Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Längere Lebensdauer für Handy-Akkus

ID: 1705058
ARAG Experten geben Tipps, was man beim Aufladen des Akkus beachten sollte

(LifePR) - Macht der Akku des Mobiltelefons schlapp, muss im schlimmsten Fall ein neues Gerät angeschafft werden, denn nicht bei allen Geräten kann der Akku einfach ausgetauscht werden. Um so wichtiger ist das richtige Laden des Handy-Akkus. Mit ein paar einfachen Regeln kann man die Lebenszeit des Akkus deutlich verlängern.

Optimaler Ladezustand zwischen 20 und 80 Prozent

Natürlich fürchtet jeder aktive Handy-Nutzer, dass der Akku nicht den ganzen Tag durchhält. Daher lädt er sein Gerät am liebsten voll auf. Am besten über Nacht, damit es in Ruhe ?durchladen? kann. Doch dieses ?Durchladen? hat nach Angaben der ARAG Experten durchaus seine Tücken. In den modernen Akkus laufen während des Ladens chemische Prozesse ab, die sich im oberen Ladezustand schädlich auf die Lithium-Ionen-Zellen auswirken und dem Akku schaden. Daher sollte das Gerät bei 80 Prozent vom Netzteil getrennt werden.

Genauso verhält es sich im niedrigen Ladebereich. Sowohl eine Tiefenentladung bis auf null Prozent, als auch ein Ladezustand von unter 20 bis 30 Prozent schadet dem Akku auf Dauer. Bei einer niedrigen Spannung sind die Elektroden im Akku stärker belastet und müssen mehr arbeiten. Daher der Rat der ARAG Experten: Bei 20 Prozent besser wieder aufladen. Gelegentliches Entladen unter diese Grenze ist allerdings kein Problem, da die modernen Lithium-Ionen-Akkus über eine eingebaute Elektronik verfügen, die vor Über- oder Unterspannung schützt und das Smartphone im Extremfall vorher komplett abschaltet.

Optimale Betriebstemperatur zwischen 18 und 25 Grad

Akkus mögen auch beim Laden weder Hitze noch Kälte. Laut dem TÜV Rheinland liegt die beste Betriebstemperatur für ein Smartphone zwischen 18 und 25 Grad Celsius. Bei extremen Temperaturen verändern sich die chemischen Prozesse im Innern des Akkus, wodurch er stärker belastet wird und schließlich an Leistungsfähigkeit verliert. Die ARAG Experten raten auch davon ab, ein zu warmes oder zu kaltes Gerät zu laden, weil der Akku Schaden nehmen könnte.





Gut zu wissen

Wer das sichere Laden nicht dem Zufall überlassen will, kann sich spezielle Apps herunterladen, die den Nutzer informieren, sobald sich der Akku im kritischen Bereich befindet. Allerdings verbrauchen diese Apps selbst sehr viel Energie und tragen so dazu bei, dass sich der Akku schneller entlädt. Wer von früheren Akkus noch den so genannten Memory-Effekt kennt, bei dem der Akku sich an einen länger gehaltenen Füllstand erinnerte, muss bei modernen Geräten umdenken. Dieser Effekt ist bei Lithium-Ionen-Akkus nicht vorhanden.

Mehr zum Thema unter:

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Dies ist eine HerstellerNews von
ARAG SE

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Gesucht wird das ressourceneffiziente Produkt
ODU-MAC® Blue-Line zum Produkt des Jahres prämiert

Bereitgestellt von: LifePR
Datum: 15.03.2019 - 10:54 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1705058
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Düsseldorf
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 79 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Technischen Support für die Entwicklung neuer Aggregate durch IMT Industrie Motorentechnologie GmbH 18.03.2019
2. Das Konstruktionsbüro DOM Design-Office Merkel GmbH aus Osterburken konstruiert Druckguss-Werkzeuge 18.03.2019
3. Verladen auf höchstem Niveau mit dem Loadhouse ASSA ABLOY LH6180IL 18.03.2019
4. A REVOLUTIONARY CHANGE IN VEHICLE PANEL PRODUCTION FEATURING SABIC’S UDMAX™ THERMOPLASTIC COMPOSITE TAPE 18.03.2019
5. SABIC SPOTLIGHTS MAJOR MILESTONE IN TRAILBLAZING INITIATIVE WITH AIRBORNE TO DIGITIZE, AUTOMATE LARGE-SCALE COMPOSITES MANUFACTURING 18.03.2019
6. Trockenheit in Afrika setzt Landwirten immer wieder zu 18.03.2019
7. Zweites Kolloquium zum ,Zukunftspakt für die tschechische Automobilindustrie'' bei SKODA AUTO in Mladá Boleslav (FOTO) 18.03.2019
8. Innovationsschub für KI: SAS investiert 1 Milliarde US-Dollar (FOTO) 18.03.2019
9. Elektronik aus Schwaben im Reich der Mitte 18.03.2019
10. Pneumatik- (Druckluft-) Schalldämpfer aus porösem Aluminium 18.03.2019
11. New Energy 2019 in Husum: Energieeffizienz live erleben mit HanseWerk Natur 18.03.2019
12. New Energy 2019 in Husum: 18.03.2019
13. FUJI EUROPE CORPORATION zeigt "All about Smart Factory" auf der SMTconnect 2019 18.03.2019
14. Würth Elektronik eiSos fördert Zukunftsnetzwerk 18.03.2019
15. C&S mit CareFul KI in der Wettbewerbsphase des Innovationswettbewerbs des Bundeswirtschaftsministeriums 18.03.2019
16. E-Handwerk auf der eltefa - smart, sicher und vernetzt 18.03.2019
17. Elektromobilität auf der eltefa 2019 18.03.2019
18. Zukunftsweisende Lichttechnik 18.03.2019
19. Radialventilatoren für effiziente Präzisionsklimageräte 18.03.2019
20. Verladen mit System - MAUDERER präsentiert sich auf der bauma 2019 18.03.2019


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de