Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Keine Windkraft im Wald / Windenergieanlagen im Dahlemer Wald (NRW) gefährden Wildtiere und zerstören Lebensräume

ID: 1807554


(ots) - Wildtiere werden immer wieder zu Verlierern, wenn es um den Bau von Windenergieanlagen geht. So auch jetzt in der Eifel. Der Kreis Euskirchen hat mit einem Federstrich den Bau eines Windparks mit fünf Windenergieanlagen genehmigt - und damit gegen gefährdete Arten wie Schwarzstorch, Rotmilan und Wildkatze entschieden.

Im Gegensatz zu seinem weißen Verwandten ist der Schwarzstorch scheu, reagiert äußerst sensibel auf Störungen und benötigt große, geschlossene Waldgebiete. In Nordrhein-Westfalen wird der Schwarzstorchbestand auf nur rund 60 Brutpaare geschätzt. Trotzdem soll in der Eifel nahe der Ortschaft Dahlem (NRW) ein Windpark errichtet werden. Drei Türme von insgesamt fünf Anlagen stehen bereits. Ein Weiterbau war wegen unzureichender Genehmigungspraxis gestoppt worden; die Baustelle stand 32 Monate still. Doch nun hat der Kreis Euskirchen erneut eine Genehmigung erteilt - Dahlem IV soll weiter gebaut werden. Aufgrund der erheblichen artenschutzrechtlichen Verstöße hat der Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. gegen diese Genehmigung Klage beim Verwaltungsgericht Aachen eingereicht.

Die Naturschutzinitiative e.V., der Naturschutzbund (NABU), Kreisverband Euskirchen und die Deutsche Wildtier Stiftung beurteilen die erneute Genehmigung des Windparks Dahlem IV als nicht rechtskonform. Bei der Einschätzung, wie sich die geplanten im Wald stehenden Windenergieanlagen auf gefährdete Arten wie Wildkatze, Rotmilan, Schwarzstorch und verschiedene Fledermausarten auswirken werden, wurden erhebliche rechtliche Fehler gemacht, denn besonders für den Lebensraum der seltenen Schwarzstörche sind folgenschwere Einschnitte vorauszusehen. Schwarzstörche benötigen störungsfreie Brutstätten und Nahrungsgebiete. Durch die Windenergieanlagen können sie diese nicht mehr gefahrlos erreichen.

Auch der Lebensraum der Rotmilane wird durch die geplanten fünf Windenergieanlagen entwertet. Weniger als 1.000 Meter liegen zwischen den Anlagen und einem im Jahr 2019 mit zwei Jungvögeln erfolgreich bebrüteten Horst. In einer derartigen Nähe zu Brutplätzen dürfte in Nordrhein-Westfalen bislang kein Windpark genehmigt worden sein. Dies würde auch den Empfehlungen der Staatlichen Vogelwarten im "Helgoländer Papier" zu Abständen zwischen Brutplatz und Windenergieanlagen eklatant widersprechen.





Der artenschutzfachlichen Bewertung fehlt es auch im zweiten Genehmigungsverfahren an der notwendigen Untersuchungstiefe. Insbesondere die diversen Fledermausarten wurden unzureichend untersucht. Dies wiegt besonders schwer, da durch das Bauvorhaben wertvolle alte Waldbereiche entnommen werden, in denen die Fledermausquartiere zumeist anzutreffen sind.

"Die schwerwiegenden artenschutzfachlichen Konfliktfelder des ersten Genehmigungsverfahrens konnten auch durch das erneute Genehmigungsverfahren nicht aufgelöst werden. Daher reichen wir Klage gegen die Genehmigung durch die Kreisverwaltung Euskirchen ein", erklärten Harry Neumann, Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI) in Nordrhein-Westfalen und Dipl.-Geographin Claudia Rapp-Lange, Sprecherin der NI im Kreis Euskirchen.

