Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Karliczek: Wir müssen jetzt handeln, um unsere Gesundheit vor den Folgen des Klimawandels zu schützen

ID: 1894177


(ots) - BMBF startet Forschungsinitiative zur Untersuchung der Zusammenhänge zwischen Klimawandel, Umweltverschmutzung und Gesundheitsrisiken

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat eine neue Förderrichtlinie "Nachwuchsgruppen Globaler Wandel: Klima, Umwelt und Gesundheit" veröffentlicht. Im Rahmen von innovativen Projekten soll erstmalig eingehend untersucht werden, welche gesundheitlichen Risiken auf den Klimawandel und Veränderungen der Umwelt zurückzuführen sind und wie Menschen ihre Gesundheit schützen können. Dafür stellt das BMBF insgesamt rund 15 Millionen Euro für Forschungsprojekte mit einer Laufzeit von fünf Jahren zur Verfügung. Dazu erklärt Bundesforschungsministerin Anja Karliczek:

"Der Klimawandel ist eine große Bedrohung für die globale Gesundheit. Die Zunahme von Allergien, Herzkreislauferkrankungen und Hautkrebs aufgrund extrem hoher Temperaturen und vermehrt auftretender Hitzeperioden sind nur drei Beispiele für die erheblichen gesundheitlichen Folgen. Deshalb ist es wichtig, die Zusammenhänge zwischen Klimawandel, Umweltverschmutzung und Gesundheitsrisiken besser zu verstehen. Wir müssen jetzt handeln und das nötige Wissen schaffen, wenn wir die Gesundheit der Menschen vor den Folgen des Klimawandels schützen wollen. Nur dann können wir wirksame Schutz- und Anpassungsmaßnahmen entwickeln.

Diesen Forschungsprozess wollen wir mit der neuen Fördermaßnahme anstoßen und vereinen dafür erstmalig die Klimaforschung mit der Gesundheitsforschung. Das wird zum Beispiel Städten, Krankenhäusern, Pflegeheimen und Kindergärten dabei helfen, sich wirksam auf Hitzewellen oder harte Wetterumschwünge vorzubereiten."

Hintergrund:

Die Förderrichtlinie richtet sich an junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Mögliche Forschungsfragen betreffen beispielsweise die Auswirkungen von Extremwetter, Umweltverschmutzung und klimabedingten Veränderungen der Pflanzen- und Tierwelt auf das Auftreten und die Verbreitung von Krankheitserregern. Auf der Grundlage solcher Forschung können dann gezielte Vorsorgemaßnahmen und Anpassungsstrategien zum Schutz der Gesundheit entwickelt werden.





Förderanträge für Forschungsprojekte mit einer Laufzeit von in der Regel fünf Jahren können bis zum 02.08.2021 eingereicht werden.

Die Fördermaßnahme knüpft an laufende Forschungsaktivitäten des BMBF an, die bereits darauf ausgerichtet sind, Städte und Regionen an die Auswirkungen des Klimawandels anzupassen und sich besser gegen diese zu wappnen. Im Förderschwerpunkt "Klimaresilienz durch Handeln in Stadt und Region" forschen dazu 15 interdisziplinäre Verbünde. Auch die Fördermaßnahme "RegIKlim - Regionale Informationen zum Klimahandeln" adressiert Klimaänderungen vor Ort. Hier werden Werkzeuge für eine maßgeschneiderte Klimaanpassung entwickelt.

Die Förderrichtlinie "Nachwuchsgruppen Globaler Wandel: Klima, Umwelt und Gesundheit" ist eine Maßnahme zur Umsetzung der aktuellen FONA-Strategie "Forschung für Nachhaltigkeit" des BMBF und der hier im Rahmen der Vorsorgeforschung festgelegten Ziele. Sie leistet zudem wichtige Beiträge zur "Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel" sowie zur "Strategie der Bundesregierung zur globalen Gesundheit".

Weiterführende Informationen:

Bekanntmachung

https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-3511.html

FONA-Maßnahmenseite

https://ots.de/3h5j7z

Pressekontakt:

Pressestelle BMBF
Postanschrift
11055 Berlin
Tel.+49 30 1857-5050
Fax+49 30 1857-5551
presse(at)bmbf.bund.de

www.bmbf.de
www.twitter.com/bmbf_bund
www.facebook.com/bmbf.de
www.instagram.com/bmbf.bund

Original-Content von: Bundesministerium für Bildung und Forschung, übermittelt durch news aktuell


Themen in dieser HerstelerrNews:
bildung, umwelt, gesundheit, klimaschutz, forschung,

Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Dies ist eine HerstellerNews von
Bundesministerium f

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  MIT DER ENERGIEWENDE UND DER STROM-VETTERNWIRTSCHAFT WIRD DIE VERSORGUNGSSICHERHEIT GEFÄHRDET.
ZINQ sucht auf Ecosia

Bereitgestellt von: ots
Datum: 01.04.2021 - 09:59 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1894177
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Berlin
Telefon:

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 148 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Shanghai Electric veröffentlicht Jahresergebnisse 2020 und ebnet den Weg für eine CO2-neutrale Zukunft 08.04.2021
2. Altmetall Sammler Anrufen und Container Kosten Sparen - Schrottabholung Dienslaken 07.04.2021
3. Top Helfer beim Entrümpeln - Schrotthändler aus Herne 07.04.2021
4. Ein Plan für die Tonne / Kommentar von Rieke Wiemann 07.04.2021
5. HanseWerk-Tochter ElbEnergie erschließt Gewerbegebiet in Rosengarten 07.04.2021
6. APC Easy Rack-PDU: Preisgünstige Stromverteilung für IT-Racks 07.04.2021
7. CAD Schroer auf der Hannover Messe Digital Edition 2021 07.04.2021
8. Erfolgreiche Teilnahme der DEOS AG an der digitalen ISH 2021 07.04.2021
9. Warum ein Kölner Karnevalshit aus dem Jahr 1948 nach der Baden-Württemberg-Wahl wieder in den Charts landet. 07.04.2021
10. Service, wie für mich gemacht – Aktuelle Seminare zur kundengerechten Serviceentwicklung 07.04.2021
11. Einladung zur digitalen Jahres-Pressekonferenz am 19. April um 10:30h 07.04.2021
12. Sam Shakir wird Präsident von Westinghouse, Environmental 07.04.2021
13. Turck duotec beteiligt sich an SmartNanotubes Technologies 07.04.2021
14. Vollautomatische Gesenkschmiedelinie der SMS group bei Ningbo Xusheng Auto Technology erfolgreich in Betrieb genommen 07.04.2021
15. Zehn Jahre WGBU-Hauptgutachten "Welt im Wandel - Gesellschaftsvertrag für eine große Transformation" - eine konstruktive Kritik und ein Blick auf die Veränderungsdynamik der vergangenen 10 Jahre 07.04.2021
16. Mehr Produktivität und Qualität dank automatisierter Fügetechnik 07.04.2021
17. Auszeichnung durch den Fachhandel: Caramba unter Top 3 bei der Wahl zum "Partner des PVH" 2020 07.04.2021
18. Ein rundum sicheres Gefühl in der Pandemie 07.04.2021
19. Gebündelte Kompetenz für Stromnetze der Zukunft 07.04.2021
20. Brennholz aus deutschen Wäldern: Seit Jahren konstante Preise 07.04.2021


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de