative und innovative Lösungen anbieten zu können. OPVIUS nutzt dabei einen einzigartigen, auf der Kombination von Druck-, Laminierungs- und Laser-strukturierungsverfahren basierenden Herstellungsprozess. Diese fortschrittliche Technologie erlaubt einehohe Skalierbarkeit und ermöglicht es, äußerst individuelle, kundenspezifische Designs herzustellen. Zudem unterstützt OPVIUS ihre Kunden mit Systemlösungen in Hinblick auf die Integration von OPV in bestehende oder neue Produkte.OPVIUS ist Teil der HOCH.REIN GRUPPE, einer internationalen mittelständischen Beteiligungsholding, die das Ziel der Förderung des Unternehmertums verfolgt. Die Geschäftsfelder umfassen die Bereiche "Neue Technologien", "Industrielle Fertigung", "Immobilien&IT-Services" sowie "Alternative Energien&Handel".



Dies ist eine HerstellerNews von
OPVIUS GmbH

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Feinstaub aus dem Heizungskeller-
Jetzt die Solaranlage winterfest machen!

Bereitgestellt von: PresseBox
Datum: 08.11.2018 - 10:00 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1668295
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Kitzingen, Deutschland
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 78 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Mehr Grün ins Büro – Umweltfreundlicher Bürostempel 20.11.2018
2. Den gewünschten Pneu schnell und komfortabel zur Hand 20.11.2018
3. BASF mit aktuellen Pressefotos zur Strategiepressekonferenz am 20.11.2018 (FOTO) 20.11.2018
4. BMZ investiert Millionen in deutsche Zellenproduktion 20.11.2018
5. MorphoSys gibt bekannt, dass sein Lizenpartner Janssen eine Phase 2-Studie (NOVA) mit Guselkumab in der entzündlichen Hauterkrankung Hidradenitis Suppurativa gestartet hat 20.11.2018
6. SUNRISE OFFERS TRIPLE GUARANTEE FOR ALL CARPET CLEANING 20.11.2018
7. Mank Programm Inspiration 2019 launcht neue BIO-Qualitäten 20.11.2018
8. Unsichtbare Selbstdesinfektion: "Wischbares Glas" ermöglicht permanente Hygiene und Infektionsschutz durch antimikrobielle Oberflächen (FOTO) 19.11.2018
9. OTT Hydromet stellt die neuen Datenlogger XLink 100 und 500 vor 19.11.2018
10. Fünf Jahre störungsfreie Förderung von Kaffeesatz mit Sulzer 19.11.2018
11. Henan Mingtai erteilt SMS group Endabnahme für Hochleistungs-Aluminium-Kaltwalzanlage 19.11.2018
12. Atlantik Elektronik verzeichnet erfolgreichen Messeauftritt auf der electronica 2018 in München 19.11.2018
13. Keysight ermöglicht Optimierung der Batterielaufzeit von IoT-Geräten 19.11.2018
14. Gas-Union ist neuer Gesellschafter bei Tender365 19.11.2018
15. Schneller und einfacher zum passenden Produkt 19.11.2018
16. dena startet Netzstudie III 19.11.2018
17. Neues PXI Express-System mit 18 Slots in 19"-Breite 19.11.2018
18. Elektronikschränke einfach online konfigurieren 19.11.2018
19. Somikon UHD-Action-Cam DV-3717 mit WLAN 19.11.2018
20. Durchbruch bei Keramikverbundstoffen 19.11.2018


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de