Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

IMDS-Anwendertreffen bot Praxisvorträge und Diskussionsmöglichkeiten für die Automobilindustrie

ID: 1714664
Anwender des IMDS konnten sich beim zweiten Anwendertreffen in Esslingen darüber austauschen, wie andere die vielfältigen Aufgaben in diesem System lösen und sich Tipps von Experten holen

(industrietreff) - Weilrod, 12.04.2019 – Netzwerken, Erfahrungsaustausch und Vorträge waren die Zutaten des zweiten IMDS-Anwendertreffens, organisiert von imds professional. Das Unternehmen unterstützt die Automobilindustrie dabei, die gesetzlichen Vorgaben mit Hilfe des Internationalen Materialdatensystems (IMDS) einzuhalten. „Viele unserer Kunden und Seminarteilnehmer wünschten sich eine Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen“, erläutert Heide Teubert, Geschäftsführerin von imds professional. „Nachdem bereits das erste Treffen im September letzten Jahres ein voller Erfolg war, konnten wir mit der zweiten Veranstaltung dieser Art ebenfalls die Erwartungen erfüllen.“ Das Konzept des Anwendertreffens besteht aus einem Wechsel von fachlichen und Best-Practice-Vorträgen und sogenannten Thementischen. An diesen können die Teilnehmer mit Experten, den Referenten der Vorträge und den Entwicklern des IMDS, DXC Technology, diskutieren, Fragen stellen und Lösungen für konkrete Probleme erarbeiten.

IMDS-Prozess und ECHA-Datenbank sehr gefragte Themen

Jonas Tilly von DXC Technology stellte die Änderungen vor, die das IMDS Release 12.0 im Mai mit sich bringt und beantwortete Fragen dazu. Rainer Weber, Henkel AG&Co KGaA und langjähriger Dozent bei imds professional, gab in seinem Vortrag Tipps, wie ein effizienter IMDS-Prozess in einem Unternehmen aufgesetzt werden kann. Markus Engel, Projektleiter bei imds professional, stellte die Leistungen rund um den IMDS-Service von imds professional vor. An den Thementischen wurde im Anschluss lebhaft zu den Themen der Vorträge (Release 12.0 und technische Weiterentwicklung, Effizienter IMDS-Prozess) sowie zu den Themen Applications Codes und E/E-Komponenten diskutiert. Nach der Mittagspause, in der die Fachgespräche oft weitergingen, berichtete Georg Abts, Global IMDS Coordinator bei der Covestro Deutschland AG, wie sein Unternehmen bei der Werkstoffberichterstattung vorgeht. Er konnte sehr anschaulich und interessant darlegen, warum beispielsweise Folien als homogener Werkstoff gelten und warum MDB mit internen Werkstoffnummern nicht dupliziert werden. Thomas Holzapfel, IMDS- und REACH-Experte bei imds professional, gab einen Einblick in den Umgang mit der REACH-Verordnung und insbesondere der Vorgabe „Once an article – always an article“. Über die von der ECHA (= Europäische Chemikalienagentur) geplante neue Datenbank im Rahmen der Waste-Framework-Directive (= Abfallrahmenrichtlinie) informierte anschließend Ralf Dües, Global Manager IMDS & Product Compliance bei der Lear Corporation GmbH. Diese Datenbank war für die meisten Teilnehmer neu und so war der Andrang am Thementisch dazu entsprechend groß. Weitere Thementische befassten sich mit der Datenprüfung und dem Umgang mit Werkstoffen. „Am Ende des Tages waren die Teilnehmer sehr zufrieden, nahmen viele Informationen mit, konnten neue Kontakte knüpfen und sie wollen alle wiederkommen“, freut sich Heide Teubert.





Planungen für die Zukunft

Geplant ist, das IMDS-Anwendertreffen in Zukunft einmal jährlich anzubieten. Das nächste bereits im Herbst dieses Jahres, um dann in einen regelmäßigen Turnus zu kommen. Zudem möchte imds professional die Veranstaltung ausweiten und verstärkt auch Vertreter von Automobilherstellern gewinnen. „Wir wünschen uns einen direkten Austausch zwischen den Nutzern des IMDS und denen, die es bereitstellen. So können beispielsweise Optimierungswünsche direkt besprochen und Ideen für die Weiterentwicklung gemeinsam erarbeitet werden“, ist Heide Teubert überzeugt. „Auch DXC Technology als Entwickler des Systems sieht den bisherigen Austausch sehr positiv, da sie so verstehen, wie die Anwender das System nutzen und vor welchen Herausforderungen diese in der Praxis stehen. Änderungswünsche müssen jedoch stets mit dem Steering Committee abgestimmt werden.“


