Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

QIAGEN stellt Pläne für digitales PCR-System der nächsten Generation vor

ID: 1684509
Vorbereitungen für die Einführung einer neuen digitalen PCR-Plattform mit vollständig integriertem Workflow und komplettem Testmenü von QIAGEN im Jahr 2020 für erhebliche Verbesserung von Multiplexing, Durchsatz und Skalierbarkeit

(PresseBox) - IAGEN N.V. (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) stellte heute Pläne für die Einführung eines Systems der nächsten Generation für digitale Polymerase Kettenreaktion (dPCR) vor, eine der am schnellsten wachsenden Applikationen in der Forschung der molekularen Testung.

QIAGEN erwartet für 2020 die Markteinführung einer vollständig integrierten Lösung mit hochautomatisierten Workflows und schnellen Ergebnissen, die bezüglich Multiplexing und Durchsatz mehr Flexibilität bietet als aktuelle dPCR-Plattformen.

Die neuen Systeme, die sich bereits im fortgeschrittenen Entwicklungsstadium befinden, basieren auf der Kombination von QIAGEN Technologien und Automatisierung mit Assets im Bereich der digitalen PCR aus der Übernahme von Formulatrix, Inc., einem privatem US-amerikanischen Entwickler von Laborautomationslösungen. QIAGEN hat eine Vereinbarung über den Erwerb dieser Vermögenswerte von Formulatrix getroffen, und es wird erwartet, dass die Transaktion bis Mitte 2019 abgeschlossen sein wird (vorbehaltlich der Genehmigung durch die USA und anderer Aufsichtsbehörden).

?Die digitale PCR stellt eine disruptive Methode der nächsten Generation von PCR-Tests dar, die eine präzise Quantifizierung von Nukleinsäuren und Zielsequenzen ermöglicht und im Vergleich zu anderen PCR- und NGS-basierten Ansätzen eine höhere Genauigkeit und Sensitivität aufweist?, so Peer M. Schatz, Chief Executive Officer von QIAGEN. ?Die Erweiterung um eine dPCR-Plattform ist eine logische Weiterentwicklung unseres PCR-Portfolios und stellt eine sehr interessante Gelegenheit für QIAGEN dar. Da sich der Einsatz der digitalen PCR weiter entwickelt und für ein breites Anwendungsspektrum in den Life Sciences von Nutzen ist, planen wir eine Ausweitung auf Anwendungen für die Molekulardiagnostik. Wir gehen davon aus, dass wir im Jahr 2020 die erste dieser neuen digitalen PCR-Lösungen auf den Markt bringen und eine nahtlose Integration mit unseren Workflows, Assay-Menüs und Serviceangeboten schaffen werden, die unseren Kunden helfen, wertvolle molekulare Erkenntnisse zu gewinnen.?





?QIAGEN ist gut positioniert, um das globale Potenzial unserer Innovationen zu maximieren und zu verbessern, und wir freuen uns, dass QIAGEN unsere digitale PCR-Technologie auf die nächste Stufe hebt. Viele Forscher und klinische Labore wenden sich der digitalen PCR für sensible Anwendungen zu, wie z.B. dem Nachweis von Kopienzahlenvariationen (CNVs) und seltenen molekularen Zielen. Die derzeit verfügbaren Lösungen behindern jedoch die Effizienz des Labors mit unzureichendem Durchsatz, hohen Kosten pro Probe und langwierigen manuellen Prozessen?, so Jeremy Stevenson, Präsident und CEO von Formulatrix. ?Dank dieser Transaktion wird sich Formulatrix außerdem auf unsere Kerntechnologien in den Bereichen Proteinkristallisation und Liquid Handling konzentrieren können.?

Die digitale PCR ist eine neuere Variante der Polymerase-Kettenreaktion (PCR), bei der eine gewünschte Nukleinsäure amplifiziert und die Probe in tausende Partitionen unterteilt wird. Positive Reaktionen (Sequenz ist vorhanden) und negative Reaktionen (Sequenz ist nicht vorhanden) werden gezählt, um eine absolute Quantifizierung des molekularen Targets zu erreichen. Der derzeitige jährliche Markt für digitale PCR wird auf mehr als 150 Millionen US-Dollar Umsatz geschätzt und liefert ein jährliches Wachstum von über 20% CER (konstante Wechselkurse).