"Wenn Windenergieanlagen zunehmend auch unsere Wälder erobern, spitzt sich der Konflikt zwischen Windenergie und Artenschutz in Deutschland weiter zu. Viele der im Wald rund um Dahlem vorkommenden Arten haben ohnehin schon unter Lebensraumverlusten zu leiden. Eine weitere Belastung durch Windenergieanlagen ist aus Sicht der Wildtiere inakzeptabel", erklärte Hilmar Freiherr von Münchhausen, Geschäftsführer der Deutschen Wildtier Stiftung, die die Klage der Naturschutzinitiative unterstützt.

Pressekontakt:

Eva Goris
Pressesprecherin
Telefon: 040 9707869-13
E.Goris(at)DeWiSt.de http://www.DeutscheWildtierStiftung.de

Für Rückfragen:

Harry Neumann, Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI), Telefon 0
2626 926 4770, Email: h.neumann(at)naturschutz-initiative.de

Hilmar Freiherr v. Münchhausen, Geschäftsführer Deutsche Wildtier Stiftung, Emai
l: H.v.Muenchhausen(at)DeWiSt.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/37587/4566575
OTS: Deutsche Wildtier Stiftung

Original-Content von: Deutsche Wildtier Stiftung, übermittelt durch news aktuell


Themen in dieser HerstelerrNews:
tiere, umwelt, energie, naturschutz, alternative, energie,

Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Dies ist eine HerstellerNews von
Deutsche Wildtier Stiftung

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Beitrag im globalen Kampf gegen COVID-19 (FOTO)
Iberdrola-Jahreshauptversammlung: Positive Zeichensetzung in der Corona-Krise

Bereitgestellt von: ots
Datum: 07.04.2020 - 12:30 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1807554
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Hamburg
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 160 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Tier-und Klimafreundliche Aktion: Am Weltmilchtag (01.06.) nur Pflanzenmilch trinken! 27.05.2020
2. Neuer, branchenführender Standard bei Tallysman GNSS-Antennen 26.05.2020
3. Altmetall und Schrott Kostenlos Entsorgung in Recklinghausen 26.05.2020
4. Schrottabholung Gladbeck? Wir entsorgen kostenlos, schnell und unkompliziert Ihren Schrott 26.05.2020
5. Schrottentsorgen durch Schrottabholung in Bottrop 26.05.2020
6. »? denn das Erste ist vergangen.« - Kritische Gedanken zu gesellschaftlichen und ökologischen Zusammenhängen 26.05.2020
7. Das Geschäftsklima der Zulieferindustrie ist zweigeteilt: Schlechtere aktuelle Stimmung, verbesserter Ausblick 26.05.2020
8. E3/DC wächst: Umsatz und Produktion erreichen neue Rekorde 26.05.2020
9. High-Tech-Analyse von Flugrost an Superyachten 26.05.2020
10. Catalyst-Motor von GE und MT-Propeller bereit zum Abheben / Erfolgreicher Abschluss der Integrationstests des deutschen Propellers von MT-Propeller mit dem "europäischen" Triebwerk von GE Aviation (FOTO) 26.05.2020
11. Softwarelösungen für die Laserbeschriftung 26.05.2020
12. Offener Brief von den CEOs der Oil and Gas Climate Initiative 26.05.2020
13. Gasheizung von Viessmann Österreich - Gasheizungen auf dem neuesten Stand der Heiztechnik! 26.05.2020
14. Blechteile rasant bestellen: in nur fünf Minuten zum verbindlichen Angebot! 26.05.2020
15. Qualitätsmanagement mit dem CLOOS C-Gate 26.05.2020
16. trinamiX ermöglicht miniaturisierte CO2-Messsysteme zur mobilen Luftmessung und medizinischen Atemgasanalyse 26.05.2020
17. Magnetoresistive Sensoren zur Zustandsüberwachung von Maschinenelementen 26.05.2020
18. Softing bringt Siemens Connector für Industrial Edge Anwendungen auf den Markt 26.05.2020
19. Aus diesen drei Gründen sollten Sie in eine neue USV-Anlage investieren 26.05.2020
20. Lügen im Prozess von Kommunikation und Meinungsbildung - eine Übersicht 26.05.2020


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de