Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH: Energieeffizienz in Industrieöfen - wie durch gezielte Wärmeüberwachung Ressourcen geschont werden

ID: 1776372
Alle industriellen Öfen verwenden Thermoelemente zur Überwachung der einzelnen Ofen-Heizzonen. Allerdings messen diese Temperaturfühler nur die Umgebungstemperaturen in den jeweiligen Ofenzonen, jedoch nicht die tatsächliche Produkttemperatur. Aber gerade diese ist wichtig, um die produkt- bzw. produktionstechnischen Spezifikationen zur Qualitätssicherung genau bestimmen und einhalten zu können.

(industrietreff) - In der wärmebehandelnden Industrie werden riesige Mengen an Energie zur Produktion und Weiterverarbeitung benötigt. So benötigt die Industrie in Deutschland, laut Umweltbundesamt, etwa zwei Drittel des Endenergieverbrauchs nur für Prozesswärme. In den wärmebehandelnden Unternehmen kommen Öfen zum Einsatz, die, zum Teil, sehr hohe Temperaturen fahren müssen, was mit einem hohen Energieverbrauch, und damit mit enormen Kosten, einhergeht. Um hier das Gleichgewicht zwischen der benötigten Energie/Temperatur und der Produktqualität halten zu können, ist es sinnvoll, die Ofen- und Produkttemperaturen genau zu kennen. Durch eine exakte Ofensteuerung sind so erhebliche Einsparungen möglich. Doch – wie bekommt man aussagekräftige Informationen zu den tatsächlich am, bzw. im Produkt herrschenden Temperaturen?

Alle Industrieöfen sind mit Messfühlern ausgerüstet, die die Temperatur des Ofens in die Regelung zurückmelden. Häufig sind mehrere dieser Fühler vorhanden, wenigstens einer in jeder Ofenzone. Aber auch diese geben keinen Aufschluss darüber, was wirklich am Produkt passiert. Früher führte man lange Schleppelemente durch den Ofen, was nicht nur umständlich, sondern auch teuer war, da hierfür die Produktion unterbrochen werden musste. Zudem war diese Art der Messung auch relativ ungenau, da sich der teilbeladene Ofen anders verhält, als unter Produktionsbedingungen und die langen Thermoelemente anfällig für magnetische oder elektrische Einstreuungen sind. Auch IR-Messgeräte zeigen nur Oberflächentemperaturen an einem bestimmten Punkt an, geben also auch kein exaktes Bild darüber, was mit dem Produkt im Ofen passiert.

Warum eine Temperaturprofilmessung
Mit der Entwicklung von Temperaturmess-Systemen, die direkt mit dem Produkt durch den Ofen fahren und so Daten unter tatsächlichen Prozessbedingungen sammeln ist es sehr viel einfacher geworden, einen aussagefähigen Überblick über die herrschenden Bedingungen zu erhalten. PhoenixTM hat hierzu Systeme auf den Markt gebracht, die einfach, schnell und effektiv einsetzbar, und weitestgehend automatisiert auswertbar sind. Durch einen Hitzeschutzbehälter geschützt fährt ein Datenlogger, der an bis zu 20 Messstellen aufzeichnen kann, durch den Ofen. Über Thermoelemente, die am oder im Produkt befestigt werden, werden die tatsächlichen Produkttemperaturen aufgenommen und im Datenlogger gespeichert. Ein Messdurchlauf sowie TUS- bzw. Gleichmässigkeitsuntersuchungen sind jederzeit ohne nennenswerte Unterbrechung der Produktion durchführbar. Durch die Möglichkeit das System wie eine Produktions-Charge in den Ofen zu fahren wird wertvolle Zeit gespart.





Die Auswertesoftware Thermalview Survey erstellt einen kompletten Bericht aus den ermittelten Daten und gibt so auf einen Blick Aufschluss über die jeweiligen Temperaturen. Zusätzlich können alle PhoenixTM Systeme mit Funktelemetrie ausgerüstet werden. Die Temperaturdaten werden damit online auf den PC des Anwenders gesendet und geben so noch schneller Auskunft über die Prozessbedingungen. So kann, mit Hilfe der gesammelten Daten, der Ofen optimal eingerichtet werden, und trägt so nicht nur zur Verbesserung der Qualität der Produkte, sondern auch erheblich zur Optimierung des Energieverbrauchs bei. Dies spart wiederum Kosten und wertvolle Ressourcen und vermindert so ebenfalls die CO² - Schadstoffbelastung der Luft.


MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH - Messtechnisch die Lösung – mit besten Verbindungen
MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH zählt zu den führenden Dienstleistungs- und Handelsgesellschaften in den Bereichen der Messtechnik für mechanische, der Messtechnik für elektrische und der Messtechnik für thermische Grössen. Ob öffentlicher oder privater Auftraggeber – Sie erhalten von uns wirtschaftliche, technisch tragfähige und nachhaltige Konzepte. Unsere Spezialisten arbeiten interdisziplinär, um Ihnen umfassende individuelle Lösungen anzubieten – profitieren Sie vom länderübergreifenden Wissenstransfer!

