Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Kostengünstigere Brennstoffzellen für Automobil und Flugzeug in Großserie

ID: 1752074


(PresseBox) - Ohne Abgase eine noch höhere Reichweite erzielen: Die Automobilindustrie und die Luftfahrtbranche setzen verstärkt auf alternative Antriebsformen und beziehen dabei auch wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen in ihre Überlegungen ein. Damit die bislang hohen Herstellungskosten der Brennstoffzellen sinken und neue wasserstoff-elektrische Antriebe den Weg in den Markt finden, arbeitet das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit fünf Partnern aus Industrie und Wissenschaft im Forschungsprojekt »FlyGO« an neuen Konzepten und Systemen für die Großserienfertigung.

Die Herstellungskosten der Brennstoffzellen sollen durch eine großserientaugliche Fertigungskette der erforderlichen Komponenten deutlich gesenkt werden. Sogenannte Bipolarplatten machen einen großen Gewichtsanteil der Brennstoffzelle aus und verursachen bis zu 45 Prozent der Produktionskosten einer Zelle. In hohen Stückzahlen bieten sie ein erhebliches Einsparpotenzial.

Zur Produktion dieser dünnen Blechplatten mit einer Stärke von einem Zehntel Millimeter wird das Blech durch Umform- und Schneidprozesse bearbeitet. Anschließend werden jeweils zwei Platten zusammengeschweißt, beschichtet und mit einer Dichtung versehen. Für die Oberflächenstruktur der Bipolarplatte sind hohe Umformgrade bei Kanaltiefen von bis zu 0,8 Millimetern mit möglichst kleinen Radien erforderlich. Je nach Plattengeometrie können bei der Herstellung mit konventionellen Umformverfahren Risse im Blech auftreten.

Warmumformung von Bipolarplatten ebnet den Weg zur Großserienfertigung und soll Herstellungskosten senken

Durch eine lokale Erwärmung wollen die Ingenieurinnen und Ingenieure am Fraunhofer IPT die Umformbarkeit des Blechmaterials Titan und Edelstahl (1.4404, 1.4301) verbessern und so die Risse und Ausdünnungen verhindern. Auch die Anzahl der benötigten Bearbeitungsschritte sollen reduziert und der Werkzeugverschleiß verringert werden. Titan beispielsweise ist ein Leichtmetall, das das Gewicht der Brennstoffzelle weiter verringern kann, allerdings ist es sprödhart und lässt sich bei Raumtemperatur nur schwer umformen. Die Warmumformung verspricht eine neue Einsatzmöglichkeit von Titan als Blechmaterial für Bipolarplatten.





Damit die dünnen Blechplatten während der Bearbeitung nicht reißen, untersuchen die Aachener Ingenieure, wie der Umformprozess und das Erwärmungssystem auszulegen ist. Erste Zwischenergebnisse zur Prozessauslegung lieferte die Simulation der untersuchten Umformverfahren Rubberforming, Stamping und Hydroforming. Das neue Konzept zur Großserienherstellung, das das Fraunhofer IPT gemeinsam mit seinen Partnern erarbeitet, umfasst die gesamte Prozesskette von der Warmumformung über das Schweißen und Beschichten bis zur Montage.

Neue Konzepte für den Serieneinsatz von Brennstoffzellen in Fahrzeugen und Fluggeräten

Zusätzlich zur Kostensenkung von Brennstoffzellen sieht das Projekt »FlyGO« zwei weitere Entwicklungen vor: Zum einen entwickeln die Projektpartner ein Konzept zur Integration eines Wasserstoff-Range-Extenders in ein batteriebetriebenes Elektroserienfahrzeug. Als Beispiel dient ihnen dazu ein Fahrzeug des Aachener Herstellers e.GO Mobile AG, das durch die Integration des Brennstoffzellensystems eine höhere Reichweite erhält. Zum anderen arbeiten die Partner an einer gasgekühlten Wasserstoff-Brennstoffzelle in Kombination mit einem Methanol-Elektrolyseur, die gegenüber herkömmlichen Brennstoffzellensystemen mehr Leistung pro Masse aufweisen kann. Dies soll den Einsatz der Brennstoffzelle in Kurzstreckenflugzeugen und Drohnen ermöglichen.

Fraunhofer IPT stellt auf der »Blechexpo« Fertigung von Bipolarplatten vor

Wie Brennstoffzellen wirtschaftlich und in Serie gefertigt werden können, zeigt das Fraunhofer IPT vom 5. bis 8. November 2019 auf der »Blechexpo«, der internationalen Fachmesse für Blechbearbeitung in Stuttgart. In Halle 3 am Stand 3214 erhalten Besucher einen Ausblick auf die zukünftige Großserienproduktion von Bipolarplatten. Die Aachener Forscher zeigen dort neben der Systemtechnik zur Bearbeitung hochfester und spröder Werkstoffe mit Hilfe von Erwärmungstechnologien wie dem Laser, der Induktion und Konduktion auch Beispiele von Bauteilen, die durch eine solche Warmumformung gefertigt wurden.

