Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Geschlossene Immobilienfonds: The Hideaways Club profitiert von der Krise offener Fonds

ID: 304486
Die Krise der offenen Immobilienfonds verleiht alternativen Investments Auftrieb. Zum Beispiel geschlossenen Fonds. Eine Sonderstellung unter diesen nimmt der Hideaways Club ein. Er verspricht mehr Flexibilität als andere geschlossene Fonds - und eine Extraportion glamouröse Lebensart.

(industrietreff) - London, 19. November 2010 - Offene Immobilienfonds galten lange als gleichermaßen lukrative, flexible wie sichere Investments. Als im Herbst gleich drei dieser Fonds ihre Abwicklung bekannt gaben, erschütterte dies das Vertrauen in diese Art der Kapitalanlage nachhaltig. Von der aktuellen Neuordnung der Portfolios der Investoren profitieren alternative Formen der Immobilienbeteiligung - zum Beispiel geschlossene Fonds wie The Hideaways Club.

Neben einem grundverschiedenen Investmentmodell im Vergleich zu offenen Fonds und langfristiger Wertentwicklung bietet der Hideaways Club seinen Mitgliedern einen sofortigen und konkreten Nutzen: Denn anstatt in Einkaufszentren und Bürogebäude investieren Hideaways-Club-Anteilseigner in Luxusvillen und Ski-Chalets in Urlaubszielen auf der ganzen Welt. Deren Nutzung für den Eigenbedarf ist nicht nur möglich, sondern ausdrücklich erwünscht. Das bedeutet: Investoren sind nicht nur stille Teilhaber sondern verbringen jährlich mehrere Wochen exklusiven Urlaub in einem oder mehreren der zahlreichen Anwesen.

Im Gegensatz zu den meisten offenen Fonds, die regionale oder nationale Schwerpunkte setzen, ist das Portfolio des Hideaways Clubs global diversifiziert. Die Anwesen im Besitz der Fondsgesellschaft befinden sich in 20 verschiedenen Ländern weltweit. Damit folgt die Wertentwicklung der Besitzanteile globalen Trends und ist relativ immun gegen Preisschwankungen auf einzelnen Märkten.

Liquiditätsengpässe und eine kapitalvernichtende Notabwicklung des Fonds, wie derzeit bei mehreren offenen Fonds zu beobachten, sind kaum zu befürchten. Ein Massenexodus aus dem Hideaways Club ist insofern ausgeschlossen, als dass das Verhältnis von Ein- und Aussteigern immer ausgeglichen wird, sobald der Fonds seine Sollgröße erreicht hat. Das heißt: Es können immer so viele Investoren aussteigen wie einsteigen wollen - und umgekehrt. Das verschafft dem Hideaways Club nicht nur Stabilität, sondern seinen Anlegern auch größere Flexibilität als bei anderen geschlossenen Fonds, wo eine Auszahlung erst bei der Auflösung - also dem Verkauf des gesamten Immobilienbestandes - möglich ist.





Die derzeitige Liquiditätsschwäche der offenen Immobilienfonds ist eine Folge der Finanzkrise seit 2007. Für den Hideaways Club war das Subprime-Debakel hingegen eine Chance. Ein Großteil der Luxusimmobilien im Portfolio des Hideaways Clubs wurde damals vergleichsweise preiswert erworben. Und noch immer nimmt der Fonds besonders opportune Einkaufsmöglichkeiten auf der ganzen Welt war. Das Resultat: etwa 20 Prozent Wertsteigerung innerhalb der letzten drei Jahre.

Der aktuelle Vertrauensverlust der offenen Fonds verschafft dem Hideaways Club nun ebenfalls einen Bonus, wie Helmut Schön, Mitgründer und Direktor des Fonds, erklärt: "Uns erreichen derzeit deutlich mehr Anfragen als zuvor. Es zeigt sich, dass jetzt nicht Immobilien als Geldanlage generell zur Disposition stehen, sondern nur einige Arten der Beteiligung daran. Besonders aus dem deutschsprachigen Raum, in dem unser Fonds bisher noch relativ unbekannt war, informieren sich interessierte Anleger verstärkt über Möglichkeiten der Beteiligung."

Ein Einstieg in den Hideaways Club ist noch möglich obwohl die Anfragen mehr und mehr anziehen und das Angebot an Anteilen limitiert ist. Bis die obere Grenze von 600 Anteilseignern erreicht ist - derzeit sind es bereits knapp 200 - können Investoren, Unternehmen und finanzstarke Privatpersonen relativ unkompliziert Teilhaber werden. Erst bei Vollbesetzung gilt das Prinzip: Einer raus - einer rein. Bisher gibt es jedoch nur wenige Verkaufsinteressenten. Anlegerbefragungen und eine beachtliche Weiterempfehlungsquote zeugen von der Zufriedenheit mit dem Finanzprodukt. Neben der positiven Performance des Fonds dürfte dabei vor allem die Möglichkeit eine Rolle spielen, als Hideaways-Club-Mitglied für mehrere Wochen pro Jahr zu vergleichsweise günstigen Konditionen exklusive Urlaube in den luxuriösen Anwesen zu verbringen.

