IndustrieTreff - Eine Waschmaschine bügelt nicht. Brauchen wir also nicht.

IndustrieTreff

Eine Waschmaschine bügelt nicht. Brauchen wir also nicht.

ID: 1917497

Oder warum Luftreiniger gegen Corona gerade jetzt wichtig sind. Auch wenn sie keinen Sauerstoff machen können.

(PresseBox) - Nachts ist es kälter als draußen. Oder: Eine Waschmaschine bügelt nicht. Ist also nicht sinnvoll, eine anzuschaffen.

An solche Vergleiche und Erklärungen erinnert die derzeit laufende Debatte um Luftreiniger in Kitas und Schulen. Weil Luftreiniger nicht lüften, weil Luftreiniger keinen Sauerstoff machen können, können sie das Lüften von Kindergarten- und Klassenräumen nicht ersetzen - so weit, so richtig -, und darum, so die Argumentation, sei ihre Anschaffung auch nicht sinnvoll. Eine Waschmaschine bügelt natürlich nicht; aber in kaum einem Haushalt fehlt sie, und kaum jemand verlässt sich nur aufs Bügeln für Blusen und Oberhemden. Oder?

Der blockierte Suezkanal und der kleine gelbe Bagger

?Ein scheinbar winzig kleiner Bagger gräbt am Ufer des Suezkanals, neben ihm türmt sich der enorme Bug der ?Ever Given? auf, eines der größten Containerschiffe der Welt. Das Unterfangen schien tagelang aussichtslos. Eine Woche brauchten der kleine Bagger und seine größeren Helfer auf dem Wasser, die auf den Fotos nicht zu sehen waren. Dann schafften sie es ? gegen enorme Widrigkeiten?, schreibt Frederik Bombosch am  29.3.2021 in der Berliner Zeitung

Das hat etwas mit der Coronakrise zu tun. Die Pandemie, das Riesenschiff, das alles lahmlegt und blockiert. Und davor ein kleiner gelber Bagger namens ?Lüften?. Die Botschaft ist klar: mit einer einzigen Maßnahme ist dieser Pandemie nicht beizukommen. Das Problem im Suezkanal hat  pro Stunde 400 Millionen Dollar gekostet. Die Pandemie kostet viel mehr. Kostet nicht nur Geld, sondern Arbeitsplätze, soziale Kontakte, Schuljahre, Auslandssemester, Familienfeste, Gesundheit, Menschenleben.

Und dagegen kommen wir nicht mit einem einzigen kleinen Bagger an. Dafür braucht es wie im Suezkanal viele starke Schleppschiffe. Wir brauchen natürlich bewusstes, häufiges Lüften (auch weil wir frische Luft mit Sauerstoff brauchen), wir brauchen Abstands- und Hygieneregeln, und wir brauchen effiziente Luftreiniger gegen Coronaviren (und all die anderen Kranheitserreger in der Luft, die wir atmen).





Lüften allein reicht eben nicht

Professor Christian Kähler ist der Autor der ersten Aerosolstudie zum Corona-Infektionsgeschehen in Deutschland.  Er erforscht an der Universität der Bundeswehr in Neubiberg, wie sich Aerosole in der Raumluft ausbreiten, und wie man sich vor Viren schützen kann. Sein Fachgebiet ist gefragt wie nie zuvor. Seit über einem Jahr fordert der Physiker, die Klassenzimmer mit Luftreinigern auszustatten. Firmen und Einrichtungen aus aller Welt suchen seinen Rat. Doch immer noch zögern viele Kommunen und Schulen in Deutschland, Luftreinigungsgeräte zu bestellen.

