Web-Verzeichnis
über 62.000 Links
Jobbörse
aktuelle Gesuche / Angebote
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
25045 Firmeneinträge
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Industrienachrichten

Stromnetzausbau wird beschleunigt - Jetzt kann das Stromnetz mit Energie ausgebaut werden

ID: 88309
Stromnetzausbau wird beschleunigt - Jetzt kann das Stromnetz mit Energie ausgebaut werden

(pressrelations) - Anlässlich der 2. und 3. Lesung des Energieleitungsausbaugesetzes (EnLAG) am 7.05.2009 im Deutschen Bundestag erklärt der Koordinator in Energiefragen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Joachim Pfeiffer MdB:

Die Große Koalition hat wieder geliefert. Der beschleunigte Netzausbau ist beschlossen. Jetzt kann das Stromnetz mit Energie ausgebaut werden.

Damit stellt sich die unionsgeführte Bundesregierung ihrer Verantwortung als zentrales Stromtransitland in Europa und trägt der Modernisierungswelle seines Kraftwerkparks Rechnung. Außerdem kann Deutschland nur so den weltweit vorbildlichen Ausbau der erneuerbaren Energien erfolgreich fortführen und das ehrgeizige Ziel von 30 % Anteil erneuerbarer Energien an der Stromproduktion bis 2020 erreichen.

Bei den Verhandlungen zum EnLAG hat sich die Union erfolgreich dafür eingesetzt, dass Arbeitsplätze in Deutschland vor allem in den energieintensiven Industrien erhalten bleiben. Diese Unternehmen werden durch die Stromnetzentgeltverordnung zusätzlich entlastet. Damit wird dem Umstand Rechnung getragen, dass energieintensive Unternehmen durch ihre konstante Stromabnahme vor allem in nachfrageschwachen Zeiten Kosten dämpfend auf die Netzentgelte wirken.

Zudem hat die Union weitere Zusatzbelastungen für die Verbraucher verhindert. So konnte sich die SPD mit einem zusätzlich geforderten Pilotprojekt für Erdkabel auf der Höchstspannungsebene nicht durchsetzen. Die Kosten sind hier um bis zu 10 x höher als bei Freileitungen. Gleichzeitig hat die Union dadurch einen unnötigen Eingriff in die Böden des Biosphärenreservats der Schorfheide abgewandt. Eine Erdverkabelung stellt einen erheblichen Eingriff in Flora und Fauna dar. Im Gegensatz zur Freileitung, die zwischen zwei Masten 400 ? 500 Meter Wald- oder Ackerfläche überspannt, entsteht mit der Verkabelung ein kompakter, rund 20 Meter breiter Steppenstreifen. Die dadurch bedingte Bodenversiegelung liegt beim etwa 100fachen gegenüber dem einer Freileitung. Jede Kreuzung von Straßen, Wasserläufen und Eisenbahnlinien führt zu Sonderbauwerken (Tunnel etc.), was weitere Eingriffe für die Natur bedeutet.





Im Weiteren hat die Koalition beschlossen, dass bei den vier Pilotprojekten nur die Mehrkosten im Vergleich zur Freileitung auf alle Verbraucher umgelegt werden können. Um die unstetige Stromeinspeisung erneuerbarer Energien auszugleichen, ist der Bau von Speichern unbedingt erforderlich. Durch die Befreiung von den Netzentgelten für 10 Jahre hat die Koalition Anreize zum Speicherbau geschaffen.

Insgesamt ist das ein guter Kompromiss und neben der Verabschiedung der neuen Gasnetzzugangsverordnung, der Novellierung des Wettbewerbrechts und der Liberalisierung des Mess- und Zählerwesens ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einem freien und durch Wettbewerb gekennzeichneten Energiemarkt. Die Union wird den Weg konsequent weitergehen. Nur so ist eine konkurrenzfähige, klimafreundliche und sozialverträgliche Energieversorgung auf Dauer zur erreichen.


CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
mailto:fraktion(at)cducsu.de
http://www.cducsu.de


Themen in dieser HerstelerrNews:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Dies ist eine HerstellerNews von
CDU/CSU-Fraktion

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  an Freund senden  Gemeinsame Presseinformation von Süd-Chemie und Linde: Süd-Chemie und Linde starten Produktion klimafreundlicher Biokraftstoffe
Faller setzt nächste Organisationsstufe konsequent um

Bereitgestellt von: pressrelations
Datum: 07.05.2009 - 17:11 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 88309
Anzahl Zeichen: 0
pressrelations.de – ihr Partner für die Veröffentlichung von Pressemitteilungen und Presseterminen, Medienbeobachtung und Medienresonanzanalysen


Diese Pressemitteilung wurde bisher 621 mal aufgerufen.


Nach Kategorien:

1. Gas-Union Storage GmbH bietet Speicherbündel für das Speicherjahr 2020/21 19.08.2019
2. Industrieroboter mit Lasersystem strukturiert große Flächen hochpräzise und nahtlos 19.08.2019
3. Prozessor-unabhängige Funktionenbibliothek für Festkomma-Arithmetik 19.08.2019
4. Abgasskandal - Anwälte fordern Bundesminister Scheuer zu Verjährungsverzicht auf und machen für hunderte Geschädigte Staatshaftungsansprüche geltend 19.08.2019
5. IoT-Seminar in Linz: Technologie und Umsetzung 19.08.2019
6. Schnell und sicher ohne Stau? Studenten testen Raketendrohnen aus Carbon 19.08.2019
7. Nova Minerals: Snow Lake Resources sorgt erneut für Aufsehen! 19.08.2019
8. FSK verlängert Bewerbungsfrist für Innovationspreis Schaumstoffe und Polyurethane 2019 19.08.2019
9. Alcomet feiert die Einweihung seiner HybrEx®25 von SMS group 19.08.2019
10. Handgas ohne Musik 19.08.2019
11. Presseeinladung zur BBH-Jahreskonferenz - Infrastrukturwende gestalten / Diskussion u.a. mit: Bundesumweltministerin Svenja Schulze, Bundesvorsitzende der Grünen Annalena Baerbock 19.08.2019
12. Faserverstärkte Kunststoffprofile: OKE entwickelt innovative Verfahrenskombination 19.08.2019
13. Amani Gold: Erste positive Ergebnisse vom Goldprojekt Gada 19.08.2019
14. Angestellte im Maschinenbau erhalten täglich etwa 43 E-Mails 19.08.2019
15. auvisio Voice Recorder & USB-Stick REC-200 V2, 8 GB 19.08.2019
16. Mehr Experimente am Nikolaus-von-Kues-Gymnasium (FOTO) 19.08.2019
17. Prognose EEG-Umlage: 2020 wird Strom für Verbraucher etwas teurer (FOTO) 19.08.2019
18. GASAG spendet 100.000 Euro für Umweltschutz - die Berliner entscheiden, an wen 19.08.2019
19. Quarz-Serie DST1610 für Sensorik im IoT 19.08.2019
20. K + B electronic systems GmbH 19.08.2019


[ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de