Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Neu: Der Eplan Data Standard

ID: 1775842
Qualität von Komponentendaten auf Top-Niveau

(PresseBox) - Ein neuer Datenstandard auf Basis von eCl(at)ss Advanced steigert die Qualität der Artikel- und Gerätedaten im Eplan Data Portal. Zur SPS sind bereits mehrere Tausend Datensätze, beispielsweise von Rittal, in dieser Premiumklasse verfügbar. Weitere namhafte Komponentenhersteller arbeiten bereits intensiv daran, entsprechende Daten im neuen Standard bereitzustellen. Der Nutzen dieser vereinheitlichten Datensätze wird mit der neuen Version des Data Portals auf der SPS als Preview gezeigt.

Monheim/Nürnberg, 26. November 2019: Mit der Vorschau auf ein modernisiertes Eplan Data Portal mit neuer Bedienoberfläche und Integration in das Cloud-System Eplan ePulse präsentiert Lösungsanbieter Eplan zur SPS einen neuen Datenstandard ? den Eplan Data Standard. Werden Schaltschränke in 3D konstruiert, Kabellängen automatisch berechnet oder Montageplatten von Maschinen bearbeitet, braucht es standardisierte Komponentendaten. Sie sind zugleich die Basis für den digitalen Zwilling, der im Produktlebenszyklus immer unverzichtbarer wird. Der Eplan Data Standard definiert, welche Art von Komponentendaten gefordert sind, damit die Prozesse in (Vor-)Planung, Engineering, Fertigung und Instandhaltung automatisiert und vereinfacht werden können. Mit dem neuen Standard profitieren Anwender von einer signifikant gesteigerten Qualität im Eplan Data Portal. Auch die Hersteller werden optimal unterstützt: Das Data Creation Tool auf Basis von eCl(at)ss Advanced bietet ihnen eine Importmöglichkeit, die das Bereitstellen von Daten deutlich vereinfacht.

Erste Daten sind bereits verfügbar

Zur SPS werden bereits mehrere Tausend aktualisierte Komponentendaten mit Schwerpunkt Fertigungsintegration im neuen Eplan Data Standard bereitgestellt. Für typische elektrische Komponenten sind das beispielsweise ein Schaltplanmakro, eine 3D-Datei und Anschlussbilder. Rittal, Schwestergesellschaft von Eplan, gehört zu den Vorreitern und hat mit Stichtag 26.11. bereits erste Daten für Steuerungs- und Schaltanlagen integriert. Namhafte Komponentenhersteller wie beispielsweise ABB, IFM, LAPP, Phoenix Contact, Puls, SEW-Eurodrive, Siemens, Schneider Electric, Wago, Weidmüller, Wieland und andere sind bereits dabei, den Standard umzusetzen. Sie alle haben die Notwendigkeit von möglichst umfassenden, standardisierten Daten früh erkannt. Mit den optimierten, vereinheitlichten Datensätzen lassen sich beispielsweise vollständige Stücklisten erstellen oder das Schaltschrankgewicht durch definierte Gewichtsangaben zuverlässig berechnen.





Ein Praxisbeispiel:

In einem durchschnittlichen Schaltschrank für die Steuerungstechnik sind rund 500 Verbindungen verlegt, mit unterschiedlichen Farben, Querschnitten und Konfektionierungen. Eine Vorbereitung und Verdrahtung aller Verbindungen von Hand erfordert durchschnittlich vier Minuten pro Draht ? zu viel, um im Wettbewerbsdruck mitzuhalten. Moderne Fertigungen beziehen die Drähte vorgefertigt von Maschinen. Sie ersparen sich unter anderem das manuelle Ablängen und Konfektionieren. Woher aber weiß die Maschine, welche Verbindungen im Einzelnen vorliegen? Die Antwort liegt im digitalen Abbild des Schaltschranks. Alle Komponenten wurden zuvor im Engineering ausgewählt, elektrotechnisch im Stromlaufplan dargestellt und anschließend in 3D im Schaltschrank aufgebaut. Die Anschlusspunkte und -bezeichnungen der Komponenten sind im 3D-Layout bereits beschrieben. Mithilfe dieser Komponentendaten kann der Elektrokonstrukteur auf Knopfdruck die Farben, Längen und Verdrahtungsziele der Verbindungen ausgeben und an die Maschine übergeben.

Mehr Infos unter: www.ePulse.com

EPLAN bietet Software und Service rund um das Engineering in den Bereichen Elektrotechnik, Automatisierung und Mechatronik. Das Unternehmen entwickelt eine der weltweit führenden Softwarelösun-gen für den Maschinen-, Anlagen- und Schaltschrankbau. EPLAN ist zudem der ideale Partner, um herausfordernde Engineering-Prozesse zu vereinfachen.

Standardisierte und individuelle ERP- und PLM/PDM-Schnittstellen sichern durchgängige Daten entlang der gesamten Wertschöpfungs-kette. Mit EPLAN zu arbeiten bedeutet uneingeschränkte Kommuni-kation über alle Engineering-Disziplinen hinweg. Egal ob kleine oder große Unternehmen: Kunden können so ihre Expertise effizienter einsetzen. EPLAN will weiter mit Kunden und Partnern wachsen und treibt die Integration und Automatisierung im Engineering voran. Weltweit werden über 55.000 Kunden unterstützt. "Efficient Engineering" ist die Devise.