Die Zukunft wird zeigen, inwieweit Investoren nun tatsächlich ihre Portfolios zugunsten geschlossener Immobilienfonds, wie The Hideaways Club umstrukturieren. Vieles hängt davon ab, inwiefern es offenen Fonds gelingt, ihr Versprechen eines flexiblen - und sicheren - Investments glaubhaft zu erneuern und zu halten.

Nähere Informationen: www.thehideawaysclub.com ?


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

The Hideaways Club (THC) mit Hauptsitz in Großbritannien ist ein 2006 gegründeter, international tätiger Luxusimmobilien-Investmentfonds. Seine Anteilseigner investieren in ein breit gefächertes Portfolio von Luxusvillen und Chalets in Europa, Afrika, Mauritius und Südostasien und können dort exklusiv ihren Urlaub verbringen. Der konservative und vornehmlich mit Eigenkapital finanzierte Fonds wird unabhängig verwaltet. Wirtschaftsprüfer erstellen jährliche Audits für die Investoren. Über die letzten drei Jahre ist der Preis der Besitzanteile über 20 Prozent angestiegen, da THC äußerst opportune Einkaufsmöglichkeiten wahrnehmen konnte. THC ist mit über 170 Anteilseignern aus mehr als 15 Ländern bei einem stetig ansteigenden Anlagevermögen von 50 Millionen US-Dollar bereits der größte Fonds seiner Art in Europa. Dank Allianzen mit ähnlichen Organisationen in den USA und in Asien können Clubmitglieder ihre Urlaubsresidenz bereits aus mehr als 45 luxuriösen Villen, Chalets und Innenstadt-Apartments wählen.



Dies ist eine HerstellerNews von
The Hideaways Club

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:

THIEL Public Relations e.K.
Sebastian Thiel
Ostra-Allee 35
01067
Dresden
presse(at)thielpr.com
Telefon: +49 351 3148890
http://www.thielpr.com



drucken  an Freund senden  EU-Klimaschutzziele für 2020 werden durch Erneuerbare Energien übertroffen
EnBW nimmt neues Umspannwerk für Tauberlandpark in Betrieb

Bereitgestellt von: Adenion
Datum: 26.11.2010 - 15:00 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 304486
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Michael Sugden
Stadt: London
Telefon: Telefon: +44 20 7824 9940

Anmerkungen:


Diese Pressemitteilung wurde bisher 697 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Wassersilos: Rettung in trockenen Sommern 01.03.2021
2. SX-Medizintechnik-WebSessions während der Embedded World 21 digital 01.03.2021
3. Sie möchten Schrott kostenlos abholen lassen: Die Schrottabholung in Wuppertal ist der Entsorgungs-Profi in Ihrer Nähe 01.03.2021
4. Mehrweg macht Image: Wachsendes Interesse bei Unternehmen, Veranstaltern und Kommunen 01.03.2021
5. Erfolgreiches Inklusionsprojekt in der Elektronikfertigung 01.03.2021
6. Naturschutzinitiative e.V. (NI) begrüßt neues Lagerkonzept ?Wohnquartier? auf dem Stegskopf 01.03.2021
7. TU Ilmenau und TITK Rudolstadt schaffen gemeinsame Professur für Kunststofftechnik 01.03.2021
8. PREMO und KAGA FEI Europe beschließen strategische Partnerschaft 01.03.2021
9. PREMO und KAGA FEI Europe beschließen strategische Partnerschaft 01.03.2021
10. RECENSO and Technip Energies join forces in sustainable plastic recycling 01.03.2021
11. 4. Fachkongress Composite Recycling&LCA zeigt Lösungswege auf 01.03.2021
12. Wolfsburger Gastronomie setzt auf mehr Nachhaltigkeit im Take-Away-Geschäft 01.03.2021
13. Übung macht den Rettungshelden - Die LUKAS Rescue League startet mit ihrem Trainernetzwerk 01.03.2021
14. Konzentration auf''s Wesentliche 01.03.2021
15. 14 Kilowatt-Peak, vier Elektroautos und eine Zukunft für emissionsfreie Bau-&Industriemaschinen 01.03.2021
16. Tanken im Februar spürbar teurer / Beide Kraftstoffsorten um 4,3 Cent je Liter teurer als im Januar (FOTO) 01.03.2021
17. SKODA AUTO produziert zweimillionstes SUV 01.03.2021
18. Roche in Deutschland blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück und setzt auf Forschung, Investitionen und Kooperationen im Kampf gegen COVID-19 (FOTO) 01.03.2021
19. "Flexible Regalsysteme sind das Rückgrat unserer Lagerlogistik" 01.03.2021
20. Umweltschutz: E.DIS baut Nisthilfen in Mecklenburg-Vorpommern für Artenvielfalt der Störche 01.03.2021


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de