IndustrieTreff - Mit künstlicher Intelligenz Notfälle und Krisen besser bewältigen / Corevas GmbH& Co.KG start

IndustrieTreff

Mit künstlicher Intelligenz Notfälle und Krisen besser bewältigen / Corevas GmbH& Co.KG startet am 01.06.2021 mit BMWi-Förderung in das Projekt SPELL (FOTO)

ID: 1906218


(ots) - Nun ist es offiziell: Zum 01. Juni 2021 startet das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Forschungsprojekt "SPELL". Mit kompetenten Partnern und zukunftsorientierten Zielen soll ein Schritt in Richtung digitale Transformation der Wirtschaft gegangen werden und neue Technologien unter Einsatz von künstlicher Intelligenz zum Ereignismanagement in Not- und Krisenlagen bereitgestellt werden. Bereits nach drei Jahren, so ist es das Ziel, sollen die neuen Verfahren einsatzbereit sein. Die Corevas GmbH & Co.KG wird die Computer-unterstützte Bildanalyse und den intelligenten Chatbot in der EmergencyEye-Technologie, zukünftig next.EmEye-T genannt, im Rahmen dieses Leuchtturmprojektes entwickeln und hat hierfür das Entwickler-Team bereits erweitert.

"SPELL" - Das steht kurz für "Semantische Plattform zur intelligenten Entscheidungs- und Einsatzunterstützung in Leitstellen und Lagezentren". Ziel ist es, bei großen und kleinen Ereignissen (beispielsweise vom medizinischen Notfall, Feuer bis zum Großschadensereignis, Pandemien, Naturkatastrophen u.v.m.) Maßnahmen zur Hilfe und Versorgung für die Bevölkerung als auch Gefahrenabwehr schnell und situationsgerecht einzuleiten.

Es ist notwendig, dass in Krisensituationen Ressourcen richtig verteilt werden und auf Basis der vorhandenen Informationen Entscheidungen schnell und zielführend getroffen werden. Eine Voraussetzung dafür ist eine datenbasierte Übersicht aller relevanten Informationen als Gesamtlagebild und die Vernetzung aller Beteiligten. Das zeigt uns auch gerade die vorherrschende Pandemie. Künstliche Intelligenz kann die Entscheidungsfindung und ein ressourceneffizientes Ereignismanagement maßgeblich unterstützen. Bei der Unterstützung von systemkritischen europäischen Infrastrukturen gelten höchste Ansprüche an Standards. Im Projekt SPELL wird daher ein Ökosystem geschaffen, das sich an den Leitprinzipien von Gaia-X ausrichtet: Schutz der Datensouveränität, der Datenverfügbarkeit, der Interoperabilität, der Portabilität, Förderung der Transparenz und der fairen Teilhabe. Das Projekt SPELL soll als Anwendungsfall von Gaia-X einen Beitrag zur Entstehung vertrauenswürdiger Daten- und Dienste-Infrastrukturen leisten.





Mit diesem großartigen Ziel vor Augen und voller Tatendrang sind die Corevas GmbH & Co.KG und alle Partner bereit loszulegen. Die Liste umfasst zwölf starke Projektpartner, die in ihren jeweiligen Felder auf exzellente Vorarbeiten verweisen können. Dabei sind neben der Corevas GmbH & Co.KG das Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Advancis, Apheris, BASF, DRK, Empolis, die Fraunhofer-Gesellschaft e.V. mit ihren Instituten IESE und Fokus, ISEmbH, LiveReader, die TU-Darmstadt, der Verband für Sicherheitstechnik sowie weitere assoziierte Partnerorganisationen.

Die Corevas GmbH & Co.KG ist hier in den letzten Monaten unter der Führung ihres Mitgründers Prof. Dr. Guenter Huhle bereits sehr aktiv gewesen und konnte weitere engagierte Partner für dieses Ambitionierte Projekt gewinnen. So haben u.a. der Kreis-Kleve, die Henkel AG & CO. KGaA als auch die Evonik Operations GmbH ihr Interesse als assoziierter Partner in Sinne eines "Letter of Intent" klar dokumentiert. "Unser Ziel ist es eine anwendungsorientierte Technologie zu entwickeln, die in den Händen dessen Nutzer funktioniert und sich schnell in den Alltag deren Anwender integrieren lässt. Das funktioniert am besten in Zusammenarbeit. Das ist übrigens das Co in dem Namen des Unternehmens Corevas und steht für Collaboration." so Prof. Huhle.

Ziele der Corevas GmbH & Co.KG sind, den Einsatz der Drohnentechnologie und weiterer mobiler Sensoren, die Integration der computergestützten Bildanalyse und der computergestützten Sprachanalyse zum besseren Ereignismanagement zu ermöglichen.

Zum ersten Juni 2021 startet das Projekt offiziell mit einer Förderdauer von 3 Jahren. SPELL wird vom BMWi mit einem zweistelligen Millionen Euro Förderbetrag unterstützt.

Am 29. und 30. Juni 2021 wird sich die Corevas GmbH & Co.KG mit ihrem Vorhaben innerhalb von SPELL Interessierten auf dem KI-Sommercampus des KI-Innovationswettbewerbs des BMWi vorstellen und ab Juli 2021 unter www.emergencyeye.de regelmäßig über die Entwicklungen öffentlich informieren. Ein Hauptinteresse der Corevas GmbH & Co.KG ist es, next.EmEye-T mit Interessierten an den Bedürfnissen der Anwender orientiert zu entwickeln und so eine rasche Überführung der Erkenntnisse in die Praxis zu ermöglichen.

Interesse an einer Mitarbeit an next.EmEye-T nehmen wir gerne unter spell(at)corevas.de auf.

Pressekontakt:

Prof. Dr. Guenter Huhle
Gründer und Inhaber
COREVAS GmbH & Co.KG
guenterhuhle(at)corevas.de
Mobil: +49 (0) 172 10 24 222

Original-Content von: Corevas GmbH & CO.KG, übermittelt durch news aktuell


Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  als PDF  an Freund senden  Ein Stein vom Heisen Berg ist Planck - Physik einmal ganz anders
3D-gedruckte Bauteile optimal für das Laserstrahlschweißen anpassen
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 01.06.2021 - 09:00 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1906218
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt:

Berlin


Telefon:

Kategorie:

Forschung und Entwicklung


Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 281 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Mit künstlicher Intelligenz Notfälle und Krisen besser bewältigen / Corevas GmbH& Co.KG startet am 01.06.2021 mit BMWi-Förderung in das Projekt SPELL (FOTO)
"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Corevas GmbH (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).


Alle Meldungen von Corevas GmbH



Service


Bundesweiter Dienstleister nach DGUV Vorschrift 3.
Wir prüfen bundesweit nach DGUV V3.

Login