"Unternehmen aus der Privatwirtschaft, Bürgermeister aus ganz Deutschland, Behörden. Die Liste ist lang. In großen Firmen hat man verstanden, dass man mit Wissenschaft und Technologie Sicherheit erhält. In Parlamenten sieht man Schutzwände und Luftfilter und in Ministerien sind die Luftreiniger längst Standard. Die Polizei hat für ihre Polizeischulen rund 500 Geräte gekauft. Eine private kirchliche Schule hat gerade 600 Geräte angeschafft. Die Luftreiniger-Technologie wird uns in Zukunft begleiten und sich über Jahre bewähren, Sie wird auch in Restaurants, Kulturbetrieben, Bürgerhäusern eingesetzt werden, weil man sich dadurch auch vor neuen Virusvarianten schützen kann. Impfen ist nur ein Baustein", so Kähler am 7.7.2021 im Interview mit Merkur. Die Ergebnisse einer aktuellen wissenschaftlichen Studie des renommierten medizinischen Hygieneinstituts HYBETA in Münster zeigen, dass der Anstieg der Aerosolkonzentration durch den Einsatz eines Luftreinigers in einem geschlossenen Raum mit sechs Personen  signifikant reduziert wurde und nach 45 Minuten bei geschlossenen Fenstern etwa auf dem Niveau kurz nach dem fünfminütigen Lüften lag.  Die Kombination aus Lüften und Luftreiniger brachte bei der Studie ? wie zu erwarten ? dass beste Ergebnis. Aber wichtig: Mit Luftreiniger war die Aerosolbelastung  bei regelmäßigem Lüften immer noch nur halb so hoch wie beim regelmäßigen Lüften ohne Luftreiniger.

Lassen wir Erfahrungen sprechen

Wie alle Gastronomiebetriebe war und ist die Waldgaststätte Rinderstall im Harz von der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Schutzmaßnahmen betroffen. Schließung der Gastronomie im ersten Lockdown im Frühjahr, erneute Schließung im November 2020. Und dazwischen? ?Da haben wir bei Euromate Luftreiniger gekauft?, sagt Inhaber Christian Stahmer. Gleich im August 2020 ist er aktiv geworden, hat sich informiert und schließlich gezielt nach Herstellern gesucht. ?Wir waren da so etwas wie Pioniere, heute reden alle von Luftreinigern, aber damals war das noch ein ganz neues Thema. Unsere Servicekraft konnte den Gästen selbstbewusster Plätze im Innenbereich anbieten. Skeptische Gäste wird es immer geben, aber im Großen und Ganzen sind die Kunden viel beruhigter in den Innenbereich gewechselt.?

?Die beiden Geräte sind bei uns in unseren beiden Schulungsräumen im Einsatz gewesen und die Kollegen und Mitarbeiter konnten sich von der Arbeitsweise überzeugen?, so Thomas-Peter Mühlbauer von DB-Services in Nürnberg.  ?Obwohl aktuell Präsenzschulungen so weit wie möglich vermieden werden, blieb es dennoch nicht aus, unter allen Anforderungen an die Hygiene bestimmte praxisorientierte Schulungen durchzuführen. Ihre Hochleistungs-Luftreiniger haben es uns ermöglicht, hier unter den schwierigen Umständen diese dennoch so gut wie möglich durchzuführen. Ich weiß aus beruflicher Erfahrung, wie Luftkanäle nach ein paar Jahren Nutzung aussehen. Und all das sitzt entsprechend auch in unseren Lungen.?

?Uns war die Luftqualität schon immer wichtig?, so Rolf Dany vom Fitness- und Wellnesscenter DANY in Koblenz ?Wir haben uns sofort auch intensiv mit dem Thema Aerosole beschäftigt, und dann war klar: Wir brauchen Aerosolfänger! Wir haben gründlich im Internet recherchiert und die Angebote verschiedener Anbieter verglichen. Dabei haben wir uns von zwei Fragen leiten lassen: Wer hat gute Erfahrungen wo gemacht? Wo finden wir geprüfte Qualität und sind die Geräte getestet und zertifiziert? Bei der Entscheidung für die Geräte von Euromate war für uns dann ausschlaggebend, dass die Geräte in Kliniken und Arztpraxen zum Einsatz kommen, und dass ein Kollege aus Bonn mir von seinen guten Erfahrungen erzählt hat. Ich habe auch nach dem Gerätedesign geschaut, es muss schließlich in unser Ambiente passen."

