Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

VARTA Konzern erhält IPCEI-Fördergelder für die Weiterentwicklung seiner innovativen Lithium-Ionen Technologie

ID: 1826904
Größere Batterieformate im Fokus

(PresseBox) - Die VARTA AG, weltweiter Markt- und Innovationsführer bei kleinen Lithium-Ionen Batterien, treibt die Weiterentwicklung ihrer Technologie mithilfe von IPCEI Fördergeldern voran (?Important Project of Common European Interest?; einem wichtigen Vorhaben von gemeinsamem europäischen Interesse): Neben der Entwicklung der neuesten Generation kleinformatiger Lithium-Ionen Zellen mit noch höheren Energiedichten soll der Schwerpunkt des Förderprogramms auf der Übertragung der innovativen VARTA Technologie auf größere Formate liegen. Diese Batteriezellen könnten in Zukunft in VARTA Energiespeichern, Robotern aber auch in Bereichen der Mobilität eingesetzt werden.

Auf einer Pilotlinie sollen diese neuen Batterieformate optimiert und in eine Massenproduktion überführt werden. Zudem investiert VARTA weiterhin in Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten für Batteriezellen in Sonderformaten, die zunehmend beispielsweise für IOT-Anwendungen nachgefragt werden. Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und die Länder Bayern und Baden-Württemberg unterstützen die Batterieindustrie in Deutschland und Europa im Rahmen eines IPCEI. Für das Vorhaben stellen Bund und Länder der VARTA AG Fördermittel von bis zu 300 Mio. Euro bis Ende 2024 zur Verfügung.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier dazu: ?Ich freue mich, dass ich Varta AG als erstes Unternehmen in Deutschland einen Bescheid über die Förderung der Batteriezellfertigung aushändigen kann. Der Aufbau einer innovativen und nachhaltigen Batteriezellproduktion in Deutschland hat für uns hohe Priorität. Sie ist erforderlich, um im Zuge der Energie- und Verkehrswende wettbewerbsfähig zu bleiben, neue Arbeitsplätze zu schaffen und Wohlstand zu sichern. Heute machen wir einen großen Schritt zu einer eigenen Großserie bei Batteriezellen für automobile und industrielle Anwendungen.?

Herbert Schein, Vorstandsvorsitzender der VARTA AG, sagt: ?Wir haben unsere Lithium-Ionen Technologie in Deutschland in eine hochprofitable Massenfertigung überführt. Mit dem IPCEI werden wir die Lithium-Ionen Technologie bei VARTA weiter ausbauen und die Entwicklung der neuesten Generationen nochmals beschleunigen und neue Produkte auf den Markt bringen. Ich freue mich, dass die Politik dieses Projekt unterstützt und damit die Batterieindustrie stärkt.?





Der VARTA Konzern investiert weiterhin in den Ausbau seiner Lithium-Ionen Massenproduktion und wird bis Ende nächsten Jahres rund 1000 neue Stellen in Ellwangen und Nördlingen schaffen. Damit stärkt VARTA die Batterieindustrie insbesondere in Baden-Württemberg und Bayern und unterstreicht seine Bedeutung als Arbeitgeber in der Region.

Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in den Geschäftssegmenten "Microbatteries & Solutions" und "Household Batteries" tätig.

Das Segment "Microbatteries & Solutions" fokussiert sich auf das OEM-Geschäft für Mikrobatterien sowie auf das Lithium-Ionen-Batteriepack-Geschäft. Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA die weltweiten Maßstäbe im Mikrobatterienbereich und ist anerkannter Innovationsführer in den wichtigen Wachstumsmärkten der Lithium-Ionen-Technologie sowie bei primären Hörgerätebatterien. Das Segment "Household Batteries" umfasst das Batteriegeschäft für Endkunden darunter Haushaltsbatterien, Akkus, Ladegeräte, Portable Power (Power Banks) und Leuchten sowie Energiespeicher.

Der VARTA AG Konzern, mit Hauptsitz in Ellwangen, beschäftigt derzeit nahezu 4.000 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in den Geschäftssegmenten "Microbatteries&Solutions" und "Household Batteries" tätig.Das Segment "Microbatteries&Solutions" fokussiert sich auf das OEM-Geschäft für Mikrobatterien sowie auf das Lithium-Ionen-Batteriepack-Geschäft. Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA die weltweiten Maßstäbe im Mikrobatterienbereich und ist anerkannter Innovationsführer in den wichtigen Wachstumsmärkten der Lithium-Ionen-Technologie sowie bei primären Hörgerätebatterien. Das Segment "Household Batteries" umfasst das Batteriegeschäft für Endkunden darunter Haushaltsbatterien, Akkus, Ladegeräte, Portable Power (Power Banks) und Leuchten sowie Energiespeicher.Der VARTA AG Konzern, mit Hauptsitz in Ellwangen, beschäftigt derzeit nahezu 4.000 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.



Dies ist eine HerstellerNews von
VARTA Microbattery/VARTA Storage

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Das neue Attiro Reinigungsmodul von Agfa reduziert den Wartungsaufwand in der Druckvorstufe
Neue Arretierbolzen mit Bowdenzug von KIPP

Bereitgestellt von: PresseBox
Datum: 30.06.2020 - 07:35 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1826904
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Ellwangen
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 209 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. EnOcean Zertifizierung für neue Funkplattform 29.09.2020
2. ÖKOWORLD FOR FUTURE: Klimastreik am 25. September vor dem Firmengebäude Hilden / Protest gegen die anhaltende Klimazerstörung und für die Einhaltung des Paris-Abkommens (FOTO) 29.09.2020
3. Findling Wälzlager liefert passende Lösungen fu?r Drehgeber&Co. 29.09.2020
4. Greenpeace-Recherche: VW täuscht Klimaschutz bei neuer ID-Reihe nur vor CO2-Kompensation durch indonesisches Waldprojekt ohne Wirkung 29.09.2020
5. CPS Energy veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht für 2019 28.09.2020
6. Neue 3M PROTECTA Sets zur Absturzsicherung 28.09.2020
7. Heizungsbetrieb24: Nachhaltige Heizsysteme vom Profi 28.09.2020
8. Neue IR-Varianten der 3M SecureFitÜberbrillen-Serie 3700 28.09.2020
9. Sichern sie ihre elektrische Energieversorgung 28.09.2020
10. Technische Einbindung von KWK-Anlagen in Abgassysteme 28.09.2020
11. Verpackung, Transport und Präsentation - zuverlässig, sicher, präzise und klimaneutral mit Schaumstoff 28.09.2020
12. Klimaschutz beginnt im Haushalt 28.09.2020
13. Mit CO2-Ampel von Aranet die Raumluftqualität verbessern 28.09.2020
14. "Meenz-e" erobert die Stadt 28.09.2020
15. Suntsu Electronics mit brandneuen Serien: TCXO-Reihe Stratum und Alternative zu Epson-EOL 28.09.2020
16. Proindex Capital AG: Paraguay bereitet fünf große Infrastrukturprojekte vor 28.09.2020
17. Ideal für den Mac Pro® 2019: Sonnet präsentiert die Hochleistungs-Speicherkarte Fusion™ Dual U.2 SSD PCIe® 28.09.2020
18. KHS auf der BrauBeviale: Verlässliche Technologie und digitaler Service für die Getränkeindustrie 28.09.2020
19. mophie stellt neue drahtlose Ladelösungen vor 28.09.2020
20. LyondellBasell Nachhaltigkeitsbericht setzt ehrgeizige Ziele für Kunststoffabfälle 28.09.2020


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de