IndustrieTreff - High-Tech-Radar mit Kamera für zuverlässige Verkehrsüberwachung

IndustrieTreff

High-Tech-Radar mit Kamera für zuverlässige Verkehrsüberwachung

ID: 2023437

Neues Radarsystem von InnoSenT für präzise Fahrzeugdetektion an Kreuzungen.


(industrietreff) - Donnersdorf, 22.11.2022. Um hohes Verkehrsaufkommen effizient zu managen, sind verschiedene Technologien zur Verkehrserfassung und -regulierung im Einsatz. Alternativen zu den invasiven Induktionsschleifen sind Radarsensoren und Videokameras. Das neue Verkehrssystem von InnoSenT nutzt beides: Fortschrittliche Radardetektion und optionale Videoaufnahmen für eine zuverlässige und effiziente Verkehrsüberwachung in Echtzeit.

Verkehrsradar ITR-3800
Die Produktneuheit ITR-3800 ist bereit, die Branche mit seiner einfachen Integration, den hochentwickelten Funktionen und starker Leistung in Schwung zu bringen. Das Radarsystem ist speziell auf den Einsatz an großen Kreuzungen oder Streckenabschnitten abgestimmt, denn das Antennendesign ermöglicht einen großen Erfassungsbereich. Der ITR-3800 ist von InnoSenTs Radarexperten für das Kreuzungsmanagement und die Verkehrsüberwachung entwickelt worden. Er verfügt hierfür über fortschrittliche Funktionen wie Fahrzeugdetektion an der Haltelinie, Spurenzuordnung oder Falschfahrererkennung. Das Verkehrsradar besticht mit präzisen Messergebnissen, detaillierter Radarauflösung, innovativen Features (wie Radar Tracking & Objektklassifizierung) und einer Full HD Kamera.

Alles im Blick mit Kamera & Radar
Das Field of View des Radars ist so gestaltet, dass zwei Systeme ausreichen, um Kreuzungen komplett zu erfassen. Mit einer Reichweite von bis zu 300 Metern und einem breiten Erfassungsbereich von 110° x 30° überwacht der ITR-3800 große Streckenabschnitte, komplexe Kreuzungen und Autobahnauffahrten mit bis zu 16 Fahrspuren problemlos.
Die Kamera überblickt den gleichen diagonalen Sichtbereich wie das Radar. Sie liefert ein hochauflösendes Bewegtbild (Sichtweite bis zu 80 Meter) in Echtzeit. Die visuelle Komponente trägt dazu bei, den Aufwand für ITS-Unternehmen zu minimieren. Insbesondere im Verkehrsbereich sind Kameras in vielen Ländern an Kreuzungen üblich. Der Nutzer erspart sich die zusätzliche Anbringung einer Verkehrskamera.




„Die Produktentwicklung profitierte von der Spitzentechnik und Nutzererfahrung des erfolgreichen Radarsystems iSYS-5220, welches bereits seit 2019 an vielen Kreuzungen zum Einsatz kommt. Der technologische Fortschritt ermöglichte uns Optimierungen im Design und Preisgestaltung. Der ITR-3800 ist deutlich kleiner, leichter und stromsparender.“, so Dr. Eva Maria Buchkremer, Head of Product Management bei InnoSenT.

Leicht, Klein, Sparsam
InnoSenT minimierte die Produktmaße, das Gewicht und den Stromverbrauch deutlich und setzt damit neue Maßstäbe im Bereich der Premiumprodukte. Durch Optimierung der Hardware beeindruckt der ITR-3800 mit einem geringen Gewicht von weniger als 1 kg und ist nur 270 x 102 x 37 mm groß - trotz zusätzlicher Kamera. Diese Kompaktheit erleichtert das Handling für Anwender deutlich.
Trotz umfangreicher Funktion und Datenverarbeitung kann das Radarsystem mit einem 24V oder 48V Netzteilen betrieben werden.


Fortschrittliche Radartechnik
Der ITR-3800 ist ein fortschrittliches 24 GHz MIMO-Radar und nutzt für die Erkennung und Lokalisierung von bewegten und statischen Objekten die FMCW-Modulation. Es misst deren Geschwindigkeit, die Entfernung, die Winkelposition (in Elevation und Azimut) und erkennt die Bewegungsrichtung. Neben der Ausgabe der Radarinformationen ist auch eine Objektlokalisierung und die Darstellung einer Heat-Map möglich. Die Kamera ermöglicht die Aufnahme von Fotos und eine Live-Übertragung, um die aktuelle Verkehrssituation wiederzugeben.
Um zwischen einzelnen Verkehrsteilnehmern zu unterscheiden, trennt das System die Detektionspunkte über vier Dimensionen (Entfernung, Geschwindigkeit, Winkel in Azimut und Elevation). Das System ordnet die detektierten Objekte anhand der umfangreichen Messwerte zuverlässig einer von insgesamt fünf Klassen (Fußgänger & Fahrräder, Autos, Kleintransporter, LKWs und Andere) zu.