Die neuen QIAGEN-Systeme bieten stark vereinfachte Arbeitsabläufe und ermöglichen die einfache Handhabung der quantitativen PCR zur digitalen PCR mit diesen Funktionen und Vorteilen:

Vollständig integrierte und schnelle Systeme: Partitionierung, Temperatur-Cycling, Bildgebung und Analyse sind in einem Gerät integriert. Die neuartigen digitalen PCR-Platten bieten einen optimierten Arbeitsablauf, der Genom-Forschern vertraut ist, mit schnellen Imaging-Funktionen, die Ergebnisse in etwa 90 Minuten ermöglichen, gegenüber mehr als vier Stunden bei aktuellen digitalen PCR-Systemen. Standard-Plattenformate ermöglichen eine Front-End-Automatisierung der Probenvorbereitung, was die Einarbeitungszeit weiter reduziert.

Skalierbare Instrumente mit hoher Multiplexfähigkeit: QIAGEN entwickelt skalierbare Instrumentenformate (1-, 4- und 8-Platten), die Labors ein Höchstmaß an Flexibilität bei voller Assay-Kompatibilität bieten. Die Multiplattensysteme werden mit 6-Kanal-Detektionsfähigkeiten erhältlich sein, die ein höheres Zielmultiplexing ermöglichen, um die Menge an Informationen, die aus einer Probe gewonnen werden können, zu erhöhen, wodurch die Fähigkeiten bestehender digitaler PCR-Plattformen übertroffen werden und denen quantitativer PCR-Systeme (qPCR) entsprechen.

Unterschiedliche Plattenkonfigurationen: Die Kunden werden in der Lage sein, verschiedene Anwendungen mit unterschiedlichen Plattenkonfigurationen anzusprechen, die auf allen QIAGEN-Systemen verwendet werden können. Für Anwendungen mit höherem Durchsatz, wie z.B. die Genexpressionsanalyse, bieten Platten mit 96 Proben eine Aufteilung in 8.000 Mikrofluidikkammern pro Probe. Für sensiblere Anwendungen, wie z.B. den Nachweis seltener Mutationen, plant QIAGEN, Platten anzubieten, die 24 Proben in 36.000 Partitionen pro Probe teilen. Weitere Plattenformate sind in Entwicklung.

Zusammenfassung der Transaktion

Im Rahmen der Vereinbarung hat sich QIAGEN am 1. Januar 2019 bereit erklärt, alle Vermögenswerte im Zusammenhang mit dem digitalen PCR-Programm von Formulatrix, Inc. für $125 Millionen in bar (zu zahlen aus bestehenden Barreserven) zu erwerben und sich bereit erklärt, zukünftige Meilenstein-zahlungen von bis zu ca. $135 Millionen zu leisten. Die Transaktion, die den üblichen Abschluss-bedingungen und der US-Zulassung nach dem Hart-Scott-Rodino Act unterliegt, wird voraussichtlich Mitte 2019 abgeschlossen sein.

Forward-Looking Statement

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Section 27A des U.S. Securities Act (US-Wertpapiergesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Section 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Börsengesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen (?forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, Markteinführungen, regulatorische Einreichungen, Kollaborationen, Märkte, Strategie, Steuern und operative Ergebnisse gemacht werden, einschließlich aber nicht begrenzt auf die zu erwartenden Ergebnisse für den bereinigten Nettoumsatz und den bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie,  geschieht  dies  auf  der  Basis  derzeitiger  Erwartungen  und  Annahmen, die mit vielfältigen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen); Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Kundengruppen; die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte an Kunden in der Akademischen Forschung, Pharma, Angewandte Testverfahren und Molekulare Diagnostik; Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), die Möglichkeit, die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens, neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien; und andere Faktoren, angesprochen unter ?Risikofaktoren? in Absatz 3 des aktuellen Annual Report Form 20-F. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

QIAGEN N.V., eine niederländische Holdinggesellschaft, ist der weltweit führende Anbieter von Komplettlösungen zur Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse aus biologischen Proben. Die Probentechnologien von QIAGEN ermöglichen die Aufreinigung und Verarbeitung von DNS, RNS und Proteinen aus Blut, Gewebe und anderen Stoffen. Testtechnologien machen diese Biomoleküle sichtbar und bereit zur Analyse. Bioinformatik-Lösungen und Wissensdatenbanken helfen bei der Interpretation von Daten zur Gewinnung relevanter und praktisch nutzbarer Erkenntnisse. Automationslösungen integrieren diese zu nahtlosen und kosteneffizienten molekularen Test-Workflows. QIAGEN stellt diese Workflows weltweit mehr als 500.000 Kunden aus den Bereichen Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge), Angewandte Testverfahren (Hauptsächlich Forensik), Pharma (pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen) sowie Forschung (Life Sciences) zur Verfügung. Zum 30. September 2018 beschäftigte QIAGEN weltweit rund 4.900 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com.


