Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

CO2-Steuer: durch natürliche Kältemittel die Zusatzkosten reduzieren

ID: 1827186
Natürliche Kältemittel sparen jährlich bis zu 65.000 Euro der zusätzlichen CO2-Kosten bei einer mittelgroßen Kälteanlage. | Fördermaßnahmen des Bundes unterstützen beim Umstieg.

(industrietreff) - Bremen. Die von der Bundesregierung beschlossene CO2-Bepreisung im Rahmen des Klimaschutzprogramms wurde zuletzt im Mai 2020 erhöht. Ab nächstem Jahr steigt der Preis bis 2026 auf bis zu 65 Euro pro Tonne Kohlenstoffdioxid – exklusive Mehrwertsteuer. Die zusätzlich anfallenden Kosten richten sich vor allem an sogenannte „Inverkehrbringer“. Sie gehören nicht zu den Verbrauchern von Kraftstoffen, sondern handeln mit ihnen. Am Ende werden die Kosten jedoch voraussichtlich an den Verbraucher weitergegeben. Jan Engeland, Inhaber von Engeland Engineering, sagt: „Mit der Umstellung von Kältemittelanlagen, die statt mit synthetischen mit natürlichen Kältemitteln betrieben werden, beträgt das Kohlenstoffdioxid-Einsparpotenzial bereits bei nur einer mittelgroßen Kälteanlage erfahrungsgemäß rund 1.000 Tonnen CO2 jährlich, also umgerechnet bis zu 65.000 Euro, die allein an der CO2-Steuer gespart werden.“

Darüber hinaus bietet der Bund zahlreiche Fördermöglichkeiten zur Umstellung auf natürliche Kältemittel. Betreiber könnten sich etwa an das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) oder das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie wenden (BMWI). Jan Engeland ergänzt: „Qualifizierte, auf Kältetechnik spezialisierte, Ingenieurbüros stehen in Förderfragen beratend zur Seite. Neben der CO2-Einsparung im laufenden Betrieb mit natürlichen Kältemitteln können bis zu zehn Millionen Euro beim BMWI und 150.000 Euro beim BAFA für eine Umstellung der Kälteanlagen beantragt werden. Entscheidend ist dabei die Gegenüberstellung der erwarteten CO2-Einsparung und der Investitionskosten.“

Viele Betreiber von Kälteanlagen setzen aus Gewohnheit auf Anlagen mit synthetischen Kältemitteln, da diese in der Anschaffung günstiger sind. Jan Engeland: „Abgesehen von Umweltschäden durch giftige Stoffe wie der Trifluoressigsäure, die etwa durch Niederschläge ins Grundwasser gewaschen werden, ist auch der laufende Betrieb mit synthetischen Kältemitteln unwirtschaftlicher als mit Ammoniak oder CO2. Die Differenz zwischen Investitions- und Betriebskosten bleibt hoch. Die Fördermaßnahmen des Bundes schaffen hier Abhilfe.“




Themen in dieser HerstelerrNews:
engeland-engineering, kaeltemittel, co2, co2, steuer, klimapaket, klimaschutzpaket,

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Engeland Engineering GmbH ist ein unabhängiges Ingenieurbüro für industrielle Energie- und Kältetechnik. Von Bremen aus bietet Engeland Engineering Planungs-, Beratungs- und Überwachungsleistungen in Deutschland, Europa und weltweit an. Mehr als 35 Jahre Erfahrung bei führenden Anlagenbauern machtdas Unternehmen zu einem der leistungsfähigsten Anbieter am Markt. Inhaber Dipl.-Ing. Jan H. Engeland hat bereits Aufträge im Gesamtwert von über 100 Millionen Euro verhandelt und mit deutschen und internationalen Unternehmen jeder Größe zusammengearbeitet. Zudem ist Jan H. Engeland öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kältetechnik und Sachverständiger nach AwSV.



Dies ist eine HerstellerNews von
Engeland Engineering

Leseranfragen:

Engeland Engineering
Ingenieurgesellschaft mbH
Jan H. Engeland, Dipl.-Ing.
Cuxhavener Straße 10
28217 Bremen

Tel.: +49 (0)421 33 11 85 30

E-Mail: info(at)engelandengineering.de

Web: www.engelandengineering.de



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Das müssen Sie bei der Wartung und Instandhaltung von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen beachten
Neues Technisches Büro für Ingenieure in Königsbronn

Bereitgestellt von: pilsczek
Datum: 30.06.2020 - 16:20 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1827186
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 81 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Terrabits - Ein Beitrag zur Informationstheorie 03.07.2020
2. Karliczek: Mit Bildung, Forschung und Innovation den Strukturwandel in Kohleregionen vorantreiben 03.07.2020
3. Powerhouse Brattørkaia erhält "Smarter E"-Auszeichnung 2020 in der Kategorie der herausragenden Projekte 03.07.2020
4. Windkraft: Kommunen können rechtssicher planen 03.07.2020
5. ABO Invest stellt die Weichen für künftiges Unternehmenswachstum 03.07.2020
6. Schrottankauf Dortmund bieten Privatpersonen und Unternehmen die Möglichkeit 03.07.2020
7. Schrottabholung Bochum durch Schrottabholung.org Top-Service 03.07.2020
8. Alternativer Ersatz für Hochspannungsdiode von HVCA, EDI, SANKEN 03.07.2020
9. Ihre IoT-Devices werden energieautark mit PMICs von e-peas 03.07.2020
10. Schrottabholung Nordrhein-Westfalen 03.07.2020
11. Schrottabholung.org hilft bei der Demontage? Schrottabholung Dortmund 03.07.2020
12. Als professioneller Schrottankauf nehmen wir Ihren Schrott zu attraktiven Preisen ab 03.07.2020
13. Ökostromanbieter NaturEnergiePlus wird Teil von Yello Strom GmbH (FOTO) 03.07.2020
14. Schrottabholung Düsseldorf das Serviceteam der Schrotthändler freut sich auf Ihren Anruf 03.07.2020
15. Professioneller Schrotthändler 03.07.2020
16. Raffinerie in Asien entscheidet sich im Rahmen ihres Kapazitätserweiterungsprogramms für den K°Bloc, um Effizienz zu steigern 03.07.2020
17. Greenpeace-Aktive demonstrieren am Reichstagsgebäude gegen Kohleausstiegsgesetz / Gesetzentwurf verzögert Kohleausstieg und widerspricht Pariser Klimazielen 03.07.2020
18. Jetzt 5G-Applikationen unkompliziert entwickeln 03.07.2020
19. Schrottabholung Essen? Die Schrotthändler bieten für den Schrott gutes Geld 03.07.2020
20. Smartphones und Tablets vor Sommerhitze schützen / TÜV Rheinland: Geräte möglichst in den Morgen- und Abendstunden laden / Unnötige Anwendungen schließen / Bleibende Schäden am Akku möglich 03.07.2020


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de