IndustrieTreff - Wie heizen wir unsere Ein- und Zweifamilienhäuser in der Zukunft

IndustrieTreff

Wie heizen wir unsere Ein- und Zweifamilienhäuser in der Zukunft-

ID: 2076089

Technologien, gesetzliche Vorgaben und Förderungen ab 2024 – Was gilt?


(PresseBox) - Am 1.1.2024 wird das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft treten. Ist das ein Grund zur Panik? – oder stellt dies auch für Gebäudeeigentümer eher eine Chance dar?

Gerade Besitzerinnen und Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern sind angesichts der heftigen Diskussionen in den letzten Monaten verunsichert, was zukünftig noch erlaubt ist. Viel wurde insbesondere über die neuen Vorschriften der zukünftigen Heizungs-Technik geschrieben und heiß diskutiert – sehr vieles davon wurde (absichtlich) falsch dargestellt.

Was steht nun drin im neuen „Heizungsgesetz“?

Im Online-Vortrag wird eine Übersicht gegeben, welche technischen Möglichkeiten existieren und was Sie ab 2024 beachten müssen. Lassen Sie sich die neuen Regelungen praxisnah veranschaulichen. Und schauen Sie, welche Chancen Sie aufgrund der Förderung in den nächsten Jahren haben.

Wie heizen wir in der Zukunft? – kostenloser Fachvortrag

Wenn Sie wissen wollen, was grundsätzlich für Sie ab 2024 gelten wird – oder ggf. auch nicht – sollten Sie diesen Vortrag am Freitag, 15. Dezember, von 10:00 Uhr bis 11:40 Uhr, online besuchen. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen unter https://www.energie.events/veranstaltung/15-12-2023-wie-heizen-wir-in-der-zukunft/.

Seit 23 Jahren informiert die BHKW-Infozentrum GbR auf zahlreichen Webseiten sowie in Fachzeitschriften über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Außerdem werden die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert.

Bereits heute können Interessierte in dem BHKW-Kenndaten-Tool 2015 aus einer Datenbank von mehr als 1.300 KWK-Modulen die technischen Daten sowie die Investitionskosten der jeweils interessanten Leistungsgröße heraus suchen.





Im Frühjahr 2022 wird die aktualisierte Version der "BHKW-Kenndaten 2022" zur Verfügung stehen.

Nahezu wöchentlich werden über den derzeit größten internetbasierten BHKW-Newsletter mehr als 9.000 Abonnenten kostenlos informiert.

Im Socialmedia-Bereich posten die Fachleute des BHKW-Infozentrums aktuelle Meldungen auf Facebook, auf Twitter sowie in der XING-Gruppe "Blockheizkraftwerke - Energieversorgung der Zukunft".

Drei redaktionell aus mehr als 150.000 Quellen zusammengetragene Pressespiegel ermöglichen einen einfachen Überblick über neue Trends in Technik, Markt und Politik.

Das umfangreiche Weiterbildungsangebot (https://www.bhkw-konferenz.de) über BHKW- und Energie-Themen mit mehr als 50 unterschiedlichen Veranstaltungsreihen wird von mehr als 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern pro Jahr wahrgenommen.


Themen in dieser Meldung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Seit 23 Jahren informiert die BHKW-Infozentrum GbR auf zahlreichen Webseiten sowie in Fachzeitschriften über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Außerdem werden die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert.
Bereits heute können Interessierte in dem BHKW-Kenndaten-Tool 2015 aus einer Datenbank von mehr als 1.300 KWK-Modulen die technischen Daten sowie die Investitionskosten der jeweils interessanten Leistungsgröße heraus suchen.
Im Frühjahr 2022 wird die aktualisierte Version der "BHKW-Kenndaten 2022" zur Verfügung stehen.
Nahezu wöchentlich werden über den derzeit größten internetbasierten BHKW-Newsletter mehr als 9.000 Abonnenten kostenlos informiert.
Im Socialmedia-Bereich posten die Fachleute des BHKW-Infozentrums aktuelle Meldungen auf Facebook, auf Twitter sowie in der XING-Gruppe "Blockheizkraftwerke - Energieversorgung der Zukunft".
Drei redaktionell aus mehr als 150.000 Quellen zusammengetragene Pressespiegel ermöglichen einen einfachen Überblick über neue Trends in Technik, Markt und Politik.
Das umfangreiche Weiterbildungsangebot (https://www.bhkw-konferenz.de) über BHKW- und Energie-Themen mit mehr als 50 unterschiedlichen Veranstaltungsreihen wird von mehr als 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern pro Jahr wahrgenommen.



Leseranfragen:



Kontakt / Agentur:



drucken  als PDF  an Freund senden  Nachhaltige Innovation bei Stephan Schaumstoffe GmbH: Neue PV-Anlage und Fokus auf nachhaltige Verpackungslösungen
Was tun, wenn die Biogasvergütung ausläuft-
Bereitgestellt von Benutzer: PresseBox
Datum: 11.12.2023 - 12:51 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 2076089
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Markus GailfußEliz Hadiye Kotsini
Stadt:

Rastatt


Telefon: +49 (7222) 9686730+49 (7222) 9686-7317

Kategorie:

Energiewirtschaft


Anmerkungen:


Diese HerstellerNews wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Meldung mit dem Titel:
"Wie heizen wir unsere Ein- und Zweifamilienhäuser in der Zukunft-
"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

BHKW-Infozentrum GbR (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).


Alle Meldungen von BHKW-Infozentrum GbR



Service


Bundesweiter Dienstleister nach DGUV Vorschrift 3.
Wir prüfen bundesweit nach DGUV V3.

Login