Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Forstministerin Otte-Kinast macht sich ein Bild von der Lage in Niedersachsens Wäldern

ID: 1704999


(LifePR) - Die massenhafte Vermehrung des Borkenkäfers im niedersächsischen Landeswald stand im Mittelpunkt eines Informationsbesuches von Forstministerin Barbara Otte-Kinast bei den Niedersächsischen Landesforsten am gestrigen Donnerstag. Im Forstamt Reinhausen machte sich die Ministerin ein Bild von der aktuellen Entwicklung, nachdem die Extremwetterereignisse den niedersächsischen Wäldern im vergangenen Jahr stark zugesetzt hatten. Der Orkan Friederike im Januar 2018, die Dürre des Extremsommers 2018 und die dadurch begünstigte Borkenkäfermassenvermehrung haben insbesondere in den Wäldern im Süden Niedersachsens schwere Schäden verursacht. Der Präsident der Niedersächsischen Landesforsten, Dr. Klaus Merker, konnte gestern keine Entwarnung signalisieren, die Lage sei weiter sehr besorgniserregend und angespannt. Besondere Aktualität erfuhr der Besuch wegen der beiden Stürme ?Eberhard? und ?Franz?, die die Lage in der vergangenen Woche noch einmal verschärft haben.

Wegen der fehlenden Niederschläge seien insbesondere die Fichten immer noch geschwächt und der milde und trockene Winter habe nicht zu einer Reduzierung der überwinternden Borkenkäfer beigetragen, erklärte Merker. Die Försterinnen und Förster der Landesforsten beobachten die Wetterlage und Entwicklung der Käfer nun genau, da mit der Bekämpfung begonnen werden müsse, sobald die Temperaturen ansteigen und die Käferaktivität zunimmt. ?Eigentlich wollen wir jetzt die Tage nutzen, um die im letzten Jahr entstandenen Kahlflächen wiederaufzuforsten. Nun ist wieder neues Sturmholz zu beseitigen, langsam reicht es.? erklärte Merker. Auch die frühen warmen Tage beunruhigen die Landesförster. ?Wir freuen uns mit den Menschen über frühe Frühlingstage, aber für den Wald wäre es gerade in diesem Jahr besser, wenn es länger kühl und feucht bliebe.? Dadurch würde die Entwicklung der Borkenkäfer gebremst, so Merker weiter.

Ein ähnliches Bild zeigt sich in allen Waldbesitzarten, so auch in den Forstgenossenschaften, die von den Landesforsten betreut werden. Hier gelte es, die durch hohe Aufarbeitungskosten, geringe Holzerlöse und wegen der wiederaufzuforstenden Schadflächen durch hohe Investitionen sehr angespannte wirtschaftliche Lage, durch richtige politische Rahmensetzungen und Hilfsmaßnahmen des Landes zu entschärfen. ?Die Bewältigung der Schäden gelingt nur mit einer großen Kraftanstrengung aller Waldbesitzer und Förster?, dankte Ministerin Otte-Kinast für das große Engagement. ?Ich habe aber den Eindruck gewonnen, dass wir noch längst nicht über den Berg sind. Die geschilderte Lage hat mich darin bestätigt, dass wir die Waldbesitzer in der Bewältigung der Schäden und bei der langfristigen Anpassung der Wälder an den Klimawandel weiterhin stark unterstützen müssen.? Das Ministerium prüft gerade, mit welchen geeigneten Maßnahmen es die Waldbesitzer in ihrem Einsatz für die Wälder unterstützen kann.





Hintergrund:

Die Niedersächsischen Landesforsten (NLF) bewirtschaften mit 24 Forstämtern und 235 Revierförstereien 330.000 Hektar Landesforsten und betreuen Körperschafts- und Genossenschaftsforsten auf 77.000 Hektar. Im Jahr 2018 wurden insgesamt 3.9 Millionen Kubikmeter Holz durch die MitarbeiterInnen der NLF aufgearbeitet. In normalen Jahren sind es 2,25 Mio. Kubikmeter.


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Dies ist eine HerstellerNews von
Niedersächsische Landesforsten

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Eurasische Wirtschaftskommission unterstützt Chrysotilasbest
Mit ressourceneffizienten Textilien Umwelt und Klima schonen

Bereitgestellt von: LifePR
Datum: 15.03.2019 - 09:31 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1704999
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Göttingen
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 111 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Jetzt sollen auch die schönsten Landschaften des Schwarzwaldes Standort der Massenvernichtungswaffe - Windmühle werden. 25.05.2019
2. CWIEME Messe in Berlin: Dr. Müller zufrieden | Polyimidfolie im Focus 25.05.2019
3. IHS Markit Report: Kehua erklimmt auf dem Weltmarkt für industrielle USV den 3. Platz 24.05.2019
4. Fraunhofer ENAS zeigt auf dem Weltverkehrsforum Sensorsysteme für die Sicherheit von Schienenfahrzeugen 24.05.2019
5. Exponate zur kollaborativen Montage und KI-basierten Kommissionierung auf der „all about automation“ 24.05.2019
6. Steuerliche Forschungsförderung - Chance für den Mittelstand vertan (FOTO) 24.05.2019
7. Krannich Solar bietetüber 50 kostenfreie Webinare für alle auf der Intersolar 2019 vorgestellten Produkte 24.05.2019
8. Flexibilität aus Erfahrung 24.05.2019
9. BUND verklagt Bundesbehörde wegen unzulässiger Pestizidzulassung / Umfrage: Bürger fordern strengere Pestizidzulassung 24.05.2019
10. Kathu Solar Park setzt Meilenstein für Südafrikas Energiewende 24.05.2019
11. Aus der IDS-Gruppe Holding GmbH wird die VIVAVIS GmbH 24.05.2019
12. Steigen Sie jetzt auf Photovoltaik mit Oekostrom um 24.05.2019
13. BalkonSolar mit Hoechstleistung 24.05.2019
14. Ihr Fachpartner fuer Photovoltaik auf Messeveranstaltungen 24.05.2019
15. Speichertechnologien und Maxeon Zellen 24.05.2019
16. Hochwertige Quarzresonatoren aus Japan 24.05.2019
17. Kindersicher verpackt: Zertifizierte Kisi-Verpackungen aus Kunststoff von LINDNER 24.05.2019
18. Effizienz-Preis NRW: Bewerbungsfrist bis zum 21. Juni verlängert ? Gesucht wird das ressourceneffiziente Produkt 24.05.2019
19. Sigfox 0G-Netz sichert Investitionen in bestehendes M2M- und Alarmmelde-Equipment 24.05.2019
20. Network Security Firewall Market: Size, Opportunities, Share and Forecast to 2026 24.05.2019


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de