Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Eurasische Wirtschaftskommission unterstützt Chrysotilasbest

ID: 1704996


(ots) - - Die International Alliance of Trade
Union Organizations "Chrysotil" unterstützt die Entscheidung des
Vorstands der Eurasischen Wirtschaftskommission, den
Aufsichtsbehörden der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) zu
empfehlen, dass deren Mitgliedstaaten (die EAWU umfasst Armenien,
Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan und Russland) eine einheitliche
Position zum internationalen Handel und der Verwendung von
Chrysotilasbest entwickeln.

Das von der Kommission verabschiedete Dokument schlägt vor
(https://docs.eaeunion.org/docs/ru-ru/01421015/clcr_07022019_5),
"eine koordinierte Position der Mitgliedstaaten in der Frage des
internationalen Handels mit Chrysotilasbest anzunehmen, um diese dann
in den Sitzungen der Konferenz der Vertragsparteien des Rotterdamer
Übereinkommens vorzustellen", und der Kommission darüber hinaus
künftige wissenschaftliche Studien zu den Auswirkungen von
Chrysotilasbest auf die menschliche Gesundheit, eine Liste der
importierenden Länder sowie Bestimmungen zur Verwendung von Asbest
bereitzustellen.

Das Erscheinungsbild des Dokuments ist kein Zufall. In diesem
Frühjahr findet die reguläre Konferenz der Vertragsparteien des
Rotterdamer Übereinkommens statt. Im Rahmen dieser Vereinbarung
werden Regeln für den Einsatz von und den Handel mit gefährlichen
Chemikalien und Pestiziden festgelegt.

Seit mehr als 20 Jahren hatten Delegierte aus Regionen wie unter
anderem Australien und einigen EU-Ländern versucht, Chrysotilasbest
in die Liste der verbotenen Substanzen aufzunehmen, und dabei
unbestätigte Fakten verwendet: Es gibt keine überzeugenden Argumente
zugunsten der Begrenzung des Minerals, dessen Einsatz überall auf der
Welt weit verbreitet ist.

Eine Reihe von internationalen Studien zeigt, dass Chrysotilasbest
bei kontrollierter Nutzung sicher ist. Vertreter der internationalen




Forschungsinstitute und unabhängiger Expertenkommissionen haben
wiederholt bestätigt, dass Chrysotil keine inakzeptablen Risiken für
die menschliche Gesundheit darstellt. So erklärte (https://www.who.in
t/water_sanitation_health/publications/gdwq2v1/en/index1.html) zum
Beispiel die zweite Ausgabe der Richtlinien zur Trinkwasserqualität
der Weltgesundheitsorganisation: "Aktuelle epidemiologische Studien
stützen nicht die Hypothese, dass das Eindringen von Asbest in das
Trinkwasser das Krebsrisiko erhöht."

Die Autoren einer Studie, die in der Zeitschrift Inhalation
Toxicology von Taylor und Francis veröffentlicht wurde (https://www.t
andfonline.com/doi/abs/10.1080/08958378.2018.1435756?journalCode=iiht
20&), kamen zu ähnlichen Schlussfolgerungen. In der
wissenschaftlichen Gemeinschaft besteht kein Zweifel daran, dass
Chrysotil bei kontrolliertem Einsatz sicher ist. Dennoch versuchen
Vertreter einiger Länder weiterhin, ein Verbot von Chrysotil zu
erzwingen.

Die Position des EAWU-Vorstands fasst (http://www.eurasiancommissi
on.org/ru/nae/news/Pages/05-02-2019-1.aspx) die oben erwähnten
Streitfälle zusammen: "Laut der Expertengemeinschaft der Eurasischen
Wirtschaftsunion basiert die Initiative von Vertretern der EU zum
Verbot von Chrysotil auf den Ergebnissen einer Bewertung des
Einsatzes von Amphibolasbest (eine verbotene Gruppe), welche
entsprechend illegal ist."

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/678828/International_Allia
nce_of_Trade_Union_Organizations_Chrysotile_Logo.jpg



Pressekontakt:
Dennis Nikitin
+7-(903)-178-06-86

Original-Content von: The Chrysotile Institute, übermittelt durch news aktuell


Themen in dieser HerstelerrNews:
chemie,

Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Dies ist eine HerstellerNews von
The Chrysotile Institute

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Auszeichnung für Innovation erhalten
Forstministerin Otte-Kinast macht sich ein Bild von der Lage in Niedersachsens Wäldern

Bereitgestellt von: ots
Datum: 15.03.2019 - 09:59 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1704996
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Moskau
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 78 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Bruttoabsackwaage B-SWA? FD EASYCLEAN 20.03.2019
2. Verhaltenökonomin Marie Claire Villeval: "Erfolgreiches Teamwork braucht Leadership" 20.03.2019
3. OKIN auf der interzum 2019: Smarte Sprachsteuerung für Sitz- und Bettmöbel 20.03.2019
4. Saubere Lösung für saubere Luft: e-troFit mit Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet 20.03.2019
5. Digitalisierung und Nachhaltigkeit: große Marktchancen für Mittelstand / B.A.U.M. und DBU: Vernetzung über Kompetenzplattform wird positiv angenommen 20.03.2019
6. Digitalisierung der Produktion mit SALT Solutions und SAP 20.03.2019
7. Aktienmehrheit an agta record erfolgreich erworben 20.03.2019
8. Hannover Messe 2019 - Gigantischer Hydraulikzylinder für Hochwasserschutztor als Highlight auf dem Messestand der HUNGER Gruppe 20.03.2019
9. Freie Wärme setzt auf Aufklärung und Dialog in der Region 20.03.2019
10. Rettungs- und Hilfsmaßnahmen nur über den Luftweg oder per Boot möglich 20.03.2019
11. Christoph Probst wird Namensgeber für Bundeswehrkaserne in Garching (FOTO) 20.03.2019
12. Feierliche Eröffnung des Center of Abrasive Technologies | CAT 20.03.2019
13. 3M auf der FESPA Global Print Expo 2019 20.03.2019
14. Ehrenauszeichnung für Rolf-Lucas Nülle 20.03.2019
15. Erweiterung des YXLON-Produktportfolios für die Halbleiterindustrie 20.03.2019
16. Neue CombiTac LCT06 Kupplung für Kühlflüssigkeiten 20.03.2019
17. Das weltweit leistungsstärkste Gasgebläse 20.03.2019
18. 20 Jahre exzellente Forschung& Lehre am Hasso-Plattner-Institut - 10 Jahre HPI Academy 20.03.2019
19. Leistungsfähige Switches für PROFINET 20.03.2019
20. High-Performance Switches for PROFINET 20.03.2019


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de