Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Mietnebenkosten: Wohnfläche nachmessen lohnt sich

ID: 1677877


(ots) - 80 Quadratmeter stehen im Mietvertrag, doch die
Wohnung hat nur gut 70: Damit steigt auch die Nebenkostenlast -
zumindest wenn der Vermieter diese teilweise auf Basis der Fläche
abrechnet. Das R+V-Infocenter rät Mietern deshalb, im Zweifelsfall
zum Zollstock zu greifen und nachzumessen.

Zu hohe Kosten möglich

Mehr als zwei Euro Betriebskosten zahlen Mieter im Durchschnitt
pro Quadratmeter und Monat. Auf den ersten Blick ist das ein kleiner
Betrag. Doch die Kosten summieren sich, da viele Vermieter
Betriebskosten wie Wasser und Heizung zumindest teilweise nach der
Wohnungsgröße abrechnen - und die stimmt nicht immer. "Wenn der
Abrechnung eine zu große Wohnfläche zugrunde liegt, zahlen Mieter
möglicherweise für Flächen, die sie gar nicht haben", sagt Michael
Rempel, Jurist bei der R+V Versicherung.

Zehn-Prozent-Regel gilt nicht mehr

Beispiel Heizkosten: Vermieter dürfen diese maximal bis zur Hälfte
nach Quadratmetern abrechnen. Auch die Abrechnung der Wasser- und
Abwasserkosten nach Fläche ist erlaubt, wenn nicht in allen Wohnungen
Wasserzähler installiert sind. Für die Mieter bedeutet das: Es kommt
nicht nur auf ihren eigenen Verbrauch an. Stattdessen wird der
Verbrauch des gesamten Hauses auf die jeweilige Wohnfläche umgelegt -
und je größer die eigene Mietfläche, umso höher ist die Rechnung.
"Generell lohnt es sich für Mieter auch deshalb immer, ihre Wohnung
nachzumessen und zu überprüfen, ob die Flächenangaben übereinstimmen.
Dies gilt vor allem, seit der Bundesgerichtshof entschieden hat, dass
die tatsächliche Wohnfläche für Betriebskosten und Mieterhöhungen
entscheidend ist", rät R+V-Experte Rempel. "Früher mussten Mieter
nach der Rechtsprechung hier eine zehnprozentige Abweichung
tolerieren."

Weitere Tipps des R+V-Infocenters

- Die Wohnfläche entspricht nicht immer der Grundfläche. Vor allem




bei Dachgeschosswohnungen kann die Wohnfläche deutlich geringer
sein, wenn der Raum unterhalb von Schrägen nicht oder nur
teilweise zählt. Das hängt aber auch davon ab, welche Art der
Berechnung im Mietvertrag festgehalten ist.
- Ist keine Berechnungsmethode vereinbart, wenden Gerichte die
Wohnflächenverordnung an. Das bedeutet, dass beispielsweise
typische Kellerräume, Waschküchen oder Garagen nicht mitzählen.
- Ist im Mietvertrag eine Wohnfläche fest vereinbart, kann eine
größere Abweichung auch zur Minderung der Miete berechtigen. Die
bloße Angabe der Mietfläche - etwa in der
Betriebskostenabrechnung - reicht hierfür allerdings in der
Regel nicht.
- Auch für die Hausratversicherung ist es wichtig, die richtige
Wohnfläche anzugeben. Sonst drohen im Schadensfall finanzielle
Verluste.



Pressekontakt:
R+V-Infocenter
06172/9022-131
a.kassubek(at)arts-others.de
www.infocenter.ruv.de

Original-Content von: R+V Infocenter, übermittelt durch news aktuell


Themen in dieser HerstelerrNews:
versicherung, energie, immobilien,

Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Dies ist eine HerstellerNews von
R+V Infocenter

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  GCL System Integration erhält erstes globales CSR+ Rückversicherungszertifikat
Future Tech Expo 2018 präsentiert die neuesten Ideen rund um Chemie und neue Materialien

Bereitgestellt von: ots
Datum: 06.12.2018 - 11:45 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1677877
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Wiesbaden
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 75 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. „Service zum Selbermachen“ – Aktuelle Ausgabe des Newsletter SERVICE TRENDS jetzt erhältlich 22.02.2019
2. Der misshandelte Planet - ein offenbart den Zerfall unseres Planeten 22.02.2019
3. Werkzeugmachermeister Richard Kirschmer 22.02.2019
4. Daye Special Steel setzt Pin-Type-Bodenelektrode der SMS group im Elektrolichtbogenofen ein 22.02.2019
5. Atomare Zwischenlager dürfen keine Endlager werden 22.02.2019
6. Erfolgreiches Geschäftsjahr: Vogelsang steigert Umsatz 22.02.2019
7. Mawson Resources: Große Spannung in Finnland 22.02.2019
8. Ein Prüfstand, zwei Prüfschritte: MAHA vereint Bremsprüfung und Abgasmessung unter Last in einem Gerät 22.02.2019
9. Getriebebau NORD auf der Bauma 2019 22.02.2019
10. Lösungen für die Energieversorgung der Zukunft 22.02.2019
11. BHKW eines Gemüsebauers wird zum BHKW des Monats Februar gekürt 22.02.2019
12. VVDN Technologies enthüllt Irya- SmartNIC-Karte für den Telekommunikations-Edgemarkt mit flachem Standardformat auf Basis von Xilinx UltraScale+ 22.02.2019
13. Multi-Time-of-Flight als Sensor-Lösung für Mobile Robotik 21.02.2019
14. Neuregelungen EEG-Umlage und Novelle des Energie- und Stromsteuergesetzes 21.02.2019
15. Mit Kunststoffen konstruieren 21.02.2019
16. EHRT Maschinenbau mit modularen Stanzmaschinen auf der HMI 2019 21.02.2019
17. ISH Energy 2019: Mit Bosch in eine digitale und vernetzte Zukunft 21.02.2019
18. Die Besonderheiten des Industriearbeitsplatzes21.02.2019
19. Stadtwerke Schwäbisch Hall erneut ausgezeichnet 21.02.2019
20. Auszeichnung: Ein?Meilenstein? für Jauch 21.02.2019


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de