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

QIAGEN N.V., eine niederländische Holdinggesellschaft, ist der weltweit führende Anbieter von Komplettlösungen zur Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse aus biologischen Proben. Die Probentechnologien von QIAGEN ermöglichen die Aufreinigung und Verarbeitung von DNS, RNS und Proteinen aus Blut, Gewebe und anderenStoffen. Testtechnologien machen diese Biomoleküle sichtbar und bereit zur Analyse. Bioinformatik-Lösungen und Wissensdatenbankenhelfen bei der Interpretation von Daten zur Gewinnung relevanter und praktisch nutzbarer Erkenntnisse. Automationslösungen integrieren diese zu nahtlosen und kosteneffizienten molekularen Test-Workflows. QIAGEN stellt diese Workflows weltweit mehr als 500.000 Kunden aus den Bereichen Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge), Angewandte Testverfahren (Hauptsächlich Forensik), Pharma (pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen) sowie Forschung (Life Sciences) zur Verfügung. Zum 30. September 2018 beschäftigte QIAGEN weltweit rund 4.900 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com.



Dies ist eine HerstellerNews von
QIAGEN N.V.

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Mit dem AORUS 15 beginnt ein neues Kapitel im 15 QIAGEN führt QIAcube Connect ein - Automatisierung der nächsten Generation für die Probenverarbeitung in Forschungslaboren

Bereitgestellt von: PresseBox
Datum: 07.01.2019 - 08:08 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1684509
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Hilden, Deutschland / Germantown, Maryland (USA)
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 120 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Administration von BHKW-Anlagen in Potsdam 18.06.2019
2. Deutsche Stiftung Querschnittlähmung verleiht Forschungs-Förderpreis 2019 an Dr. Dr. Björn Zörner 18.06.2019
3. Erstes Lichterfest markiert neues Internet-Zeitalter 18.06.2019
4. Starkes Dreieck, starke Produkte 18.06.2019
5. Kostenfreie Energiewende für Mehrfamilienhaus 18.06.2019
6. PV-Pakete für maximale Unabhängigkeit 18.06.2019
7. Ring Door View Cam ab sofort im Handel erhältlich 18.06.2019
8. Maximale Flexibilität mit dem Cube67-IO-System für unterschiedlichste Anforderungen 18.06.2019
9. Deutsche Stadtwerke verpassen Wachstumsfeld E-Mobility 18.06.2019
10. Ein Jahr Innovation Origins in Deutschland 18.06.2019
11. Mit disynet in die Zukunft der Zustandsüberwachung: das neue CAN-MD® System 18.06.2019
12. Mass Flow Controller Market to reach a market size of $1.4 billion by 2024- KBV Research 18.06.2019
13. Erfolgsgeschichte Science4Life: Mehr als 7000 Teilnehmer in 21 Wettbewerbsrunden (FOTO) 18.06.2019
14. Werkzeuginnendruckmessung für mehr Prozesseffizienz im Spritzguss 18.06.2019
15. Greenshoe-Option: Zusätzliche Aktien für Vista Holding Group AG 18.06.2019
16. Forschung für die Zukunft: TU Ilmenau auf gleich drei Fachmessen präsent 18.06.2019
17. Wie effektiv e-mailen Mitarbeiter im deutschsprachigen Maschinenbau? 18.06.2019
18. Additive Fertigung zur Herstellung von Triebwerkskomponenten für die Luftfahrt 18.06.2019
19. LyondellBasell und Neste geben großtechnische Produktion von biobasiertem Kunststoff aus erneuerbaren Materialien bekannt 18.06.2019
20. Neste und LyondellBasell produzieren erstmals Kunststoffe aus erneuerbaren Rohstoffen in kommerziellem Maßstab 18.06.2019


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de