IndustrieTreff - Nachhaltig wirtschaften: PET Recycling

IndustrieTreff

Nachhaltig wirtschaften: PET Recycling

ID: 1782984

Das österreichische Unternehmen Vöslauer Mineralwasser GmbH setzt auf voll recycelte PET Flaschen. Unterstützt wird Vöslauer dabei von Austropressen, dem Experten für Müllpressen aller Art.

(industrietreff) - Um den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens zu reduzieren, setzt man bei Vöslauer auf verschiedenste Maßnahmen. Eine davon ist die erste Kunststoffflasche aus 100% "rePET", also recyceltem PET, die im Herbst 2018 auf den Markt gekommen ist. Bis 2025 will man bei Vöslauer alle verwendeten Flaschen aus recyceltem Material produzieren lassen.

Doch auch der Weg von der PET Flasche zum Recycling will durchdacht und möglichst ökologisch geplant werden. Um die PET Flaschen möglichst CO2-sparend zu den Recyclingpartnern transportieren zu können, müssen diese vorab zu Ballen gepresst werden. Hier kommt das Unternehmen Austropressen ins Spiel, das sich auf Müllpressen für verschiedenste Materialien spezialisiert wird.

Ganz nach den Vorstellungen der Vöslauer Planer wurde im Hause Austropressen eine spezielle Zuführtechnik für die Kanalballenpresse Austropressen APK-D55 erzeugt, die das völlige Entleeren der Flaschen ermöglicht. Um der zum Teil aggressiven Restflüssigkeit aus ehemaligen Limonadeflaschen standhalten zu können, wurde die Fördertechnik komplett aus Stahlblech Niro 1.430 hergestellt. Die Presse selbst ist durch eine Sonderlackierung geschützt. Ein weiteres Hauptaugenmerk in Sachen Umweltschutz lag auf der Energie- und Ressourceneffizienz der Anlage.

Ein patentiertes Schneidesystem vermindert die Wahrscheinlichkeit auf Materialverklemmungen und damit den Energieverbrauch, eine möglichst störungsfreie und drahtsparende Automatisierung ist ebenfalls gegeben. Zudem ist die Anlage an das betriebliche Netzwerk angeschlossen und überträgt Daten zu Betriebsstunden und Energieverbrauch.

Wer mehr zu den Müllpressen von Austropressen sowie zu den Möglichkeiten der individuellen Anpassung an das eigene Unternehmen erfahren möchte, sieht sich am besten auf der Website des Unternehmens um: www.austropressen.com.





Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Seit 1973 stellt der Familienbetrieb Roither Maschinenbau GmbH unter dem Markennamen Austropressen hochwertige Müllpressen, Abfallpressen, Dosenpressen, Papierpressen und sonstige Anlagen her. Für maßgefertigten Entsorgungslösungen für jeden Einsatzort sowie unterschiedlichste Materialien ist Roither Maschinenbau GmbH Ihr Experte.

Innovationen und Produktkompetenz sind bei Austropressen die Basis, auf der höchste Qualität, modernste Technologie und Dauerhaftigkeit sicher realisiert werden. Unsere jahrzehntelange Erfahrung garantiert, dass unzählige Betriebe aus aller Welt zufriedene Austropressen-Kunden sind.

Wir sind Spezialist in jedem Gebiet der Abfallwirtschaft - seit 40 Jahren und in über 40 Ländern.



Leseranfragen:

Industriegebiet 11, 4863 Seewalchen



PresseKontakt / Agentur:




drucken  als PDF  an Freund senden  Prospect Resources kommt Vereinbarung mit Glaskeramikproduzenten näher
Emissionsrelevanter Energieverbrauch von 2010 bis 2017 um 4,7 % gesunken
Bereitgestellt von Benutzer: Connektar
Datum: 06.01.2020 - 18:40 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1782984
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Franz Friedrich Roither
Stadt:

Seewalchen


Telefon: +43 (0)7662/8218

Kategorie:

Energiewirtschaft


Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 263 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Nachhaltig wirtschaften: PET Recycling
"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Roither Maschinenbau GesmbH (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).


Alle Meldungen von Roither Maschinenbau GesmbH



Service


Bundesweiter Dienstleister nach DGUV Vorschrift 3.
Wir prüfen bundesweit nach DGUV V3.

Login