Themen in dieser HerstelerrNews:
imds, material-compliance, automobilindustrie,

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

imds professional ist ein Fullservice-Unternehmen im Bereich des Internationalen Materialdatensystems (IMDS), des China Automotive Material Data Systems (CAMDS) sowie für die Datenmanagementlösung Compliance Data Exchange (CDX). imds professional bietet weltweit umfangreiche Service- und Beratungsleistungen zu IMDS, CAMDS, CDX, REACH, Konfliktmineralien und RoHS sowie ein breites Spektrum an Seminaren zu diesen Themen an. Die Seminare werden als öffentliche Trainings sowie Inhouse-Schulungen angeboten. Das Unternehmen ist von DXC Technology zertifizierter Anbieter von IMDS- und CDX-Schulungen. Der Kundenstamm sind hauptsächlich internationale Autohersteller und deren Zulieferer. Weitere Informationen gibt es unter www.imds-professional.com



Dies ist eine HerstellerNews von
imds professional GmbH & Co. KG

Leseranfragen:

imds professional GmbH & Co. KG
Waschweg 3
61276 Weilrod
Tel.: 06083 / 9130-30
E-Mail: info(at)imds-professional.com



PresseKontakt / Agentur:

imds professional GmbH & Co. KG
Ann-Carin Hahn-Köding
Waschweg 3
61276 Weilrod
Tel.: 06083 / 9130-28
E-Mail: ann-carin.hahn-koeding(at)imds-professional.com



drucken  an Freund senden  Buhck als bester Arbeitgeber der Entsorgungsbranche in Deutschland ausgezeichnet
Verringerte EEG-Umlage für heizölbetriebene BHKW-Anlagen

Bereitgestellt von: imds-professional
Datum: 15.04.2019 - 12:43 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1714664
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Ann-Carin Hahn-Köding
Stadt: Weilrod
Telefon: 06083-913030

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 145 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. service94 GmbH setzt auf E-Mobilität 23.07.2019
2. CEZ setzt auf Gore, um die Quecksilberemissionen ihres Kraftwerks M?lník I in der Tschechischen Republik zu senken 23.07.2019
3. Intico: Digitale Lösungen im Manufacturing aus einer Hand 23.07.2019
4. Drucktransmitter für das Wasserstoffzeitalter 23.07.2019
5. METOSTAT ESD-Beutel 3310- Der sichere Schutz vor gefährlichen Entladungen 23.07.2019
6. LANG stellt neue Servomotoren-Serie für dynamische Positioniervorgänge bei gleichzeitig hoher Laufruhe vor 23.07.2019
7. TÜV Rheinland: Energie Label spart 20 Prozent Kosten 23.07.2019
8. LANG stellt neue Servomotoren-Serie für dynamische Positioniervorgänge bei gleichzeitig hoher Laufruhe vor 23.07.2019
9. SolarMax liefert ab sofort die neue SHT-Serie aus: Dreiphasiger Wechselrichter für Gewerbe- und Industrieanlagen 23.07.2019
10. Jays großer Plan - ein märchenhaftes Plädoyer für mehr Nachhaltigkeit 23.07.2019
11. Das neue Ars Electronica Center in Linz, Österreich - Lindy liefert Kommunikations-Infrastruktur 23.07.2019
12. EAST: Revolutionäres Konzept - Salzspeicher für die Wärmewende 23.07.2019
13. Projekt zur Prozessentwicklung für innovative Produkte aus 2D-Nanomaterialien erfolgreich abgeschlossen 23.07.2019
14. Die DBU und die Digitalisierung: Von smarten Sensoren bis zur Mittelstands-Plattform / Am 23. Juli zieht die DBU Bilanz für 2018 23.07.2019
15. Fraunhofer HHI veröffentlicht neue Version des Open-Source Funkkanalmodells QuaDRiGa zur Nutzung in zukünftigen 5G-Evaluierungen 23.07.2019
16. PV-Anlagen verkaufen sich am besten online 23.07.2019
17. Praxisnaher Leitfaden für die Elektroinstallation von Sicherheitsanlagen in Gebäuden 23.07.2019
18. Goetze vereinfacht Ihre Planung mit Hilfe von BIM 23.07.2019
19. Vielfältige Verbindungslösungen mit Lötstiften 23.07.2019
20. Robuste Aluminiumgehäuse mit hoher Schutzart 23.07.2019


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de