Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Coronavirus: Steirer forschen mit Harvard und Google an Arzneimittel

ID: 1803545


(ots) - Rund zwei Milliarden mögliche Wirkstoffe werden im weltweit größten computerbasierten "Screening-Projekt" getestet.

Die steirische Forschung erregt anlässlich des Coronavirus erneut internationales Aufsehen: Das Biotech Start-up Innophore, die Universität Graz und das acib, Austrian Centre of Industrial Biotechnology rufen gemeinsam mit der renommierten Harvard University ein Projekt ins Leben, in dem computerbasiert rund zwei Milliarden potenzielle Wirkstoffe gegen COVID-19 gescreent werden sollen. Die Google-Mutter "Alphabet" gab dabei unlimitierte Rechenleistung ihrer Google-Cloud frei, die es erstmalig ermöglicht, solch eine umfangreiche Menge an Wirkstoffen zu simulieren. Auch der Vienna Scientific Cluster, eine Kollaboration mehrerer österreichischer Universitäten, stellt Ressourcen seiner Supercomputer zur Verfügung. "Die größte Herausforderung bei Simulationen wie diesen ist nicht nur die Daten der Milliarden Wirkstoffe zu bekommen, sondern auch die notwendigen Rechenkapazitäten. Im Moment gehen wir davon aus, über 100 Milliarden Einzelsimulationen durchzuführen, denn jeder potenzielle Wirkstoff wird einzeln ''gescreent''. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Vienna Scientific Cluster österreichische und mit Alphabet internationale Unterstützung bekommen", so Christian Gruber, Geschäftsführer der Innophore.

Vielversprechende Methode der Harvard Medical School

Neuartig an diesem Projekt ist das computerbasierte Verfahren, mit der die einzelnen Wirkstoffe gescreent werden. "Virtual Flow" wurde an der Harvard Medical School entwickelt und vor Kurzem in Nature, einem der renommiertesten wissenschaftlichen Journale, publiziert.

Neben der Universität Graz ist auch das acib mit seinen österreichweiten Ressourcen beteiligt: "Wir sind hoch erfreut, dass biotechnologisches Know-how aus der Steiermark globalen Anklang findet und aktiv bei der Bekämpfung des Coronavirus mitwirkt", so Mathias Drexler, Geschäftsführer des acib.





In den vergangenen Wochen hat das Grazer Startup Innophore bereits mit Vorschlägen für Wirkstoffe, die für klinische Studien geeignet wären, internationales Aufsehen erregt.

Aktuell unterstützt Innophore den Virtual Flow-Prozess von Harvard, indem sie mit ihrer patentierten 3D-Punktwolken-Technologie unzählige Ansatzpunkte simuliert und diese mit Hilfe von künstlicher Intelligenz filtert. "Obwohl bereits einige vielversprechende Medikamente identifiziert wurden, hat das Projekt großes Potenzial weitere geeignete Kandidaten zu finden. Die Kombination der 3D-Punktwolken-Technologie mit großflächigem, virtuellem Screening und enormer Rechenleistung ist sehr vielversprechend. Wir sind gespannt, welche Ergebnisse wir in den kommenden Wochen erzielen werden", erklärt Prof. Arthanari von der Harvard Medical School.

Pressekontakt:

DI Christopher Trummer, Business Development, Innophore GmbH

mailto:christopher.trummer(at)innophore.com
Tel.: +43 664 2456464

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/140821/4556013
OTS: Innophore GmbH

Original-Content von: Innophore GmbH, übermittelt durch news aktuell


Themen in dieser HerstelerrNews:
medizin, gesundheit, wirtschaft, finanzen, biotechnologie, wissenschaft, chemie, forschung, krankheiten,

Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Dies ist eine HerstellerNews von
Innophore GmbH

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Corona schafft neue Arbeitsplätze im Solarbereich
Debiopharm expands its radiopharmaceutical footprint with an exclusive in-licensing agreement of 3B Pharmaceutical''s targeted CAIX radiotherapy

Bereitgestellt von: ots
Datum: 25.03.2020 - 08:30 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1803545
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Graz
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 165 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. CQC und Total verkünden mehrjährige Partnerschaft, um Quantenalgorithmen für Abscheidung, Verwendung und Speicherung von Kohlendioxid (CCUS) zu entwickeln 09.04.2020
2. Das nächtliche Blinken der Windräder im Kreis Paderborn hat bald ein Ende 09.04.2020
3. Zielgerichtete, nebenwirkungsarme Therapie von Kopf-Hals-Tumoren erhält die Lebensqualität (FOTO) 09.04.2020
4. Auf Schritt und Tritt geschützt mit dem begehbaren Kabelrinnensystem BKRS von OBO 09.04.2020
5. COVID-19-Pandemie / Gilead arbeitet mit Hochdruck an der Entwicklung von Remdesivir 09.04.2020
6. Velodyne Acoustics DD-10 Plus Subwoofer - Geld sparen mit der Trade-In-Aktion "Make a Change" 09.04.2020
7. Das neue LTE Cat.16-Modul EM16-G von Quectel für IoT 09.04.2020
8. Sicherheitslücke Smart Home? 09.04.2020
9. Kräuterkunde 09.04.2020
10. Fractal Design kündigt die neuen Celsius+ AiO Wasserkühlungen an 09.04.2020
11. Schneider Electric erweitert die PowerTag Systemfamilie 09.04.2020
12. Schlackestrahlen vs. Egger PowAir Glass-Pearls. Oder: Warum Sie gerade jetzt auf Experten vertrauen sollten. 09.04.2020
13. TU Ilmenau testet antivirale Wirkung von Material für Schutzmasken 09.04.2020
14. Hallgarten sieht Sixth Wave Innovations-Kursziel bei 1,70 CAD 09.04.2020
15. Bei eprimo bekommen Kunden mehr fürs Geld 09.04.2020
16. Politik bestätigt: Heizungsbranche schützt kritische Infrastrukturen 09.04.2020
17. Efficient Energy baut Entwicklungs- und Produktionsstätten aus 09.04.2020
18. ZDF-Reihe "Terra X" mit Dokuüber Magellans Reise um die Erde (FOTO) 09.04.2020
19. "Große Sorge über die wirtschaftliche Zukunft" / Chemieverbände Rheinland-Pfalz gefragt in der Corona-Krise (FOTO) 09.04.2020
20. Klein, genau und sehr vielseitig 09.04.2020


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de