IndustrieTreff - Ressourcen entlang industriellen Kennzeichnung zeitgemäß einsetzen: Auf der MOTEK präsentiert Blu

IndustrieTreff

Ressourcen entlang industriellen Kennzeichnung zeitgemäß einsetzen: Auf der MOTEK präsentiert Bluhm Systeme zwei Neuheiten für ein zukunftsorientiertes Labelling

ID: 2008674


(PresseBox) - Mit der Laserstation Lightworx und dem Tintenstrahldrucker integra PP RAZR präsentiert Bluhm Systeme, internationaler Lösungsanbieter von industriellen Kennzeichnungen, zwei neue Produkte. Sie verbinden höchste Qualitätsanforderungen und Prozesssicherheit mit Effizienz und der Einsparung von Ressourcen. Wie alle Produkte von Bluhm Systeme eignen sie sich sowohl für kleine Unternehmen, die sich mit der industriellen Kennzeichnung vertraut machen, als auch für Branchen, in denen höchste Performanz gefordert ist. Diese und weitere ausgewählte Beispiele sind auf der Motek, 4. bis 7. Oktober, in Halle 7, Stand 7418, zu sehen. 

Laserstation Lightworx: Leistungsstarker 20-Watt-Faserlaser mit Arbeitsstation  

Lightworx mit Laserschutzklasse I ist die Fusion aus einem leistungsstarken Faserlaser und einer professionellen Arbeitsstation. Vor allem Unternehmen aus der Metall- und Kunststoffbranche können mit wenig Aufwand Typenschilder, Gehäuse oder Werkzeuge kennzeichnen – dauerhaft, gestochen scharf und fälschungssicher. Der 20-Watt-Faserlaser wartet mit einer Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden auf. Die Standalone-Lösung ist mit Außenmaßen von 600x700x1685 Millimetern vergleichbar mit einer Kühl-Gefrier-Kombination. Lenkrollen gewährleisten die Mobilität des Gerätes.  

Tintentstrahldrucker integra PP RAZR: Zwei Düsenkanäle für optimale Prozesssicherheit 

Der integra PP RAZR verfügt über zwei separate Düsenkanäle, die unabhängig voneinander angesteuert werden können. Sollten Düsen ausfallen, sorgt der zweite Kanal dafür, dass das Druckbild trotzdem streifenfrei und gestochen scharf bleibt. Mit Druckgeschwindigkeiten von bis zu 150m/min bei 300 dpi bringt der integra PP RAZR Klarschriftinformationen, Codes und Grafiken überdurchschnittlich schnell auf variable Oberflächen auf. Dabei ist eine Druckqualität von bis zu 600 dpi möglich. Das System ist in zeitkritischen Branchen eine echte Alternative zu Etiketten.  





Faserlaser e-SolarMark plus: Stand-Alone-Lösung für Kleinserien oder Einzelstücke 

Robust, mobil und bedienerfreundlich - Faserlaser-Arbeitsstationen von Bluhm Systeme eignen sich ideal für die Codierung von Kleinserien oder Einzelstücken per Hand. Passend zu den zertifizierten Hightech-Faserlasern der Serie e-SolarMark plus können die universellen Modelle Basic II und Basic III als unabhängige Stationen in der manuellen Fertigung oder als Zelle in eine teilautomatisierte Produktion integriert werden. Durch die modulare Bauweise ist ein Lasertausch zwecks höherer Leistung problemlos möglich. 

Tintenstrahldrucker integra PP 108: Zweifarbig und robust  

Der zweifarbige Tintenstrahldrucker Markoprint integra PP 108 Bicolor kennzeichnet mit bis zu 108mm Druckhöhe. Robust gegen Erschütterungen fühlt er sich auch in herausfordernden Produktionsumgebungen wohl. Einzigartig ist die Bicolor-Variante, die zwei Tintenfarben gleichzeitig verwendet, z.B. für GHS-Kennzeichnungen in Schwarz und Rot mit nur einem Gerät. Weitere verfügbare Farben sind Grün und Blau. 

Palettenetikettierer AP 182: Dreiseitige Kennzeichnung im Hoch- und Querformat

Der Palettenetikettierer AP 182 etikettiert Paletten auf drei Seiten. Er lässt sich von jeder Palette individuell antriggern und aktiviert in Folge ein entsprechendes Bewegungsprofil. Sieben Verfahrwege sind programmierbar. Möglich macht dies ein Applikator, der mittels Schrittmotorantrieb über Linearachsen verfahren wird. Der AP 182 RT verfügt über einen rotierenden Spendestempel, der eine Etikettierung sowohl im Hoch- als auch im Querformat ermöglicht.