Applikationen im Straßenverkehr
Das neue Verkehrsradar kann durch die Detektion von Ereignissen im Verkehr zu mehr Effizienz beitragen. Die gewonnenen Radarinformationen fließen in die Verkehrsflussoptimierung ein oder sind sogar direkt der Auslöser für die Ampelsteuerung nach Bedarf. Das Radar schätzt die Länge von Warteschlangen und ermittelt die Ankunftszeit an Haltelinien. Es verfolgt die Fahrzeugbewegungen auf einer zugeordneten Fahrspur, zählt die Verkehrsteilnehmer und liefert hilfreiche Informationen für Verkehrsstatistiken. Der ITR-3800 erkennt außerdem Falschfahrer, U-Turns oder auch Pannenfahrzeuge.


Bereit für den Einsatz
Das neue Radarsystem fügt sich optimal und einfach in vorhandene Infrastrukturen ein. Hierfür versah InnoSenT den ITR-3800 mit verschiedenen Schnittstellen wie Ethernet und RS485, die flexibel je nach Anwendungsbedarf nutzbar sind. Die Produktneuheit zeichnet sich durch eine hohe Integrationsstufe aus.
Die komplexe Signalverarbeitung ist bereits enthalten und auch die Software für das Tracking und die Objektklassifizierung ist inklusive. Auch ohne Radar-Know-How können dank dieser Aufbereitung Kunden die Radartechnologie für ihre Verkehrssysteme nutzen. Individuelle Anpassungen sind mit Hilfe der zur Verfügung gestellten GUI schnell umsetzbar. So lassen sich die Detektionen für den eigenen Nutzungszweck filtern und bestimmte Eventzonen definieren.

Datenaufbereitung für Verkehrsstatistik und -steuerung
Die umfangreichen Konfigurationsoptionen ermöglichen den Einsatz des Radars für die Verkehrssteuerung an Kreuzungen und Zufahrtsstraße sowie die Erhebung von Verkehrsstatistiken. Über Event Zonen, die vom Nutzer mit Bedingungen verknüpft werden, lässt sich das Radar an die verschiedenen Einsatzgebiete anpassen.
Beispiele hierfür sind die Erreichung einer Anzahl an wartenden Autos, Fahrzeuge, die die Kreuzung blockieren oder Fahrzeuge, die in der Dilemma-Zone zu schnell fahren, um noch sicher bremsen zu können. Das Radar gibt eine Meldung aus, sobald die Bedingungen einer gesetzten Zone erfüllt wurden. Damit ist ein direkter Ersatz der noch häufig verwendeten Induktionsschleifen möglich.
Der ITR-3800 ist jedoch nicht nur eine nicht-invasive Alternative der Technik, sondern bietet durch die Beobachtung des Verkehrsflusses sowie die Ausgabe dieser Objektinformationen einen Mehrwert für die Verkehrsstatistik und Analyse des Verkehrsgeschehens.
Weitere Informationen zur Funktion, Anwendung und technische Details erhalten Sie auf der Internetseite der InnoSenT GmbH.


Themen in dieser Meldung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die InnoSenT GmbH aus Donnersdorf wurde 1999 gegründet und ist weltweit eines der führenden Unternehmen im Bereich Radartechnik. Als Hersteller und Entwickler bietet das Unternehmen die ganze Bandbreite von Engineering Dienstleistungen an – von der kundenspezifischen Entwicklung bis hin zur Serienfertigung. Dank des starken Fokus auf Qualität und Innovation ist die InnoSenT GmbH seit Jahren weltweit auf Erfolgskurs.
Mehr Informationen unter www.InnoSenT.de



Leseranfragen:



Kontakt / Agentur:

InnoSenT GmbH
Marion Henneberger
Marketing & PR Assistentin
Am Rödertor 30
97499 Donnersdorf

Telefon:+49 9528 9518-0
Mail: marketing(at)innosent.de
www.innosent.de



drucken  als PDF  an Freund senden  Schutz vor elektrischem Schlag nach IEC 60601-1
Bei den Black Friday Deals von EZVIZ bis zu 40 Prozent auf Sicherheitskameras sparen
Bereitgestellt von Benutzer: InnoSenT_GmbH
Datum: 23.11.2022 - 11:18 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 2023437
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt:


Telefon:

Kategorie:

Elektro- und Elektronik


Anmerkungen:


Diese HerstellerNews wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Meldung mit dem Titel:
"High-Tech-Radar mit Kamera für zuverlässige Verkehrsüberwachung
"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

InnoSenT GmbH (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).


Alle Meldungen von InnoSenT GmbH



Service


Bundesweiter Dienstleister nach DGUV Vorschrift 3.
Wir prüfen bundesweit nach DGUV V3.

Login