Partner im Projekt »FlyGO«

e.GO Mobile AG, Aachen

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen

KCS Europe GmbH, Monschau

PSL Technik GmbH, Oberhausen

Zentrum für Brennstoffzellen Technik ZBT GmbH, Duisburg

Air s.Pace GmbH (assoziiert), Aachen

Das Projekt »FlyGO ? Brennstoffzellenunterstützte Mobilität für umweltfreundliche Fahrzeuge und Fluggeräte« wird durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 gefördert (Förderkennzeichen: EFRE-0801224).

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT vereint langjähriges Wissen und Erfahrung aus allen Gebieten der Produktionstechnik. In den Bereichen Prozesstechnologie, Produktionsmaschinen, Produktionsqualität und Messtechnik sowie Technologiemanagement bietet das Fraunhofer IPT seinen Kunden und Projektpartnern angewandte Forschung und Entwicklung für die vernetzte, adaptive Produktion. Das Leistungsspektrum des Instituts orientiert sich an den individuellen Aufgaben und Herausforderungen innerhalb bestimmter Branchen, Technologien und Produktbereiche, darunter Automobilbau und -zulieferer, Energie, Life Sciences, Luftfahrt, Maschinen- und Anlagenbau, Optik, Präzisions- und Mikrotechnik sowie Werkzeug- und Formenbau.


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT vereint langjähriges Wissen und Erfahrung aus allen Gebieten der Produktionstechnik. In den Bereichen Prozesstechnologie, Produktionsmaschinen, Produktionsqualität und Messtechnik sowie Technologiemanagement bietet das Fraunhofer IPT seinen Kunden und Projektpartnernangewandte Forschung und Entwicklung für die vernetzte, adaptive Produktion. Das Leistungsspektrum des Instituts orientiert sich an den individuellen Aufgaben und Herausforderungen innerhalb bestimmter Branchen, Technologien und Produktbereiche, darunter Automobilbau und -zulieferer, Energie, LifeSciences, Luftfahrt, Maschinen- und Anlagenbau, Optik, Präzisions- und Mikrotechnik sowie Werkzeug- und Formenbau.



Dies ist eine HerstellerNews von
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Carlo Milano elektr. Teleskop-Gardinenstange mit WLAN
Hochschule Hannover entwickelt regionales Handelsmodell für Strom und Regelenergie

Bereitgestellt von: PresseBox
Datum: 10.09.2019 - 15:58 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1752074
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Aachen
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 191 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Schrottabholung in Bottrop durch Zuverlässige Schrotthändler aus der Nähe 18.02.2020
2. SCHORISCH Elektronik rekonstruiert Hochstromsensor 18.02.2020
3. Schrottabholung in Velbert durch Zuverlässige Schrotthändler aus der Nähe 18.02.2020
4. Aurora Solar: Neuer Kunde gibt Großauftrag auf 18.02.2020
5. EEG-Umlage für Betreiber von BHKW- und PV-Anlagen 18.02.2020
6. Maschinenmarkt und Partner spenden für den guten Zweck 18.02.2020
7. GF Piping Systems bringt ein bahnbrechendes Inspektionswerkzeug auf den Markt, das schnell und objektiv eine Schweißperle beurteilen und ein Gütesiegel vergeben kann 18.02.2020
8. NeoLog für ?Innovationspreis Ergonomie? nominiert 18.02.2020
9. "Im grünen Bereich": Top Ökobilanz bei Optibit/ETHA GmbH&Co. KG 18.02.2020
10. Proindex Capital AG: Paraguay präsentiert sich bei der Expo Dubai 2020 18.02.2020
11. Energiemanagement-Norm ISO 50001: Zertifizierung ab sofort nur noch nach Revision von 2018 18.02.2020
12. FPP Skalierung mit SAMBA Step L: 50x größere Patches 18.02.2020
13. Neuheit auf der EuroShop 2020: BITZER setzt auf IoT-Technologie 18.02.2020
14. Kommissionierung 4.0? flexibel und intelligent 18.02.2020
15. Internorga 2020 - Tipps für Messebesuch und Neues bei Spültechnik&Speiseresteverwertung 18.02.2020
16. 30. Landeswettbewerb "Jugend forscht - Schüler experimentieren" 18.02.2020
17. Internetbasierte Überwachungslösung für Wasser ! 18.02.2020
18. PolyIC präsentiert Sensortechnologie für komplexe Industrieanwendungen 18.02.2020
19. Weidmüller gewinnt German Design Award 2020 18.02.2020
20. Die rechtlichen Folgen der technischen Revolution (FOTO) 18.02.2020


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de