Mobiler Handdrucker: Der Handhold  

Der Handdrucker verfügt über einen leistungsstarken Akku und ermöglicht ein kabelloses Kennzeichnen. Ortsunabhängig lassen sich damit Kartons, Zementsäcke, Transportkisten und viele andere Produkte bedrucken. Hochauflösende, bis zu 12,5 mm hohe Drucke sind dank der HP-Kartuschentechnik möglich. Die Druckdaten werden mit der, in der Lieferung enthaltenen, Layoutsoftware iDesign am PC erstellt und via USB-Stick oder WLAN übertragen.

Etikettendruckspender Legi Air 2050: Etiketten ohne Trägermaterial 

Der NoLiner ist ein Etikettendruckspender, der Etiketten ohne Trägermaterial verarbeitet und dadurch ein nachhaltiges und kostengünstiges Kennzeichnen ermöglicht. Das System verfügt über eine Zerstäubungseinheit, welche die Etikettenrückseiten bei der Bedruckung mit einem feinen Flüssigkeitsfilm auf Basis von Wasser versieht. Der Wegfall der Etikettenträgerschicht schont Ressourcen und reduziert Abfallkosten. Etikettenrollen ohne Trägermaterial fassen zudem mehr Material bei gleichem Rollendurchmesser. 

Bluhm Systeme ist Komplett-Anbieter von branchenübergreifenden Kennzeichnungslösungen. Neben Etikettendruckern und -spendern sowie Sonderetikettieranlagen umfasst das Produktportfolio Tintenstrahldrucker, Laser-Beschrifter und Thermotransfer-Direktdrucker.

Das Unternehmen produziert zusätzlich Etiketten für alle Oberflächen und Anwendungen. Vervollständigt wird das Angebot durch Zubehör wie Tinten, Software und Farbbänder sowie verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, Produktschulungen, ein großes Servicenetzwerk und eine 24-Stunden-Hotline.

Bluhm Systeme wurde 1968 von Eckhard Bluhm gegründet. In den Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Bulgarien, Italien und Polen sind über 620 Personen beschäftigt. Der Jahresumsatz betrug 2021 knapp 196 Mio Euro.


Themen in dieser Meldung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Bluhm Systeme ist Komplett-Anbieter von branchenübergreifenden Kennzeichnungslösungen. Neben Etikettendruckern und -spendern sowie Sonderetikettieranlagen umfasst das Produktportfolio Tintenstrahldrucker, Laser-Beschrifter und Thermotransfer-Direktdrucker.
Das Unternehmen produziert zusätzlich Etiketten für alle Oberflächen und Anwendungen. Vervollständigt wird das Angebot durch Zubehör wie Tinten, Software und Farbbänder sowie verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, Produktschulungen, ein großes Servicenetzwerk und eine 24-Stunden-Hotline.
Bluhm Systeme wurde 1968 von Eckhard Bluhm gegründet. In den Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Bulgarien, Italien und Polen sind über 620 Personen beschäftigt. Der Jahresumsatz betrug 2021 knapp 196 Mio Euro.



Leseranfragen:



Kontakt / Agentur:



drucken  als PDF  an Freund senden  Struktur- und Crash-Dämpfer: Sicherheit auf Achse 7
In China wächst die Photovoltaik-Industrie / Sie könnte für den europäischen und amerikanischen Markt zur ersten Wahl werden (FOTO)
Bereitgestellt von Benutzer: PresseBox
Datum: 20.09.2022 - 13:33 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 2008674
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Stefan Leske
Stadt:

Rheinbreitbach


Telefon: +49 (2224) 7708-660

Kategorie:

Industrie


Anmerkungen:


Diese HerstellerNews wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Meldung mit dem Titel:
"Ressourcen entlang industriellen Kennzeichnung zeitgemäß einsetzen: Auf der MOTEK präsentiert Bluhm Systeme zwei Neuheiten für ein zukunftsorientiertes Labelling
"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Bluhm Systeme GmbH (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).


Alle Meldungen von Bluhm Systeme GmbH



Service


Bundesweiter Dienstleister nach DGUV Vorschrift 3.
Wir prüfen bundesweit nach DGUV V3.

Login