Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Innovativer Gleichstromzähler für Schnellladesäulen von Isabellenhütte und innogy: Hier wird (genau) abgerechnet!

ID: 1696033
Besitzer von Elektrofahrzeugen profitieren künftig beim Schnellladen ihres Autos vom IEM-DCC, einem innovativen Gleichstromzähler für Schnellladesäulen. Er ermöglicht eine kilowattstundengenaue Abrechnung des Ladevorgangs. Entwickelt haben das Modul Isabellenhütte, Technologieführer im Bereich shuntbasierte Strom- und Spannungsmessung, und innogy, eines der führenden deutschen Energieunternehmen und Spezialist in Sachen Infrastruktur rund um die Elektromobilität.

(industrietreff) - Besitzer von Elektrofahrzeugen profitieren künftig beim Schnellladen ihres Autos vom IEM-DCC, einem innovativen Gleichstromzähler für Schnellladesäulen. Er ermöglicht eine kilowattstundengenaue Abrechnung des Ladevorgangs. Entwickelt haben das Modul Isabellenhütte, Technologieführer im Bereich shuntbasierte Strom- und Spannungsmessung, und innogy, eines der führenden deutschen Energieunternehmen und Spezialist in Sachen Infrastruktur rund um die Elektromobilität.

Die Entwicklungspartnerschaft hat einen rechtlichen Hintergrund: Ab 1. April 2019 sind eichrechtskonforme Gleichstrom-Messgeräte in Schnellladesäulen für Elektrofahrzeuge Pflicht. Das Problem: Bisher existierten hierfür keine geeigneten Modelle. Kunden können aktuell nur an den Wechselstromladesäulen eine kilowattstundengenaue Abrechnung für ihren Ladevorgang erhalten; sie zahlen also nur so viel, wie sie wirklich verbraucht haben. An Schnellladesäulen ist dies bisher nicht möglich, sondern die Autofahrer zahlen übergangsweise einen einheitlichen Festpreis pro Ladevorgang.

IEM-DCC im Baumusterprüfverfahren

Mit dem neuen IEM-DCC, der sich aktuell im Baumusterprüfverfahren der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt befindet, haben Isabellenhütte und innogy auf die gesetzliche Forderung reagiert und einen nicht-exklusiven eichrechtskonformen Gleichstromzähler entwickelt. Er basiert auf einem hochgenauen shuntbasierten Stromsensor aus dem Hause Isabellenhütte, der in das von innogy patentierte Verfahren zur kilowattstundengenauen Abrechnung integriert ist (seit 2014 an innogy-Wechselstromladesäulen genutzt). Das Konzept des IEM-DCC beinhaltet die Strom- und Spannungsmessung in einem äußerst kompakten und mechanisch manipulationssicheren Gehäuse, das kleiner als ein Standardhaushaltszähler ist. Dabei sind auf engstem Raum sogar Strommessungen bis 500 A, Spannungsmessungen bis 1.000 V sowie eine Vierleitermessung für die Kompensation der Ladekabelverluste möglich. Um auch die Kommunikation vom Zähler zum Back-End-System manipulationssicher zu gestalten, setzt die Isabellenhütte auf das erweiterte Standardzählerprotokoll EDL 40++ von innogy, das Methoden zur Signierung der Zählerwerte und zur Zeitsynchronisierung für den Zähler berücksichtigt. Insbesondere die Signierung der Zählerwerte ist für öffentlich zugängliche Ladepunkte bei der Vielzahl von unterschiedlichen Kunden essenziell für eine sichere und eichrechtskonforme Kommunikation.





DC-Zähler allgemein für den Markt verfügbar

Dr. Jan Marien, Leiter Entwicklung bei Isabellenhütte, erläutert die Vorteile für die Kunden: „Wichtig war uns in Übereinstimmung mit innogy bei der Kooperation neben der technischen Realisierung, dass wir aufgrund des heterogenen Markts und der zahlreichen Marktteilnehmer kein exklusives Produkt entwickeln. Potenzielle Kunden haben also ebenfalls die Möglichkeit, den DC-Zähler diskriminierungsfrei in ihre Anwendung zu integrieren.“ Tobias Wolff, Business Development Manager der Isabellenhütte Messtechnik, ergänzt: „Seit der Vorstellung unseres Konzepts beim BMWi-Workshop der Fachgruppe Recht im Mai 2018 ist die Resonanz aller bekannten Marktteilnehmer enorm.“ Norbert Verweyen, CTO bei innogy eMobility Solutions, betont: „Als Vorreiter für die kilowattstundengenaue Abrechnung an den normalen Ladesäulen wollen wir diese Transparenz jetzt auch beim schnellen Laden bieten. Das ist die fairste Lösung für den Kunden.“

Aktuell rechnet die Isabellenhütte mit dem Abschluss der Baumusterprüfbescheinigung in der ersten Jahreshälfte 2019. Modul-F-geprüfte und in Serie produzierte IEM-DCC sind im dritten Quartal zu erwarten.