EPLAN wurde 1984 gegründet und ist Teil der Friedhelm Loh Group. Das Familienunternehmen ist mit 18 Produktionsstätten und 80 internationalen Tochtergesellschaften weltweit präsent. Die inhabergeführte Friedhelm Loh Group beschäftigt 12.500 Mitarbei-ter und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro. Zum elften Mal in Folge wurde die Unternehmensgruppe 2019 als Top-Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer bundesweiten Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2019 bereits zum vierten Mal zu den besten Ausbildungsbetrieben gehört.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.eplan.de und www.friedhelm-loh-group.com


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

EPLAN bietet Software und Service rund um das Engineering in den Bereichen Elektrotechnik, Automatisierung und Mechatronik. Das Unternehmen entwickelt eine der weltweit führenden Softwarelösun-gen für den Maschinen-, Anlagen- und Schaltschrankbau. EPLAN ist zudem der ideale Partner, um herausfordernde Engineering-Prozesse zu vereinfachen.Standardisierte und individuelle ERP- und PLM/PDM-Schnittstellen sichern durchgängige Daten entlang der gesamten Wertschöpfungs-kette. Mit EPLAN zu arbeiten bedeutet uneingeschränkte Kommuni-kation über alle Engineering-Disziplinen hinweg. Egal ob kleine oder große Unternehmen: Kunden können so ihre Expertise effizienter einsetzen. EPLAN will weiter mit Kunden und Partnern wachsen und treibt die Integration und Automatisierung im Engineering voran. Weltweit werden über 55.000 Kunden unterstützt. "Efficient Engineering" ist die Devise.EPLAN wurde 1984 gegründet und ist Teil der Friedhelm Loh Group. Das Familienunternehmen ist mit 18 Produktionsstätten und 80 internationalen Tochtergesellschaften weltweit präsent. Die inhabergeführte Friedhelm Loh Group beschäftigt 12.500 Mitarbei-ter und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von rund 2,6 MilliardenEuro. Zum elften Mal in Folge wurde die Unternehmensgruppe 2019 als Top-Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer bundesweiten Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2019 bereits zum vierten Mal zu den besten Ausbildungsbetrieben gehört.Weitere Informationen finden Sie unter:www.eplan.de und www.friedhelm-loh-group.com



Dies ist eine HerstellerNews von
EPLAN Software&Service GmbH&Co. KG

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Vergessen Sie Limits! Mit revolutionärer sensorloser Motorregelung
1.566,67 Euro für den Verkehrs- und Verschönerungsverein Hömberg e.V.

Bereitgestellt von: PresseBox
Datum: 02.12.2019 - 14:36 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1775842
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Monheim
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 121 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. RENA stärkt den Halbleiter-Geschäftsbereich 12.12.2019
2. Ein Weihnachtsgeschenk für die Kindertafel Würzburg e. V. und „Hobos-Projekt“ 12.12.2019
3. Antriebsspezialist erweitert Maschinenpark und Lagerlogistik 12.12.2019
4. Faseroptische Lösungen für Industrie- und Medizinlaser: CeramOptec auf der Photonics West 2020 12.12.2019
5. SKODA KAROQ wird ab sofort auch im Werk Nischni Nowgorod sowie ab Herbst 2020 in Bratislava gefertigt (FOTO) 12.12.2019
6. Convention Partner Vorarlberg: Kommunikations-Wandel bei Veranstaltungen mitdenken 12.12.2019
7. Bund fördert Zukunftstechnologie Wasserstoff in Rhein-Neckar 12.12.2019
8. Schukat auf der embedded world 2020 in Halle 4A, Stand 544 12.12.2019
9. Ferkelzuchtbetrieb bei Drensteinfurt wird zum Tatort 12.12.2019
10. SKODA AUTO Volkswagen India Private Limited nimmt eine der größten Solar-Dachanlagen Indiens in Betrieb (FOTO) 12.12.2019
11. PEARL sports 2in1-Klapp-Heimtrainer HT-535, 2 Expander 12.12.2019
12. Umfassende und individuelle Engineering-Dienstleistungen für Robotertechnik auf der NORTEC 2020 in Hamburg 12.12.2019
13. Benzin in Südwestdeutschland besonders günstig / Tanken in Hamburg und Bremen am teuersten (FOTO) 12.12.2019
14. Universelle Greifkissen zur Flexibilisierung von Produktion&Logistik 12.12.2019
15. Wattner SunAsset 9übernimmt zweites Solarkraftwerk Portfolio bewährter deutscher Solarkraftwerke / Bis zu 49,5% Zinsen in 11 Jahren 12.12.2019
16. RAMPF ist ein gesundes Unternehmen 12.12.2019
17. Acerinox Europa setzt auf die Drehmomentstütze der SMS group 12.12.2019
18. Magnetcodiertes Wegmesssystem mit Drive-Clic-Schnittstelle 12.12.2019
19. Quectel stellt Produktion für 3G-Modul ein 12.12.2019
20. Individuelle Bedienpanels in edlem Design 12.12.2019


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de