Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Hybride Leichtgewichte sparen Kosten

ID: 1684056


(PresseBox) - Hybridschmieden spart nicht nur Gewicht, sondern auch Kosten bei Produktion und Fertigung. Die 7. VDI-Fachtagung Warmmassivumformung 2019, vom 27. bis 28. Februar in Düsseldorf, stellt die Umformtechnik vor und zeigt, wie sie sich für die Serienfertigung nutzen lässt.

Das Automobil von morgen muss vor allem eines sein: Leicht. Denn, umso weniger Gewicht das Fahrzeug auf die Wage bringt, desto effizienter fährt es. Die Branche hat innovative Leichtbauverfahren wie das Hybridschmieden längst für sich entdeckt. Die Technik ermöglicht das Umformen und Fügen von Massiv- und Blechelementen in einem einzigen Verfahren ? das spart nicht nur Gewicht, sondern vor allem auch Kosten während des Produktionsprozesses. Statt wie bisher aus massivem Stahl, könnte z.B. ein Querlenker, der den Radträger mit dem Fahrgestell verbindet, künftig größtenteils aus deutlich leichterem Blech bestehen.

Noch fehlt jedoch der nötige Feinschliff zur Massenproduktionstauglichkeit. Eine Lösung könnte die Umformsimulation bieten. Sie spielt eine entscheidende Rolle zur Ergänzung neuer Verfahren der Warmmassivumformung. Mithilfe spezieller Software lässt sich die Umformung der verwendeten Werkstoffe simulieren, sodass die Ingenieure den Prozessverlauf und das Endergebnis bereits vorab feststellen und je nach Anforderung eingreifen können. Fehler bei der Umformung, wie zum Beispiel Falten im Bauteil, können frühzeitig am Computer erkannt und die Ursache zügig behoben werden.

Virtual und Augmented Reality: Virtuelle Prozessauslegung von Schmiedeprozessen

Inzwischen bedient sich die Umformsimulation mehr und mehr anderen innovativen Technologien wie beispielsweise Virtual und Augmented Reality oder dem digitalen Anlagen-Clon. Hier wird die Produktionstätte digital abgebildet und der zuständige Ingenieur kann alle Arbeitsschritte vor der realen Umsetzung digital simulieren. Auf diese Weise lassen sich Fertigungsprozesse noch präziser vorhersagen und somit Zeit und Kosten in der Produktion sparen. Die 7. VDI-Fachtagung Warmmassivumformung bietet zum Thema Umformsimulation mit Virtual und Augmented Reality u.a. den Vortrag ?Virtuelle Prozessauslegung von Schmiedeprozessen? von Dr.-Ing. Mark Haverkamp, Senior R&D Manager von der SMS group GmbH.





Die Schwerpunktthemen der Veranstaltung sind:

Einfluss neuer OEM Technologien auf die Warmmassivumformung

Additive Fertigung kombiniert mit Umformtechnik

Verschleißschutzstrategien für wartungsintensive Anlagenkomponenten

Innovatives Hybridschmieden ? Von der Simulation in die Serienfertigung

Komponentenversorgung als Backbone eines Industrieunternehmens  

Darauf aufbauend werden die wichtigsten Werkstoffeigenschaften (Fließkurven, Umformvermögen, Gefügeentwicklung) für verschiedene Umformverfahren erläutert und aufgezeigt, wie diese sich entlang der Prozesskette ändern. Abschließend wird dargestellt, wie wichtig die Werkstoffdaten für zukünftige Prozessauslegungen sind.Anmeldung und Programm unter https://www.vdi-wissensforum.de/weiterbildung-maschinenbau/vdi-fachtagung-warmmassivumformung/ sowie über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum(at)vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Der begleitende Spezialtag ?Umformverhalten metallischer Werkstoffe?, am 26.Februar 2019, stellt das Umformverhalten der Eisen- und Nichteisenmetalle vor. Darauf aufbauend werden die wichtigsten Werkstoffeigenschaften (Fließkurven, Umformvermögen, Gefügeentwicklung) für verschiedene Umformverfahren erläutert und aufgezeigt, wie diese sich entlang der Prozesskette ändern. Abschließend wird dargestellt, wie wichtig die Werkstoffdaten für zukünftige Prozessauslegungen sind.

Anmeldung und Programm unter https://www.vdi-wissensforum.de/weiterbildung-maschinenbau/vdi-fachtagung-warmmassivumformung/ sowie über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum(at)vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Dies ist eine HerstellerNews von
VDI Wissensforum GmbH

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Praxisnahe Vermarktung für Batteriespeicher und individuelle Sekundärvermarktung im Regelenergiemarkt - Energy2market auf der 
E-world energy& water in Essen in Halle 5 am Stand 517
BluGlass kooperiert mit AIXTRON

Bereitgestellt von: PresseBox
Datum: 03.01.2019 - 10:04 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1684056
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Düsseldorf
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 86 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Neue Vorgaben und Regelungen der EEG-Umlage 17.01.2019
2. BITZER versieht Ersatzteile mit QR-Code 17.01.2019
3. Assan Aluminyum expandiert in Nordamerika 17.01.2019
4. iDTRONICs HF Mid-Range Modul M500 - Vielseitig einsetzbar: Kompaktes Einbaumodul mit integrierter Antenne 17.01.2019
5. Nanjing Iron and Steel Group Co., Ltd. bestellt Upgrade für Stranggießanlage bei SMS Concast 17.01.2019
6. PFAFF 8323 (Spezialversion) 17.01.2019
7. Rothaus geht mit KHS den nächsten Schritt in der Glasabfüllung 17.01.2019
8. Time-of-Flight: Das effiziente Auge für Industrie 4.0 und Autonomes Fahren 17.01.2019
9. Schneider Electric erweitert sein Lösungsangebot um den Lexium STS 17.01.2019
10. Neue Industrievereinigung möchte erstmals Standards für den nachhaltigen Rückbau von Windenergieanlagen etablieren 17.01.2019
11. PSI Audio stellt auf der NAMM 2019 den neuen Drei-Wege-Lautsprecher A23-M vor 17.01.2019
12. Miniatur-Kugelgewindetriebe 17.01.2019
13. Hall of Fame und TEC Awards: beyerdynamic auf der NAMM Show 2019 17.01.2019
14. So funktioniert die kommunale Energiewende in der Praxis 17.01.2019
15. "Schnellere Innovationen brauchen verlässliche Rahmenbedingungen" / IVA-Präsident betont auf Grüner Woche die Bedeutung von Forschung und Entwicklung für eine produktive Landwirtschaft (FOTO) 17.01.2019
16. GEZE auf der BAU Messe München I 14. - 19. Januar 2019 Halle B1 I Stand 538-539 17.01.2019
17. Mit Premium-Schweißtechnik die Fertigung für die Zukunft rüsten 17.01.2019
18. Rolle der Oberflächensysteme bei gewindefurchenden Schrauben 17.01.2019
19. Ihre Module produzieren weniger Strom als sie sollten, aber die Anlage laeuft einwandfrei- 17.01.2019
20. DVGW und DWV unterzeichnen Kooperationsvereinbarung / Staatssekretär Thomas Bareiß: Politik muss mehr für Power-to-Gas tun 17.01.2019


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de