Und Schulen und Kitas?

Auf Change.org laufen derzeit mehrere Petitionen von Eltern und Lehrern für die Anschaffung von Luftreinigern in Schulen. 90.000 Unterschriften sind bereits gesammelt. Bayern hat zu Beginn des Monats 190 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, um Klassenzimmer und Räume in Kitas mit Luftfiltern auszustatten. Andere Bundesländer zögern noch. Hauptargument: Luftreiniger können das Lüften nicht ersetzen. Eine Waschmaschine kann nicht bügeln. Klar.

"Wir waren bisher der Mewinung, Lüften tut''s", zitiert die Rhein-Zeitung vom 6. Juli 2021 den Remagener Bürgermeister Ingendahl. Sein Stadtrat hat gerade den Beschluss gefasst, jeden Klassenraum und jeden Gruppenraum in Kitas mit Luftfilteranlagen auszustatten.

"Dass  der im März eingeführte und mittlerweile über 100 mal allein in Deutschland verkaufte Luftreiniger für große Räume PAS 3300 gut ist, wissen wir. Dass er Viren und Bakterien und eben auch Coronaviren effizient aus der Innenraumluft entfernt, auch", so Sjoerd Gersonius von Euromate. "Doch seit dem 10. Juni 2021 haben wir es mit Brief und Siegel, wissenschaftlich untersucht  vom renommierten unabhängigen Prüfinstitut SGS Institut Fresenius GmbH. Der PAS, der ideal für Klassenräume ist, entfernt effektiv 99,9 % der luftübertragenden Viren und Aerosole, Allergene wie Pollen und Feinstaub sowie Bakterien aus der Raumluft."

Aber klar, Sauerstoff produziert er nicht. Waschmaschinen bügeln ja auch nicht.

Für die Verbesserung der Innenraumluftqualität bieten wir qualitativ hochwertige Luftreiniger, die eine Vielzahl von Schadstoffen in der Luft entfernen können. Wir führen auch Geräte, die in mittleren und großen Räumen Coronaviren und andere Krankheitserreger sicher aus der Raumluft entfernen. Über 40 Jahre Erfahrung, Kompetenz und Serviceorientierung ermöglichen es uns, effektive Luftreinigungslösungen für Sie und Ihr Unternehmen anzubieten.


Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Für die Verbesserung der Innenraumluftqualität bieten wir qualitativ hochwertige Luftreiniger, die eine Vielzahl von Schadstoffen in der Luft entfernen können. Wir führen auch Geräte, die in mittleren und großen Räumen Coronaviren und andere Krankheitserreger sicher aus der Raumluft entfernen.Über 40 Jahre Erfahrung, Kompetenz und Serviceorientierung ermöglichen es uns, effektive Luftreinigungslösungen für Sie und Ihr Unternehmen anzubieten.



Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  als PDF  an Freund senden  NeueÖkodesign-Richtlinie für Lampen und Leuchten
Für Industrie: Serielle RS232-Kabelverbindungen wireless machen - mit dem Parani-SD1000U
Bereitgestellt von Benutzer: PresseBox
Datum: 08.07.2021 - 13:43 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1917497
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt:

Breitscheid


Telefon:

Kategorie:

Elektro- und Elektronik


Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 167 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Eine Waschmaschine bügelt nicht. Brauchen wir also nicht.
"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

EUROMATE GMBH (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).


Alle Meldungen von EUROMATE GMBH



Service


Bundesweiter Dienstleister nach DGUV Vorschrift 3.
Wir prüfen bundesweit nach DGUV V3.

Login