Dass sich alles präzise in die richtige Richtung dreht, zum richtigen Zeitpunkt, an der richtigen Stelle, dazu braucht es nicht nur jede Menge Knowhow und Expertenwissen. Dazu braucht es engagierte Menschen, die sich für die Herstellung und Vermarktung unserer Produkte begeistern. Und genau das tun wir bei MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH!

Unabhängig von Industriezweig und Anwendung – sei es beim Herstellen von pharmazeutischen Produkten oder Bauteilen für die Automobilindustrie oder beim Verarbeiten von Grundstoffen – MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH bietet Ihnen exakt auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmte Sensorik, Messelektronik und Software im Bereich der Prozessmesstechnik, Fertigungsmesstechnik und der Automation. Fragen Sie unsere Experten.

Wir arbeiten partnerschaftlich mit Ihnen zusammen. Gemeinsam sorgen wir für den Erfolg Ihrer Projekte und weisen Sie rechtzeitig auf kritische Punkte hin. Dabei legen wir Wert auf eine Atmosphäre, die von Offenheit und gegenseitigem Respekt geprägt ist. Täglich für Sie besser zu werden, ist unser Ansporn. Freude an der Arbeit ist uns wichtig, so stellen wir uns erfolgreich den komplexen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft.


Themen in dieser HerstelerrNews:
messtechnik, industrie, maschinenindustrie, maschinenbau, werkzeugmaschinen, automation, industrieautomation, antriebstechnik, zulieferer, sensor, cnc, werkzeuge, antriebe, cad, werkzeugbau, metallverarbeitung, praezisionstechnik, mikrotechnik,

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Industrie-Schweiz ist das Internetportal für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie.

Industrie-Schweiz spricht folgende Bereiche an:
• Additive Fertigung / 3D Printing
• Antriebstechnik / Pneumatik / Hydraulik
• Apparate- / Maschinenbau
• Blechbearbeitung
• Elektrotechnik
• Fertigungstechnik
• Industrieautomation / IT
• Industriebedarf
• Konstruktion / CAx
• Logistik / Fördertechnik
• Messtechnik / Sensorik
• Zulieferindustrie



Dies ist eine HerstellerNews von
Industrie-Schweiz

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Die Segel sind gesetzt
Atom als Stolperstein?

Bereitgestellt von: Industrie-Schweiz
Datum: 03.12.2019 - 20:53 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1776372
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Stallikon / Schweiz
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 129 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Neuer Investor für die Immunservice GmbH 13.12.2019
2. SMS group liefert Stranggießanlage mit Industrie 4.0-Technologien für hochwertige Stahlgüten 13.12.2019
3. BDV zieht positive Bilanz 13.12.2019
4. Schneider Electric ist offizieller Ankermieter des neuen EUREF-Campus Düsseldorf 13.12.2019
5. Modernisieren, Sanieren und Bauen in Zeiten des Wandels: Gebäude.Energie.Technik lotst durch die Informationsvielfalt 13.12.2019
6. Energiewende als Wettbewerbsvorteil 13.12.2019
7. Stärkere Fokussierung auf Polyimidfolie 13.12.2019
8. Fraunhofer IPT und Ericsson starten mit 5G-Industry Campus Europe größtes industrielles 5G-Forschungsnetz Europas 13.12.2019
9. LQ auf der führenden Fachmesse für smarte und digitale Automation 13.12.2019
10. ESD-Stoff SF40&SF60 - Sicherheit mit vielfältigem Nutzen 13.12.2019
11. Berliner ABO Wind-Dependance freut sichüber Genehmigung im Jubiläumsjahr 13.12.2019
12. Neue Hefe-Spezies in Braunschweig entdeckt 13.12.2019
13. Intensivseminar zur Administration von KWK-Anlagen in Köln 13.12.2019
14. Fraunhofer IPT und Ericsson starten mit 5G-Industry Campus Europe größtes industrielles 5G-Forschungsnetz Europas (FOTO) 13.12.2019
15. 5G mit Vecows neuer AI-Computing-Engine in kompakter Bauform 13.12.2019
16. Minol-ZENNER-Gruppe beteiligt sich an GP JOULE CONNECT 13.12.2019
17. Klingele Gruppe mit neuem einheitlichen Markenauftritt 13.12.2019
18. Ausführliche Beschreibung der Standardisierungen von Time-Sensitive Networking (TSN) 13.12.2019
19. Mini-SPS PR200: kleine Lösung, große Ergebnisse 13.12.2019
20. Leuze electronic ließ Messebesucher Sensorik hautnah erleben 13.12.2019


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de