Themen in dieser HerstelerrNews:
e, mobility, gleichstromzaehler, elektronik, elektrofahrzeuge, isabellenhuette, innogy,

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG ist seit 1827 im Besitz der Familie Heusler. Heute zählt sie zu den weltweit führenden Herstellern von niederohmigen Präzisions- und Leistungswiderständen. Mit der Erfindung des bis 2014 patentierten ISA-WELD®-Verfahrens setzte das Unternehmen Maßstäbe. Weitere Unternehmensbereiche sind die Herstellung von Präzisionslegierungen sowie Messtechnikprodukte. Die Messtechnik der Isabellenhütte gilt als führend im Bereich der shuntbasierten Strom-Messtechnik. Unter dem Markennamen ISAscale® fasst das Unternehmen seine Präzisions-Mess-Systeme zusammen. Am Firmensitz und Produktionsstandort Dillenburg (Hessen) sind rund 900 Mitarbeiter beschäftigt.



Dies ist eine HerstellerNews von
Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG

Leseranfragen:

Firmenkontakt:
Tobias Wolff
Business Development Manager Messtechnik
Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG
Eibacher Weg 3 – 5
D-35683 Dillenburg
Tel.: +49 (0)2771 / 934-258
tobias.wolff(at)isabellenhuette.de



PresseKontakt / Agentur:

Presse:
Wassenberg Public Relations für
Industrie & Technologie GmbH
Rollnerstr. 43
D-90408 Nürnberg
Michaela Wassenberg
Tel.: +49 (0)911 / 598 398-0
Fax: +49 (0)911 / 598 398-18
m.wassenberg(at)wassenberg-pr.de



drucken  an Freund senden  Andreas Schütte wird CEO der Paccor-Gruppe (FOTO)

Bereitgestellt von: Wassenberg
Datum: 12.02.2019 - 14:23 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1696033
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 113 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Verantwortung für die Umwelt - ganz im Trend der Zeit 21.04.2019
2. Heizkosten: Gaskunden zahlen weniger trotz steigender Preise (FOTO) 21.04.2019
3. Mehr Sicherheit für den eigenen Betrieb. 21.04.2019
4. Aluminiumschaum: Typen, Herstellung, Eigenschaften, Anwendungen 20.04.2019
5. Hannover Messe 2019: Delta stellt industrielle Automatisierungslösungen für die digitalisierte, visualisierte und integrierte intelligente Fertigung vor 19.04.2019
6. Den schönsten umweltfreundlichen Strom den in Deutschland gibt kommt vom Solardach 19.04.2019
7. Aufforstung für den Klimaschutz im Rhein-Kreis Neuss dringend erforderlich 19.04.2019
8. Messeauftritte 19.04.2019
9. Schöne Photovoltaik Dachmodule in rot - Denkmalschutz Ensembleschutz mit roten oder grauen Photovoltaik-Solarmodulen 19.04.2019
10. Deutsche Axsun Solar Fassaden und Balkon Solarmodule - jetzt von Deutschlands Focus Money Solar-Sieger iKratos ausgewaehlt 19.04.2019
11. AxSun Solar - die Perle unter deutschen Solarmodul Herstellern 19.04.2019
12. VAHLE Automation in Schwoich: Internationales Weiterbildungszentrum für die Gruppe 19.04.2019
13. Führungskräftetraining - die Rolle als Nachwuchs-Führungskraft weiterentwickeln ? Effiziente Führung, richtig Delegieren, effektives Zeitmanagement 18.04.2019
14. Schraner Group erneut für Großen Preis des Mittelstandes nominiert 18.04.2019
15. Maschinensicherheit: Pilz erweitert internationales Serviceangebot 18.04.2019
16. Bei der Energiewende hat Deutschland offensichtlich endgültig die Kontrolle verloren. 18.04.2019
17. Burnickl Ingenieure gewinnen Fachplaner-Award: "Unternehmerische und gesellschaftliche Leistung würdigen" 18.04.2019
18. Robuster CO2 Messumformer mit RS485-Schnittstelle 18.04.2019
19. Get connected: HOPPECKE auf der ees Europe 2019 in München 18.04.2019
20. Normkonform umrüsten mit dem neuen Behnke Aufzugnotruftelefon 18.04.2019


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de